Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Computer als Hilfsmittel

Die Elektronische Datenverarbeitung hat in den vergangenen Jahren die Möglichkeiten der Rehabilitation körperbehinderter Menschen wesentlich beeinflusst. Mit Hilfe spezieller Zusatzgeräte/spezieller Software sind Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen heute in der Lage, Computer zu bedienen und für Tätigkeiten einzusetzen, die sie früher gar nicht oder nur mit großem Aufwand selbständig ausführen konnten. Die Fähigkeit, mit der Informations- und Kommunikationstechnik umgehen zu können, ist daher mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil hin zur Selbständigkeit - für Kinder und Jugendliche im gemeinsamen Unterricht mit Nichtbehinderten gilt dies sogar in besonderem Maße.

16.02.2013

Tipp: Slideshark-App für iOS – Igor Krstoski (vom 16.02.2013, 2597 Besuche)

Guten Tag, es gibt immer wieder anfragen, wie man bereits erstellte PPT mit Videos auf das iPad portieren kann. Ich habe die Möglichkeiten beschrieben, wie man das mit der Software "Keynote" für den Mac erstellen kann. Wenn man keinen Mac hat, sondern einen Win-Rechner, kann man das unter bestimmten Voraussetzungen durchführen. Dazu benötigt man die kostenlose App "Slide Shark" für das iPad. Diese holt man sich im App-Store. - Erstellt werden müssen die PPT-Präsentationen mit PPT 2010 - Die Videos müssen im Dateiformat: WMV oder AVI vorhanden sein (konvertieren mit X-Media-Recode) - Gespeichert wird die erstellte PPT als "CD verpacken". Diesen Ordner muss man in der Dropbox speichern. - Die App Slideshark auf dem iPad öffnen - Synchronisation via Dropbox aus der App heraus. Die PPT downloaden (immer noch in der App) - dann die PPT abspielen (in der SlideShark App). Wenn ich Zeit finde, stelle ich eine Anleitung für diese Art der Videoeinbindung in PPT für das iPad auf den UK-App-Blog. Unter Umständen folgt noch ein kleines Video. Igor

Guten Tag, es gibt immer wieder anfragen, wie man bereits erstellte PPT mit Videos auf das iPad portieren kann. Ich habe die Möglichkeiten beschrieben, wie man das mit der Software "Keynote" für ...

30.01.2013

timetimer für android kostenlos – Hummel Hilde (vom 16.01.2013, 1 Antworten, 2487 Besuche)

Hallo,habe eine kostenlose app für android gefunden,die den timetimer imitiert. Unter dem Namen "kinderuhr" könnt ihr sie im google play store downloaden. Gruß H.H.

Hallo,habe eine kostenlose app für android gefunden,die den timetimer imitiert. Unter dem Namen "kinderuhr" könnt ihr sie im google play store downloaden. Gruß H.H.

20.01.2013

1,2,3 Plauderei - UK Camp für die ganze Familie – Claudia Nuß (vom 20.01.2013, 2370 Besuche)

Das UK Camp für die ganze Familie "1,2,3 Plauderei" geht in die zweite Runde. Neben Spiel&Spaß gibt es auch Förderung am Talker und Informationsveranstaltungen für die Eltern. Wir freuen uns auf eine tolle UK-Freizeit!

Das UK Camp für die ganze Familie "1,2,3 Plauderei" geht in die zweite Runde. Neben Spiel&Spaß gibt es auch Förderung am Talker und Informationsveranstaltungen für die Eltern. Wir freuen uns auf ...

