Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Eingabehilfen

Sogenannte Eingabehilfen sind ein Sammelbegriff für alle Hilfen technischer Art, die Menschen mit Beeinträchtigung bei der Nutzung von der Computer, Internet, Smartphones und Tablets helfen. Eingabehilfen können Hardware (z. B. Spezialtasturen und -mäuse) oder Software sein (z. B. Spracheingabe). In gängigen Betriebssystemen (auch von Mobilgeräten) findet man bereits umfangreiche Eingabehilfen bereits vorinstalliert.

21.02.2018

Anleitung zum Bau einer Spielsteuerung mit Arduino-Minicomputer – Meike Hein (vom 21.02.2018, 2633 Besuche)

Hallo Kollegen, Im Rahmen einer Projektarbeit habe ich einen einfachen Gaming-Controller aus einem Arduino (Mini-Computer) gebaut und eine Anleitung dazu erstellt, die ich jetzt hier gerne für alle Interessierten zugänglich machen möchte. Der Controller bietet eine tolle Alternative für Menschen, die aufgrund motorischer Einschränkungen nicht die herkömmlichen Tastaturen oder Controller benutzen können. Auf ähnlicher Weise kann man sich auch einen eigenen Adapter bauen (ähnlich wie der KIM-Schalter). Dafür müssen an einer Box lediglich Buchsen befestigt werden (Siehe Bild). Wenn ihr darüber mehr wissen möchtet, dann wendet euch an mich. Die Materialien sind für geringe Kosten im Internet zu beziehen. Liebe Grüße Meike Hein (Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation und Assistive Technologien der Kreuznacher Diakonie)

Hallo Kollegen, Im Rahmen einer Projektarbeit habe ich einen einfachen Gaming-Controller aus einem Arduino (Mini-Computer) gebaut und eine Anleitung dazu erstellt, die ich jetzt hier gerne ...

29.05.2017

Code bei GoTalk Now für Seiteneditor – Andrea Fiedler (vom 29.05.2017, 2161 Besuche)

Hallo, In unserem GoTalk Now GTN wird plötzlich ein Code für das Erreichen des Seiteneditors abgefragt. Wir haben keinen Code angelegt. Kann mir jemand helfen? Zudem reagiert das Programm nun mit englischen Ansagen.

Hallo, In unserem GoTalk Now GTN wird plötzlich ein Code für das Erreichen des Seiteneditors abgefragt. Wir haben keinen Code angelegt. Kann mir jemand helfen? Zudem reagiert das ...

04.05.2016

Handreichung Augensteuerung – Claudia Nuß (vom 04.05.2016, 2818 Besuche)

Liebe Augensteuerungsinteressierte, im Rahmen des Projekts „EyeTrack4all“ (Augensteuerung in der Unterstützten Kommunikation) der Alice Salomon Hochschule Berlin haben wir eine Handreichung zum Einsatz einer Augensteuerung entwickelt. Diese Handreichung richtet sich an alle Personen, die sich fragen, ob eine Augensteuerung zur Bedienung einer Kommunikationshilfe oder eine Computers für sie selbst oder eine andere Person (Angehörige/-n, Klient/-in) sinnvoll sein könnte. Darüber hinaus richtet sich die Handreichung auch an Personen, die sich fragen, wie man ein solches Gerät beantragt und wie man den Einstieg mit dem Gerät gestalten sollte bzw. welche Tipps es für den Umgang mit Augensteuerungen gibt. Die „Handreichung Augensteuerung“ steht allen Interessenten unter folgendem Link zum Download frei zur Verfügung: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:b1533-opus-1334 Herzliche Grüße Das EyeTrack4all-Team

Liebe Augensteuerungsinteressierte, im Rahmen des Projekts „EyeTrack4all“ (Augensteuerung in der Unterstützten Kommunikation) der Alice Salomon Hochschule Berlin haben wir ...

