Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

20.05.2012
01.05.2012

UK-Coach Bayern Nr. 2, wieder subventioniert – Monika Waigand (vom 01.05.2012, 2754 Besuche)

Gute Neuigkeiten für alle bayrischen Kollegen und Kolleginnen: Am 21.05. 12 startet erneut die von ISAAC und IMPULSE organisierte Weiterbildung zum UK-Coach. Die in Nürnberg stattfindende Weiterbildung wird erheblich subventioniert. Solltet Ihr also in Bayern arbeiten und Euch gerne im Bereich UK und Coaching weiterbilden wollen, dann schaut mal auf unsere Seite. Wir haben dort alle wichtigen Fakten zusammengetragen. www.ukcouch.de Liebe Grüße Monika (begeisterter UK-Coach Bayern 1 Teilnehmer)

Gute Neuigkeiten für alle bayrischen Kollegen und Kolleginnen: Am 21.05. 12 startet erneut die von ISAAC und IMPULSE organisierte Weiterbildung zum UK-Coach. Die in Nürnberg stattfindende ...

27.04.2012

Grundgebärden für die Schule – Heidi Langenberg (vom 02.05.2011, 17 Antworten, 7402 Besuche)

Hallo, in meiner Schule wollen wir nun anfangen einheitlich die Gebärden der DGS zu nutzen, bis jetzt hat sich jeder Kollege, der es brauchte was gesucht, was ihm sinnvoll erschien. Hierzu wollen wir ein Wörterbuch mit den Grundgebärden, vor allem für den Schulalltag, erstellen, das dann allen Kollegen zugänglich ist. Hat jemand von euch so etwas an seiner Schule, wie habt ihr die Wörter ausgewählt bzw. wie seid ihr ansonsten vorgegangen? Vielen Dank schon einmal! Heidi82

Hallo, in meiner Schule wollen wir nun anfangen einheitlich die Gebärden der DGS zu nutzen, bis jetzt hat sich jeder Kollege, der es brauchte was gesucht, was ihm sinnvoll erschien. Hierzu wollen ...

26.04.2012

Taster am iPad? – baerbel stark (vom 25.04.2012, 1 Antworten, 3318 Besuche)

Hallo! Ich habe das App TalkBoard installiert. Dies würde auch ein scann Verfahren anbieten. Sorry bin computertechnisch nicht unbedingt ein Genie deshalb nun meine Laienfrage: "Wie hänge ich den Taster an das iPad? Geht das über die Lautsprecherbuchse." Freue mich auf eure Antworten.

Hallo! Ich habe das App TalkBoard installiert. Dies würde auch ein scann Verfahren anbieten. Sorry bin computertechnisch nicht unbedingt ein Genie deshalb nun meine Laienfrage: "Wie hänge ich den ...

25.04.2012

Suche dringend ein Kind mit Talker – Ramona König (vom 25.04.2012, 3736 Besuche)

Hallo liebe Forumteilnehmer, erst einmal ein großes Lob an euch alle. Ich finde es wunderbar, wie engagiert ihr seid und euch gegenseitig unterstützt. Mit euren Erfahrungsberichten helft ihr euch gegenseitig. Es ist wunderbar zu sehen, dass ihr voneinander profitiert und seht, dass ihr mit euren Problemen nicht alleine da steht. Sicher ist es euch auch wichtig, dass es in der Forschung voran geht. Mir auch! Deswegen habe ich Logopädie studiert. Ich habe mich während meinem Studium mit einigen Forschungen und Studien auseinander gesetzt. Und nun steht meine eigene kleine Studie ins Haus. Ich stecke mitten in meiner Bachelorarbeit und benötige Hilfe! Wenn Dein Kind seit 3-9 Monaten einen Talker oder Light Talker hat, dann kannst du mir vielleicht helfen!!! Ich vergleiche in meiner Bachelorarbeit also den Wortschatz von einem Kind vor dem Talkergebrauch und nun mit Talker. Hierfür habe ich einen Fragebogen entwickelt und ich möchte mich gerne einmal mit dem Kind treffen, um eine Spielsituation (1x mit Talker und 1x ohne Talker) aufzunehmen und danach auszuwerten. Ich habe schon mit ISAAC (der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.) Kontakt aufgenommen und viele Adressen in HH, Meck-Pom und Berlin angeschrieben. Ebenso hab ich mit den Talkerfirmen selber Kontakt. Leider bisher jedoch ohne Erfolg. So langsam steigt in mir die Panik, wenn ich im April kein Kind mit Talker finde. Die Abgabe meiner Arbeit ist schon im Mai!!! Inzwischen haben meine Dozentin und ich auch besprochen, dass das Kind über dem angegebenen Zeitrahmen liegen darf. Also den Talker schon länger als 9 Monate haben darf. Aber eben so kurz, wie möglich... Ich wohne in Mecklenburg-Vorpommern und nehme gerne einen Weg von ca. 200km auf mich. Also wenn Ihr in Hamburg, Berlin oder etwas näher wohnt, dann meldet euch bitte bei mir. Fragen beantworte ich natürlich jeder Zeit! Bei konkreten Infos und Fragen gebe ich auch gerne meine Telefonnummer raus. Ihr könnt mir aber auch eine E-Mail mit Fragen oder vielleicht sogar Infos zu einem Kind schicken: r-m-koenig@web.de Die Bachelorarbeit ist wirklich eine offizielle Arbeit über eine Hochschule in Hamburg und ich werde auch parallel von meiner Dozentin betreut. Ich danke euch so sehr für eure Mühe! Liebe Grüße, Ramona