16.01.2013

Wirken Sie mit - Teilnehmer für Studie gesucht! – Lara Solms (vom 16.01.2013, 2400 Besuche)

"Voice@Work": Inklusion nicht nur in den Köpfen, sondern auch im regulären Erwerbsleben. Wirken Sie mit - Teilnehmer für Studie gesucht! In dem Forschungsvorhaben "Voice@work" des Fraunhofer-Instituts Schloss Birlinghoven, das von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung gefördert wird, thematisieren wir ein zentrales Anliegen der heutigen Arbeitsgesellschaft: Die Inklusion unterstützt kommunizierender Menschen (Menschen, welche sich kaum oder gar nicht laut-sprachlich verständigen können) in den regulären Arbeitsmarkt. Ziel dieses Projektes hinsichtlich der UN-Behindertenrechtskonvention ist es, ein Konzept und einen Leitfaden für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu entwickeln, der Möglichkeiten aufzeigt, wie unterstützt kommunizierende Menschen am regulären Erwerbsleben teilhaben können. Die Verbesserung der Arbeitsplatzsituation für unterstützt kommunizierende Arbeitnehmer sowie die Entwicklung eines kollegialen Miteinanders stellen zentrale Themenpunkte innerhalb dieses Projektes dar. Ein weiteres wichtiges Element stellt die Gebrauchstauglichkeit der eingesetzten elektronischen Kommunikationshilfen dar, deren Optimierung Ziel des Projektes "Voice@Work" ist. Um dieses wichtige Forschungsvorhaben auf eine breite Basis stellen zu können, sind wir auf Ihre Mitwirkung als unterstützt kommunizierender Arbeitnehmer - auch gerne, falls Sie inzwischen nicht mehr berufstätig sind oder in einer WfbM arbeiten - angewiesen. Wir freuen uns daher sehr, wenn Sie sich bereiterklären würden unser Projekt mit der Teilnahme an einer Studie anonym zu unterstützen. Bei Interesse oder Fragen freut sich Jan-Oliver Wülfing über Ihre Nachricht. Jan-Oliver Wülfing E-Mail: jan-oliver.wuelfing@izb.fraunhofer.de

"Voice@Work": Inklusion nicht nur in den Köpfen, sondern auch im regulären Erwerbsleben. Wirken Sie mit - Teilnehmer für Studie gesucht! In dem Forschungsvorhaben "Voice@work" des ...

20.12.2012

iPad Ansteuerung – Sven Reinhard (vom 18.10.2012, 3 Antworten, 4021 Besuche)

Hallo, ich möchte kurz auf eine sehr gute und nicht so teure Möglichkeit hinweisen einzelne Apps per Taster zu bedienen. Es gibt momentan mehrere Geräte, die per Bluetooth auf das iPad zugreifen. Ich habe den Pageflip Cicada getestet und er funktioniert perfekt mit dem GoTalk now App und den Scanning Apps von Inclusve Technology. Ursprünglich ist das Gerät entwickelt worden, damit Musiker ihre Notenblätter auf dem iPad ohne ihre Hände wenden können. Es enthält schon zwei Fußtaster und erlaubt das anschließen von zwei externen Tastern. Preislich liegt es bei ca. 84,-€ und wird über diverse Musikbedarfs Händler vertrieben. Alternativ gibt es noch den AirTurn BT. Es sollte identische Funktionen erfüllen. Ich konnte ihn jedoch nicht zur Ansteuerung nutzen, da er meine Tasten nicht erkannte. Vermutlich war dies aber mein Unvermögen. Ich denke es kommen momentan relativ viele neue Switches, Hüllen, Halterungen usw. für das iPad heraus. Wäre doch spannend diese Infos hier zu sammeln. Liebe Grüße Sven

Hallo, ich möchte kurz auf eine sehr gute und nicht so teure Möglichkeit hinweisen einzelne Apps per Taster zu bedienen. Es gibt momentan mehrere Geräte, die per Bluetooth auf das iPad zugreifen. ...

19.12.2012

Schulunterlagen von Verlagen für MULTiTEXT – Timo Rödl (vom 16.11.2012, 2 Antworten, 4587 Besuche)

Die Firma Hindelang-Software ist gerade dabei, Schulunterlagen (Bücher, Arbeitsblätter) von Verlagen für ihre Kunden einzurichten. Die Bücher und Arbeitsblätter werden kostenlos eingerichtet und den teilnehmenden Verlagen dann zum Vertrieb zur Verfügung gestellt. MULTiTEXT Anwender können die Schulunterlagen bei den entsprechenden Verlagen online oder auf CD bestellen und ohne weitere Bearbeitung sofort in MULTiTEXT verwenden (lesen, schreiben, malen, zeichnen). Sie benötigen dazu die MULTiTEXT Version 2012.10 oder neuer. Nähere Informationen unter http://www.hindelang-software.de/484/Schulbücher.html

Die Firma Hindelang-Software ist gerade dabei, Schulunterlagen (Bücher, Arbeitsblätter) von Verlagen für ihre Kunden einzurichten. Die Bücher und Arbeitsblätter werden kostenlos eingerichtet und den ...