06.12.2014

Scanning in Multitext und individualisierte Arbeitsblätter – Igor Krstoski (vom 06.12.2014, 3897 Besuche)

Guten Tag, anbei eine Anleitung für das Einstellen von Scanning in Multitext. Dank der neuen Version von Multitext (ab Version 2013) funktioniert der Import von Dateien, die mit dem Worksheetcrafter erstellt wurden. Relativ neu ist, dass man die Arbeitsblätter mit Vorgaben speichern kann. Das bedeutet, dass Multitext die Antworten erkennt und diese als richtig oder falsch markiert. In Kombination mit Scanning, welches in der Bildschirmtastatur Altus Pro nun einstellbar ist, können schwer motorisch einschränkte Personen selbstständig individualisierte Arbeitsblätter am PC bearbeiten.

Guten Tag, anbei eine Anleitung für das Einstellen von Scanning in Multitext. Dank der neuen Version von Multitext (ab Version 2013) funktioniert der Import von Dateien, die mit dem Worksheetcrafter ...

21.11.2014

Interessanter Zeitungsartikel zum Thema Eingabehilfen – Heiko Renner (vom 21.11.2014, 3434 Besuche)

Hallo Clukser, hier ein Link zu einem interessanten Artikel in der Zeit zum Thema "Keine Maus, kein Problem - Für viele körperlich behinderte Menschen bleibt die Welt der Videospiele verschlossen. Das macht die Community erfinderisch: Bastler tüfteln an neuen Eingabemethoden" Wirklich lesenswert! http://www.zeit.de/digital/games/2014-11/videospiele-behinderung-quadstick-jouse Viele Grüße Heiko Renner

Hallo Clukser, hier ein Link zu einem interessanten Artikel in der Zeit zum Thema "Keine Maus, kein Problem - Für viele körperlich behinderte Menschen bleibt die Welt der Videospiele verschlossen. ...

29.05.2014

Tastatur beim GridPlayer – Barbara Plohr (vom 26.05.2014, 5 Antworten, 4686 Besuche)

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe fast keine Ahnung mit Computern. Mein Sohn hat einen Sprachcomputer, den MightyMo. Da er aber mit meinem IPad oftmals herumspielt, habe ich mir hier nun den Grip Player heruntergeladen . Wenn ich jetzt dort z.B sein Alter eingeben möchte auf der Ich Seite, wie kriege ich die Tastatur sichtbar? Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich bin wohl zu blond und würde mich über Hilfestellung sehr freuen. Liebe Grüße von Barbara

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe fast keine Ahnung mit Computern. Mein Sohn hat einen Sprachcomputer, den MightyMo. Da er aber mit meinem IPad oftmals herumspielt, habe ich mir hier nun den Grip ...

15.03.2014

Mini Funktastatur mit Touchpad – Wolfgang Rieth (vom 15.03.2014, 3723 Besuche)

Hallo, Hier ein Tipp aus der Kategorie Gutes muss nicht teuer sein. Ein Kollege hat beim Online Versender "Pearl" eine Mikro-Multimedia Funktastatur mit Touchpad (MFT-2440.TP)" entdeckt. Das Gerät kann im Tastatur-Modus oder im Touchpad-Modus betrieben werden. Die Installation ist einfach und funktionierte an verschiedenen Rechnern problemlos. Besonders der Touchpad Modus hat sich für Schüler mit Muskelerkrankung und /oder sehr eingeschränktem Bewegungsradius als besonderes leichtgängig und geeignet erwiesen. Damit kann die Maus wunderbar gesteuert werden und der betreffende Schüler damit (mit Bildschirmtastatur) wieder Texte schreiben. Das Gerät ist für 29,90€ bei "Pearl" im Internet zu bestellen ( http://www.pearl.de/kw-1-MFT-2440.TP.shtml ). Viele Grüße Wolfgang Rieth

Hallo, Hier ein Tipp aus der Kategorie Gutes muss nicht teuer sein. Ein Kollege hat beim Online Versender "Pearl" eine Mikro-Multimedia Funktastatur mit Touchpad (MFT-2440.TP)" entdeckt. Das Gerät ...