Hallo liebe Forumteilnehmer, erst einmal ein großes Lob an euch alle. Ich finde es wunderbar, wie engagiert ihr seid und euch gegenseitig unterstützt. Mit euren Erfahrungsberichten helft ihr euch ...

24.04.2012

UK-App als Hilfsmittel – Annette Fischer (vom 24.04.2012, 1 Antworten, 5113 Besuche)

Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Verordnung einer UK-App und der Kostenübernahme durch die Krankenkasse? Vor ein paar Jahren erhielt ich für meinen nichtsprechenden Sohn (Angelmansyndrom, 18Jahre) von der gesetzlichen Krankenkasse die Boardmakersoftware für meinen PC. Zur Zeit ist er sehr interessiert an Gebärden: Ist es möglich die App"Deutsche Gebärdensprache" als Hilfsmittel von der Krankenkasse zu bekommen? Die behandelnde Ärztin im SPZ würde es sofort verordnen. Annette Fischer

Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Verordnung einer UK-App und der Kostenübernahme durch die Krankenkasse? Vor ein paar Jahren erhielt ich für meinen nichtsprechenden Sohn (Angelmansyndrom, ...

24.04.2012

UK Förderung bei einen Jungen mit Cerbralparese – Heike Cordes (vom 24.04.2012, 4236 Besuche)

Hallo, ich schreibe meine Masterarbeit über einen Jungen mit Cerebralparese, der einen Go Talk Express 32 seit einem Jahr hat, aber bisher überhaupt keine Förderung stattgefunden hat. In der Diagnostik bin ich auf viele Grenzen bezüglich seiner Fähigkeiten gestoßen. Aber die größte Sorge bereitet mir seine begrenzte Motorik. Mit Übung und Anstrengung, kann er gezielt auf eine Taste oder Symbol drücken. Jetzt ist die Frage wie am besten mit der UK-Förderung angfangen werden kann. Ich überlege ganz an den Anfang zu gehen mit einer Anbahnung von UK. Der JUnge ist 10 Jahre alt. Er kann eingeschränkt sehen und hören. Kognitiv ist er stärker als körperlich. Vertiefen wollte ich den Einsatz eines Bigmacks und Step-by-Step Ich würde mich riesig über Ratschläge für die Förderung freuen.

Hallo, ich schreibe meine Masterarbeit über einen Jungen mit Cerebralparese, der einen Go Talk Express 32 seit einem Jahr hat, aber bisher überhaupt keine Förderung stattgefunden hat. In der ...

24.04.2012

Studie zur Unterstützten Kommunikation bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen – Sarah Vock (vom 24.04.2012, 3058 Besuche)