19.12.2012

"Audacity" Tonstudio – Marcel Feichtinger (vom 26.11.2012, 2 Antworten, 3179 Besuche)

Hallo, auch auf die Gefahr hin hier kalten Kaffee zu servieren... "Audacity" ist eine Freeware, die ein Tonstudio simuliert. Vorteilhaft: Es können sehr einfach Tonspuren übereinandergelegt werden. Wir setzen die Software aktuell bei 2 Schülern ein, die ihre Netbooks mittlerweile nicht mehr gut bedienen können (auch nicht mit DragonDictate o.ä.): 1. Blindes Mädchen (MPS), nun vollkommen bewegungseingeschränkt. Sie erhält H.A. durch eine Lehrerin (Spur 1) und beantwortet die Aufgaben zu Hause indem sie einfach über die laufende Spur spricht (Spur 2). In der Schule kontrolliert die Kollegin die H.A (hört sich selbst und dann die Antworten der Schülerin). 2. Junge mit Muskelatrophie im Gemeinsamen Unterricht: Er macht sich Sprachnotizen im Unterricht, bearbeitet diese und liefert mdl. Leistungen in Form von H.A., ähnlich dem Beispiel oben. Also empfehlenswert - hat jemand weitere/ andere Erfahrungen? http://www.chip.de/bildergalerie/Audacity-2.0-Erste-Schritte-und-Funktionen-Galerie_54640227.html Marcel

Hallo, auch auf die Gefahr hin hier kalten Kaffee zu servieren... "Audacity" ist eine Freeware, die ein Tonstudio simuliert. Vorteilhaft: Es können sehr einfach Tonspuren übereinandergelegt werden. ...

07.12.2012

Halterungen für das IPad – Christoph Henriksen (vom 16.11.2012, 2 Antworten, 2675 Besuche)

Guten Tag, ich suche Halterungen, mit deren Hilfe ich ein IPad Schülerinnen und Schülern zugänglich machen kann, die nicht am Tisch arbeiten können. Vielen Dank!

Guten Tag, ich suche Halterungen, mit deren Hilfe ich ein IPad Schülerinnen und Schülern zugänglich machen kann, die nicht am Tisch arbeiten können. Vielen Dank!

06.12.2012

Tango von Blink Twice – Heide Klettner (vom 06.12.2012, 1 Antworten, 2287 Besuche)

Hallo, kennt jemand das Gerät Tango von der Firma Blink Twice? Wo in Deutschland kann ich dieses Gerät bekommen? Hat jemand erfahrungen mit dieser Kommunikationshilfe gemacht?

Hallo, kennt jemand das Gerät Tango von der Firma Blink Twice? Wo in Deutschland kann ich dieses Gerät bekommen? Hat jemand erfahrungen mit dieser Kommunikationshilfe gemacht?

23.11.2012

IPad - Verordnung durch Krankenkasse – Birgit Meyer (vom 22.11.2012, 1 Antworten, 4868 Besuche)

Hallo liebe Forums-Nutzer, ich betreue eine nur wenig sprechende Schülerin mit guten schriftsprachlichen Fähigkeiten in einer Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Seit einiger Zeit arbeite ich mit ihr auf dem schuleigenen Ipad mit der Metatalk-Software. Nun denke ich über eine Versorgung nach. Die Eltern könnten sich mit einem Ipad eher anfreunden, als mit einer anderen elektronischen Kommunikationshilfe. Nun meine Frage: Wie sind allgemein die Erfahrungen bzgl. der Versorgung mit einem Ipad über die Krankenkasse? Gibt es da andere/mehr Probleme als bei Hilfsmitteln mit Hilfsmittelnummer? Macht es überhaupt Sinn, das zu beantragen oder ist das zum Scheitern verurteilt? Teilt mir doch eure Erfahrungen mit, damit ich nicht so ins Leere laufe. Vielen Dank B. Meyer

Hallo liebe Forums-Nutzer, ich betreue eine nur wenig sprechende Schülerin mit guten schriftsprachlichen Fähigkeiten in einer Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Seit einiger Zeit ...