28.08.2013

Gute Übersicht zu Eingabehilfen in Windows – Andreas Grandic (vom 13.04.2010, 2 Antworten, 5982 Besuche)

Diese österreichische Seite finde ich ganz gut für einen Überblick über in Windows integrierte Eingabehilfen. Gruß Andreas Grandic http://www.microsoft.com/austria/enable/indexd708.html

Diese österreichische Seite finde ich ganz gut für einen Überblick über in Windows integrierte Eingabehilfen. Gruß Andreas Grandic http://www.microsoft.com/austria/enable/indexd708.html

03.09.2012

Text to Speech unter Adobe Acrobat Reader einstellen – Igor Krstoski (vom 27.08.2012, 1 Antworten, 3917 Besuche)

Hallo, vielleicht ist dieser Tipp eine olle Kamelle. Ich hab ein Video erstellt, wie man sich PDF-Dateien vorlesen lassen kann. Dies funktioniert unter dem Adobe Acrobat Reader sehr einfach. http://www.youtube.com/watch?v=5e_j50SlZjo&feature=youtu.be Es gibt ja viele digitale Sprachausgaben - manche auch kostenlos. Überzeugt hat mich "Matthias" von Cepstral. Kostet 29,99 US-Dollar und die Stimmen von Cepstral laufen unter Win, linux und Mac (mit jeweiliger lizenz).(Homepage des Herstellers: www.cepstral.com) Igor

Hallo, vielleicht ist dieser Tipp eine olle Kamelle. Ich hab ein Video erstellt, wie man sich PDF-Dateien vorlesen lassen kann. Dies funktioniert unter dem Adobe Acrobat Reader sehr ...

26.08.2012

Scanning und Dwelling unter WIN7 einstellen – Igor Krstoski (vom 26.08.2012, 1 Antworten, 3474 Besuche)

Hallo, man kann unter WIN7 die Bildschirmtastatur vielfältig einsetzen, da diese Scanning und Dwelling mitbringt. In diesem Video wird gezeigt, wo man die Bildschirmtastatur findet und wie man die Optionen einstellen kann. Bei Scanning kann man auch die auslösende Taste definieren. In diesem Video war es die "Leertaste". http://www.youtube.com/watch?v=Yw_c0Es1K4w&feature=youtu.be Vielen Dank an Herrn Hille für diesen Tipp!!

Hallo, man kann unter WIN7 die Bildschirmtastatur vielfältig einsetzen, da diese Scanning und Dwelling mitbringt. In diesem Video wird gezeigt, wo man die Bildschirmtastatur findet und wie man die ...

31.05.2012

Makey Makey - innovative Taster – Marcel Feichtinger (vom 31.05.2012, 3776 Besuche)

Hier ein Link zu einem Projekt aus den Staaten: der Adapter ähnelt Hitch und Switch und Co., die Taster belegen alle möglichen Gegenstände mit den entsprechenden PC-Befehlen...wenn denn alles so stimmen sollte! http://stadt-bremerhaven.de/makey-makey-wer-braucht-schon-eine-tastatur/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+stadt-bremerhaven%2FdqXM+%28Caschys+Blog%29 bzw. www.makeymakey.com Marcel Feichtinger

Hier ein Link zu einem Projekt aus den Staaten: der Adapter ähnelt Hitch und Switch und Co., die Taster belegen alle möglichen Gegenstände mit den entsprechenden PC-Befehlen...wenn denn alles so ...

02.12.2011

postrohr.de - Das Brieffreundeportal für alle – Michael Bianchi (vom 15.11.2011, 1 Antworten, 3510 Besuche)

