Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Frage

App o.ä. beim Crowding- Effekt

eingestellt am: 05.07.2017, 21:05 Uhr
eingestellt von: Andreas Vowinckel
über den Autor: Sonderschullehrer an einem SBBZ für geistige und motorische Entwicklung

Beschreibung:

Hallo zusammen,

 

eine Grundschulkollegin hat ein Kind mit dem sog. Crowding- Effekt (s.u.) in der Klasse. Das Kind kann Schift nur lesen wenn die Buchstaben groß und ausreichend voneinander entfernt sind. Sie bekommt bspw. differenzierte Arbeitsblätter mit größerem Zeilen- und Buchstabenabstand. Kennt jmd. von euch vielleicht eine App oder ein anderes Hilfsmittel, mit der/dem man Schulbücher o.ä. besser darstellen kann? Spontan würd ich den Text fotografieren und dann in der Fotoansicht vergrößern. Vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Idee?

 

Viele Grüße,

Andreas Vowinckel

 

Der Crowding-Effect bezeichnet die Schwierigkeit bei Lesenden, aus einer Vielzahl von visuellen Informationen einzelne herauszufiltern und zu interpretieren. [...]. Der Crowding-Effekt führt nämlich bei Legasthenikern dazu, dass die Betroffenen benachbarte Buchstaben visuell kaum voneinander trennen können"

Quelle: lexikon.stangl.eu/6633/crowding-effekt/
© Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik

Kommentare zum Beitrag:

05.07.2017, 21:59 Uhr - Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt - Andreas Grandic

Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt

eingestellt am: 05.07.2017, 21:59 Uhr
eingestellt von: Andreas Grandic

Kommentar:

Lieber Andreas,

spontan fällt mir da ein, dass du mit einer PDF-Software wie Adobe (nicht Adobe Reader) jeden Text im Hinblick auf Buchstabengröße und Abstand bearbeiten kannst.

Die Schulbuchverlage bieten inzwischen praktisch alle Lehrbücher als eine digitale Version für Multitext an. Zum Preis des gedruckten Buches. Auf diesen CDs sind die Bücher als pdf abgebildet. Du könntest diese Dateien dann z.B. in Acrobat öffnen und den Text entsprechend bearbeiten und müsstest dir nicht die Mühe machen, diese abzufotografieren.

Wenn das Buch nicht als Multitext Version zu erhalten ist, würde ich es einmal scannen und entsprechend der obigen Beschreibung bearbeiten.

Bei Fragen kann sich die Kollegin auch direkt an mich wenden  unter beratung.kommunikation.soho(at)t-online.

Herzlicher Gruß

Andreas Grandic

Herzliche Grüße

Informationen über den Autor:

Mit dem CLUKS weder verwandt noch verschwägert, mache aber als Redaktionsmitglied mit.


05.07.2017, 22:23 Uhr - Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt - Andreas Vowinckel

Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt

eingestellt am: 05.07.2017, 22:23 Uhr
eingestellt von: Andreas Vowinckel

Kommentar:

Hallo Andreas,

 

danke für die schnelle Antwort und das freundliche Angebot. Ich leite das so weiter. 

Viele Grüße,

Andres

Informationen über den Autor:

Sonderschullehrer an einem SBBZ für geistige und motorische Entwicklung


05.07.2017, 22:29 Uhr - Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt - Julius Dr. Deutsch

Zu: App o.ä. beim Crowding- Effekt

eingestellt am: 05.07.2017, 22:29 Uhr
eingestellt von: Julius Dr. Deutsch

Kommentar:

Einscannen und mit dem SmillaEnlarger (Freeware) vergrößern:

Grüße

J. Deutsch

Informationen über den Autor:

Vorstand von kommhelp e.V. (www.kommhelp.de)., einem Verein zur Förderung der Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen mit motorischen Einschränkungen. Ich berate und unterstütze behinderte Computernutzer und entwickle kleine Programme.


ok

Kennwort vergessen? Registrieren

Nach oben