15.11.2012

Lernsoftware/Apps – Monika Thelen (vom 15.11.2012, 2638 Besuche)

Hallo, ich bekomme jeden Tag Tipps über App. gratis. Dort gibt es heute eine Lernsoftware namens " Little Digits" gratis. Soll zum Lernen von Zahlen und Buchstaben geeignet sein, und sieht ordentlich gestaltet aus. Ich kann leider noch keine eigenen Erfahrungen damit beisteuern

Hallo, ich bekomme jeden Tag Tipps über App. gratis. Dort gibt es heute eine Lernsoftware namens " Little Digits" gratis. Soll zum Lernen von Zahlen und Buchstaben geeignet sein, und sieht ordentlich ...

14.11.2012

Budenberg auf Smartboard – Kerstin Schweizer (vom 14.09.2012, 1 Antworten, 3790 Besuche)

Hallo, ich hatte schon bezüglich meiner Anfrage zur Lernsoftware für das Smartboard Budenberg erwähnt. Ich war der Meinung, dass wir eine ältere Version hätten und diese deshalb nicht am Smartboard zu benutzen sei. Nach einer Rückfrage an unseren Computerfachmann habe ich die Antwort erhalten, dass wir die aktuellste Version von Budenberg (ich glaube es ist 5/12) hätten. Nun habe ich es erneut am Smartboard ausprobiert und es ist mir nicht gelungen, sie ohne Tastatur zu benutzen. Nun weiß ich nicht, ob ich etwas an den Einstellungen ändern müsste (wenn ja, wo?) oder lediglich die Übungen erwischt habe, die vielleicht nicht mit Maus funktionieren oder warum es nicht geht. Kann hier jemand weiterhelfen? Viele Grüße Kerstin Schweizer

Hallo, ich hatte schon bezüglich meiner Anfrage zur Lernsoftware für das Smartboard Budenberg erwähnt. Ich war der Meinung, dass wir eine ältere Version hätten und diese deshalb nicht am ...

14.11.2012

UK und neue Technologien: i&i – Igor Krstoski (vom 30.09.2011, 11 Antworten, 3912 Besuche)

Hallo zusammen, wir haben in Sigmaringen auf Grundlage des Tobii Communicator einen Informationsstand für nicht-lesende Kinder aus dem Kindergarten und der Lassbergschule (KBZO) entwickelt. Hintergrund dieser Aktion war eigentlich ein anderer. In unserer UK-Fachschaft hatten wir gestellt, dass bisher Gebärden aus "Schau doch meine Hände an" im Alltag nicht so häufig von erwachsenen Bezugspersonen eingesetzt wurden. Wir hatten uns jedoch überlegt, wie man die Gebärdenlernvideos aus "Schau doch meine Hände an" für pädagogische Kontexte besser verfügbar machen konnte. Aus dieser Idee ist das Projekt "i&i" entstanden. Wir betrachten den Computer als Prothese, gerade bei Kindern und Jugendlichen mit motorischen Schwierigkeiten. Uns interessierte, wie wir Touchscreens für diese Schülerschaft nutzbar machen konnten, so dass sie Informationen bekommen. Im Autostart eingefügt, startet nach dem Einschalten der Tobii Communicator mit entsprechenden Anwendungen. Wesentliche Merkmale der erstellten Anwendungen sind: - wenige Inhalte (Reduktion der Inhalte) - einfache Bedienung (der Intution folgend - Doppelklick entfällt) - einfache Menüführung Die Auswahlfelder (Mittagessen, Pausenaufsicht, Gebärde der Woche und Datum) repräsentieren größtenteils die Interessen der Kinder und Schüler/innen. Schaut selbst: http://www.youtube.com/watch?v=j6Afo8FOHiI Für weitere Anregungen, Kritik aber auch Lob sind wir via Email erreichbar: i (dot) krstoski (at) kbzo (dot) de t (dot) badmann (at) kbzo (dot) de unseren Dank wollen wir noch Herrn Uli Ehlert von Tobii für die VIP-Versionen, Frau Annette Kitzinger für das Verwenden von Metacom-Symbolen sowie dem BEB für das Verwenden der Gebärdenlernvideos aus "Schau doch meine Hände an" (www.schau-doch-meine-Hände-an.de)