Hallo Zusammen, ich studiere zur Zeit an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Reutlingen und habe, im Rahmen meiner wissenschaftlichen Hausarbeit, ein Brieffreundeportal entwickelt und gestaltet, das behinderten Menschen die internetbasierte Kommunikation erleichtern soll. Die Seite ist unter der Adresse www.postrohr.de zu erreichen. Eine barrierefreie Konzeption (große Schrift und Buttons, einfache Navigation und Sprache) erleichtert die Bedienung der Seite. So trägt das Internetportal zur Chancengleichheit von Behinderten bei und gibt ihnen auf einfache Weise die Möglichkeit, mit anderen Menschen über das Internet in Kontakt zu treten und altersgemäßen Beschäftigungen nachzugehen. Es würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele mitmachen! Also bitte anschauen, mitmachen, weitererzählen! :) Liebe Grüße Michael mehr Infos unter www.postrohr.de/info/ Kontakt für Fragen und Anregungen: mein@postrohr.de

Hallo Zusammen, ich studiere zur Zeit an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Reutlingen und habe, im Rahmen meiner wissenschaftlichen Hausarbeit, ein Brieffreundeportal entwickelt und ...

27.08.2011

Surfen ohne Maus – Julius Dr. Deutsch (vom 27.08.2011, 2960 Besuche)

KeySurf ist ein Programm, mit dem man im Internet surfen kann, ohne eine Maus zu benutzen. Statt mit der Maus auf Links zu zeigen und zu klicken, gibt man über eine Tastatur die ersten Buchstaben eines Links ein. KeySurf wählt dann den entsprechenden Link aus! KeySurf wird zurzeit von der Fa. CanAssist in Kanada kostenlos zur Verfügung gestellt und kann hier heruntergeladen werden: http://www.canassist.ca/EN/main/programs/free-downloads/keysurf-beta.html.

KeySurf ist ein Programm, mit dem man im Internet surfen kann, ohne eine Maus zu benutzen. Statt mit der Maus auf Links zu zeigen und zu klicken, gibt man über eine Tastatur die ersten Buchstaben ...

01.07.2011

Touchscreen Rechner(vom 01.07.2011, 2687 Besuche)

Hallo, Ich mache ungern Schleichwerbung für etwas. Dennoch gibt es seit heute etwas im Angebot, was viele von euch auch interessieren könnte. Nach den vielen Beiträgen über IPad und Co. hier ein kleiner Hinweis an alle Windoof Nutzer - so wie ich einer bin. Media Markt hat gerade einen "Dell Inspirion" Rechner im Angebot. Mit 18,5 Zoll Multi-Touchscreen und Win7 sowie DVD Laufwerk und (leider) mit Kabel-Tastatur und Maus, was ob des Preises zu verzeihen ist. Ach ja, der Preis ist 299 Euro und zum Testen gegenüber IPad konkurrenzfähig. Das ist zwar ein All-In-One PC ... also nicht richtig mobil. Aber als eine Art "Lernstation" sicherlich brauchbar. Meiner einer hat so ein Ding schon für unseren Sohn gekauf um endlich mal Erfahrungen zu sammeln und gegen diese (auch leider) nur englisch vorhandenen Apps anzusteuern um endlich mal schon vorhandene Windoof-Programme zu nutzen. Dies richtet sich natürlich nur an alle die Interesse haben. Kann man sich auch auf www.mediamarkt.de anschauen. Da es in den einschlägigen Computerforen sofort gepostet wurde, bin ich mal gespannt, wie lange es noch welche davon gibt. Ansonsten noch schönes Wochenende Kai

Hallo, Ich mache ungern Schleichwerbung für etwas. Dennoch gibt es seit heute etwas im Angebot, was viele von euch auch interessieren könnte. Nach den vielen Beiträgen über IPad und Co. hier ...

06.02.2011

PC bediene mit nur einer einzigen Taste – Markus Knab (vom 04.02.2011, 2 Antworten, 3283 Besuche)