Liebes CLUKS-Forum, im Rahmen eines Forschungsprojektes führen wir an der Universität Bielefeld in Kooperation mit der Technischen Universität Dortmund eine Studie zur Unterstützten Kommunikation bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen durch. Mehrsprachigkeit stellt in Deutschland ein immer bedeutenderes Thema dar, weil immer mehr Kinder einen bilingualen Spracherwerb vollziehen. Schätzungen zu Folge kann jedes dritte Kind in Deutschland als mehrsprachig bezeichnet werden. In Anbetracht der ansteigenden Zahl der Kinder, die in mehrsprachigen Lebensumwelten aufwachsen, ist davon auszugehen, dass auch der Anteil Mehrsprachiger unter nicht lautsprachlich kommunizierenden Kindern und Jugendlichen zunimmt. Dieser Umstand stellt SprachtherapeutInnen und LehrerInnen vor besondere Herausforderungen. Das Ziel der Studie ist es herauszufinden, welche Rolle Mehrsprachigkeit in UK-Interventionsprozessen spielt. Für die Teilnahme an einer Befragung suchen wir SprachtherapeutInnen, LogopädInnen, Atem-, Sprech- und StimmlehrerInnen sowie SonderpädagogInnen, die in ihrem professionellen Alltag mit unterstützt kommunizierenden Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 19 Jahren arbeiten. Es ist nicht zwingend notwendig, dass Sie mehrsprachige, unterstützt kommunizierende Kinder therapieren oder fördern, um an der Studie teilnehmen zu können. Fallen Sie in diese Personengruppe? Dann bitten wir Sie herzlich, unser Vorhaben zu unterstützten, indem Sie uns ein paar Fragen beantworten. Durch Ihre Angaben tragen Sie aktiv dazu bei, aktuelle Prozesse in UK-Interventionen bei mehrsprachigen Kindern besser zu verstehen und diese zu verbessern. Zur Beantwortung des Fragebogens werden Sie ungefähr 15 Minuten benötigen. Weitere Instruktionen erhalten Sie zu Beginn der Befragung. Bitte folgen Sie dem nachstehenden Link, um zum Fragebogen zu gelangen: http://www.sk.tu-dortmund.de/limesurvey/index.php?sid=36323&lang=de Sollten Sie mit einem Klick auf den Link nicht zur Umfrage gelangen, kopieren Sie ihn bitte komplett und fügen ihn in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Gerne können Sie den Link auch an Ihre KollegInnen der oben genannten Zielgruppe weitergeben. Je mehr Daten wir bekommen, umso aussagekräftigere Ergebnisse können wir erzielen. Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig bis einschließlich zum 14. Mai 2012 aus. Bei Fragen kontaktieren Sie mich bitte unter s.vock@uni-bielefeld.de An dieser Stelle bedanke ich mich bereits für Ihre wertvolle Unterstützung. Sarah Vock (B.A. Rehabilitationspädagogin)

Liebes CLUKS-Forum, im Rahmen eines Forschungsprojektes führen wir an der Universität Bielefeld in Kooperation mit der Technischen Universität Dortmund eine Studie zur Unterstützten Kommunikation ...

19.04.2012

Welches Gebärdensystem benutzen Sie? – Butz Birgit (vom 31.03.2012, 4 Antworten, 5161 Besuche)

Mich interessiert, wie sich Grundgebärden der Gebärdensysteme (DGS - GuK - Makaton -Schau doch meine Hände an) in der Ausführung der Bewegung unterscheiden. Sind es ähnliche oder gänzlich unterschiedliche Bewegungen. Ich habe deshalb angefangen eine Übersicht zu erstellen. Gerne würde ich wissen, welches Gebärdensystem Sie benutzen. Bitte geben Sie hier Ihre Antwort ein: http://sprechende-haende.de/cms/front_content.php?idart=1218 Danke. Freundliche Grüße B. Butz

Mich interessiert, wie sich Grundgebärden der Gebärdensysteme (DGS - GuK - Makaton -Schau doch meine Hände an) in der Ausführung der Bewegung unterscheiden. Sind es ähnliche oder gänzlich ...

17.04.2012

Arbeitsplatz für schwerstbehinderte UK-Schüler – Hartmut Leiber (vom 17.04.2012, 2651 Besuche)

Hallo, leider muss Igor Krstoski vorübergehend seinen Blog vom Netz nehmen. Unter http://www.youtube.com/watch?v=N345j4wuEx4&feature=relmfu ist der Video mit dem Münzschaltautomaten aber auch direkt abrufbar. Gruß Hartmut Leiber

Hallo, leider muss Igor Krstoski vorübergehend seinen Blog vom Netz nehmen. Unter http://www.youtube.com/watch?v=N345j4wuEx4&feature=relmfu ist der Video mit dem Münzschaltautomaten aber auch ...

17.04.2012

Hier kommt die Maus mit Gebärdensprache – Sabina Lange (vom 17.04.2012, 2902 Besuche)

Wie in den letzten "MausNachrichten" vom WDR angekündigt, gibt es seit dieser Woche die Sendung mit der Maus auch in Gebärdensprache, vermutlich jeweils die aktuelle Sendung der Woche (so ist es jedenfalls bei den Gesamtfolgen, Einzelfilme gibt es auch als Podcast, aber bisher ohne Gebãrdensprache). Hier ist der Link zur Folge vom 15.4., ansonst auch in der ARD-Mediathek unter dem Stichwort "Sendung mit der Maus" zu finden... www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=10138324 Viel Spaß damit! Ein Maus-Fan

Wie in den letzten "MausNachrichten" vom WDR angekündigt, gibt es seit dieser Woche die Sendung mit der Maus auch in Gebärdensprache, vermutlich jeweils die aktuelle Sendung der Woche (so ist es ...

Nach oben