Hallo zusammen, wir haben in Sigmaringen auf Grundlage des Tobii Communicator einen Informationsstand für nicht-lesende Kinder aus dem Kindergarten und der Lassbergschule (KBZO) entwickelt. ...

14.11.2012
10.10.2012

LUG - Gebärdenkurs – Anja Göttsche (vom 10.10.2012, 2002 Besuche)

Liebe CLUKS`ler, Menschen, die sich nicht oder noch nicht ausreichend über die Lautsprache verständigen können, lernen in der Unterstützten Kommunikation zunehmend Gebärden. Durch Gebärden sind Situationen und Gesprächsinhalte einfacher zu verstehen. An vier Abenden erarbeiten wir theoretisch und praktisch diese Themen: • die Bedeutung von Gestik und Mimik in der Kommunikation • Gebärden zu verschiedenen Themenbereichen, wie z. B. Essen, Kleidung, Familie • Einführung von sprachbegleitenden Gebärden im Alltag, z. B. mit Spielen, Bilderbüchern, Liedern… Innerhalb des LUG-Kurses werden wir Gebärden lernen, die der Deutschen Gebärdensprache (DGS) entnommen sind. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der praktischen Erarbeitung von Gebärden aus verschiedenen Themenbereichen. Daneben werden Sie auch Zeit für Gespräche und Gedankenaustausch haben. Am Ende der Veranstaltung werden Sie über einen kleinen „Grundwortschatz“ verfügen, den Sie selbst erprobt und angewendet haben. Alle weiteren Informationen zu Terminen und Veranstaltungsorten entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Liebe CLUKS`ler, Menschen, die sich nicht oder noch nicht ausreichend über die Lautsprache verständigen können, lernen in der Unterstützten Kommunikation zunehmend Gebärden. Durch Gebärden sind ...

02.10.2012

Französich mit Dynavox – Ursula Bichsel (vom 11.08.2012, 1 Antworten, 3070 Besuche)

Unser Schüler hat ab diesem Schuljahr Französisch. Hat jemand Erfahrung damit, wie der Dynavox im Unterricht eingesetzt werden kann?

Unser Schüler hat ab diesem Schuljahr Französisch. Hat jemand Erfahrung damit, wie der Dynavox im Unterricht eingesetzt werden kann?

10.09.2012

Lernsoftware und mehr für Smartboard – Kerstin Schweizer (vom 04.09.2012, 5 Antworten, 5080 Besuche)

Hallo, dank einer großzügigen Spende habe ich das große Glück seit Kurzem in meinem Klassenzimmer über ein Smartboard verfügen zu können. Ich unterrichte derzeit 6 nicht- bis wenigsprechende Kinder im Alter von 7 und 8 Jahren (Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung). Der erste Einsatz der vorhandenen Lernsoftware (wie "Show me AAC", Flash Words" und weiteren Lifetool-Spielen, Audiolog) sowie der Powerpoint-Bilderbücher und -Spiele ist ein großer Erfolg. Nun wollte ich mal herumfragen, ob vielleicht jemand von den ganzen medien- und computerkompetenten Menschen in unserem tollen Forum noch gute Tipps und Ideen zu guten Lernspielen (offline, leider haben wir keinen Internet-Zugang), Einsatz-Ideen, für GE-Kinder geeignete Tafelbildern etc etc... für mich hat. Schließlich soll die tolle Technik ja gebührend genutzt werden! :) Es kann alle Software eingesetzt werden, die mit einer Maus benutzt werden kann. (Also unsere Budenberg-Version leider noch nicht...) Wenn es andere Smartboard-Nutzer gibt: Über einen Austausch (ggf. auch erstellter Tafelbilder etc.) würde ich mich sehr freuen! Viele Grüße Kerstin Schweizer