Hallo, die Firma Mirco WAL Software hat eine Software entwickelt, mit der man nur über die Bedienung einer einzigen Taste, den kompletten PC bedienen kann. Dabei "beherscht" der Nutzer den ganz normalen Mauszeiger. Es muss also kein extra Raster erstellt werden, das dann abgescannt wird, oder vielleicht mit einer TAB-Funktion von Feld zu Feld gesprungen werden. Die Funktionsweise ist so, dass um den Mauszeiger herum ein Richtungspfeil erscheint. Zeigt er in die gewünschte Richtung, muss der Nutzer seinen Taster betätigen. So lange er drückt bewegt sich der Mauszeigwer in die ausgewählte Richtung. Dann kann man die Art des Klicks auswählen. Auch eine "Tastatur" kann aufgerufen werden. Da erscheinen einzelne Buchstaben nacheinander nach dem Prinzip der höchsten Wahrscheinlichkeit. Auch Wortvorschläge erscheinen dann. So wird ein Text erstellt, der dann anschließend in die geöffnete Anwendung übernommen wird. Nähere Infos gibt es hier: http://www.mws4u.de/onetap.htm Leider kann man nicht einfach eine Demo-Version herunterladen. Aber wenn man an die Firma schreibt, dann kann man eine Testversion erhalten. Dazu sind ein paar Schritte notwendig, die aber per Mail gut erklärt werden. Viele Grüße Markus Knab

Hallo, die Firma Mirco WAL Software hat eine Software entwickelt, mit der man nur über die Bedienung einer einzigen Taste, den kompletten PC bedienen kann. Dabei "beherscht" der Nutzer den ganz ...

04.11.2010

freeware für Kopfsteuerung gefunden!! – Romana Malzer (vom 30.07.2010, 6 Antworten, 3955 Besuche)

Um mittels zB einer Kopfsteuerung einen Mausklick zu generieren, also die "dwelling"-Funktion zu machen, gibts ja die Software ClickMaster, jetz hab ich grad zufällig eine gratis-Alternative dazu gefunden: Point-N-Click-Virtual http://www.polital.com/pnc/pnc_de.htm#Index wenn ihr die seite ganz nach unten scrollt, dann findet ihr dort auch die datei, sodaß das Programm auch "Deutsch-spricht", leider ist die hilfe datei trotzdem in englisch, aber das macht nicht so viel, denn das progi erklärt sich quasi von selber! klappt ganz gut!! viel spaß beim testen! romana

Um mittels zB einer Kopfsteuerung einen Mausklick zu generieren, also die "dwelling"-Funktion zu machen, gibts ja die Software ClickMaster, jetz hab ich grad zufällig eine gratis-Alternative dazu ...

11.12.2009

alternative Tastaturmaus – Wolfgang Schaible (vom 11.12.2009, 3138 Besuche)

Anlässlich einer Beratung habe ich "a klois Progrämmle" ( hochdeutsch: ein sehr kleines Programm ) für ein zugegebenermaßen sehr spezielles Klientel geschrieben: Es entspricht der Tastaturmaus von Microsoft, mit einem kleinen Unterschied: Es ist für die Personen geschrieben, die nicht über längere Zeit auf einer Taste bleiben, sondern nur kurze Impulse geben können, und funktioniert deshalb über eine (einstellbare) Sprungweite. Beispiel: Mit jedem Druck auf die "linke Pfeil"-Taste des Numblocks springt die Maus um 50 Pixel vom Ausgangspunkt aus nach links. Die Weite ist stufenweise einstellbar von 400 Pixel bis 1 Pixel. Startwert ist eine Sprungweite von 100 Pixel. Die Maus bewegt sich nach Start des Progamms über die Pfeiltasten des Nummernblocks, sofern er ausgeschaltet ist. (Die Numlock-Leuchte ist aus. ) Die Funktionen sind wie bei der Tastaturmaus von Microsoft belegt (auf dem Nummernblock): Mitte - Linker Mausklick Plus - Linker Doppelklick Minus - Rechter Mausklick Einfg - Einrasten ( zum Zeichnen, Markieren oder Verschieben ) Entf - Ausrasten ;-) --> hebt die gedrückte Maustaste wieder auf Es gibt zwei Varianten, mir gefällt die erste Variante besser, aber entscheidet selber: Variante 1 (MBZMausZahlenOben): Unabhängig davon, ob der NumBlock an oder aus ist, kann die Sprungweite der Maus über die Zahlen oberhalb der Buchstaben in 10 Stufen eingestellt werden: 1 -> 1 Pixel (das ist für die Filigranzeichner unter Euch ;-) ) 2-> 3 Pixel . . 8 -> 100 Pixel 9 -> 200 Pixel 0 -> 400 Pixel Sollen Zahlen geschrieben werden, muss entweder das Programm beendet werden (Alt+Strg+q), oder zwischendurch der Numblock eingeschaltet (Spot an) und die Zahlen dann über den Nummernblock eingegeben werden. Soll die Maus sich wieder über Tasten bewegen: Numblock wieder aussschalten. (Licht aus) Variante 2 (MBZMausNumBlock): Die Sprungweite der Maus wird nun über die Zahlen des Numblocks eingestellt ( in den selben 10 Stufen). Dazu muss dieser eingeschaltet werden. (Licht an) Dann wieder auschalten (Licht aus) und die Maus bewegt sich wieder. Zahlen können hier unabhängig vom Zustand des Numblocks über die Reihe oberhalb der Buchstaben geschrieben werden. Ansonsten funktioniert alles wie in Variante 1. (Beenden: Alt+Strg+q) Wie Immer gilt: Rückmeldung, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge sind natürlich immer willkommen. Das Programm ist kostenlos und darf weiter verteilt werden. Jegliche Garantie, Haftung oder Gewährleistung ist ausgeschlossen.

Anlässlich einer Beratung habe ich "a klois Progrämmle" ( hochdeutsch: ein sehr kleines Programm ) für ein zugegebenermaßen sehr spezielles Klientel geschrieben: Es entspricht der Tastaturmaus von ...

28.10.2009

Touchscreen für die Schule – Heiko Renner (vom 26.11.2008, 5 Antworten, 5136 Besuche)

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem Touchscreen von Pulsa gemacht. Die Typenbezeichnung lautet MT-1900. Er hat einen stabilen Standfuss, eine stabile Oberfläche und USB Anschluss. Er kostet rund 670 Euro. Hier der Link: http://www.pulsa.de/shop/product_info.php/info/p8592_MT-1900-19--TFT-inkl--Touch-mit-USB-UND-RS232-Anschluss--Farbe-schwarz.html Das Modell 1915L von Elo ist auch sehr gut und kostet ca. 640 Euro. Die Modelle von Elo gibt es mit verschiedenen Touch Systemen. Manche funktionieren sogar bei auf dem Display aufgelegter zweiter Hand. Hier der Link: http://www.elotouch.com/Products/LCDs/1915L/default.asp Über einen Erfahrungsaustausch zum Thema Touchscreens würde ich mich freuen! Gruß Heiko

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem Touchscreen von Pulsa gemacht. Die Typenbezeichnung lautet MT-1900. Er hat einen stabilen Standfuss, eine stabile Oberfläche und USB Anschluss. Er kostet ...

16.10.2009

Dwell Clicker - Automatischer Mausklick – Heiko Renner (vom 11.10.2009, 2 Antworten, 4056 Besuche)

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man muss man lediglich die Maus über ein Icon positionieren und nach einer zuvor definierten Zeit wird der Click ausgelöst. Diese Funktion ist von verschiedenen Augensteuerungen, Dwell Clicker bietet diese Funktion für alle Windows Programme. Hier der Link zu Dwell Clicker: http://www.sensorysoftware.com/dwellclicker.html Dort findet man auch weitere interessante kostenlose Tools. www.sensorysoftware.com

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man ...

13.10.2009

Software Hotspots - Tasterbedienung von Powerpoint mit Scanning – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 8 Antworten, 5792 Besuche)

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, die dann mit 2 oder mehr Tastern abgescannt werden. So könnten Schülerinnen und Schüler Präsentationen oder kleine Lernsequenzen ohne Maus selbst steuern und unter verschiedenen Optionen auswählen. Hört sich interessant an, hat damit schon jemand Erfahrungen? Hier der Link: http://www.ace-centre.org.uk/index.cfm?pageid=89FDEFAB-3048-7290-FE37657F65011DC0 Gruß Heiko Renner

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, ...

Nach oben