Hallo, dank einer großzügigen Spende habe ich das große Glück seit Kurzem in meinem Klassenzimmer über ein Smartboard verfügen zu können. Ich unterrichte derzeit 6 nicht- bis wenigsprechende ...

03.09.2012

Bedienungshilfen im iPad zum Vorlesen nutzen – Igor Krstoski (vom 03.09.2012, 2838 Besuche)

Guten Tag, anbei zwei Beschreibungen, wie man die Bedienungshilfen im iPad zum Vorlesen einrichten kann, ohne eine Text-to-speech-App installiert zu haben. Zwei Methoden werden vorgestellt: PDF vorlesen lassen mit "Voice Over": http://www.youtube.com/watch?v=kw3G_mXEyQE&feature=plcp E-Book mit "Auswahl vorlesen" vorlesen lassen: http://www.youtube.com/watch?v=LBrXJLXbH0I&feature=plcp Igor

Guten Tag, anbei zwei Beschreibungen, wie man die Bedienungshilfen im iPad zum Vorlesen einrichten kann, ohne eine Text-to-speech-App installiert zu haben. Zwei Methoden werden vorgestellt: PDF ...

03.09.2012

Text to Speech unter Adobe Acrobat Reader einstellen – Igor Krstoski (vom 27.08.2012, 1 Antworten, 3860 Besuche)

Hallo, vielleicht ist dieser Tipp eine olle Kamelle. Ich hab ein Video erstellt, wie man sich PDF-Dateien vorlesen lassen kann. Dies funktioniert unter dem Adobe Acrobat Reader sehr einfach. http://www.youtube.com/watch?v=5e_j50SlZjo&feature=youtu.be Es gibt ja viele digitale Sprachausgaben - manche auch kostenlos. Überzeugt hat mich "Matthias" von Cepstral. Kostet 29,99 US-Dollar und die Stimmen von Cepstral laufen unter Win, linux und Mac (mit jeweiliger lizenz).(Homepage des Herstellers: www.cepstral.com) Igor

Hallo, vielleicht ist dieser Tipp eine olle Kamelle. Ich hab ein Video erstellt, wie man sich PDF-Dateien vorlesen lassen kann. Dies funktioniert unter dem Adobe Acrobat Reader sehr ...

26.08.2012

Scanning und Dwelling unter WIN7 einstellen – Igor Krstoski (vom 26.08.2012, 1 Antworten, 3427 Besuche)

Hallo, man kann unter WIN7 die Bildschirmtastatur vielfältig einsetzen, da diese Scanning und Dwelling mitbringt. In diesem Video wird gezeigt, wo man die Bildschirmtastatur findet und wie man die Optionen einstellen kann. Bei Scanning kann man auch die auslösende Taste definieren. In diesem Video war es die "Leertaste". http://www.youtube.com/watch?v=Yw_c0Es1K4w&feature=youtu.be Vielen Dank an Herrn Hille für diesen Tipp!!

Hallo, man kann unter WIN7 die Bildschirmtastatur vielfältig einsetzen, da diese Scanning und Dwelling mitbringt. In diesem Video wird gezeigt, wo man die Bildschirmtastatur findet und wie man die ...

26.08.2012

iPad und Augensteuerung – Friederike Kästle (vom 26.08.2012, 1 Antworten, 3911 Besuche)

Hallo, besteht derzeit schon die Möglichkeit das iPad mit Hilfe einer Augensteuerung zu bedienen? Ich habe bisher nichts dazu gefunden und wäre über Hinweise und Infos sehr dankbar. Liebe Grüße!

Hallo, besteht derzeit schon die Möglichkeit das iPad mit Hilfe einer Augensteuerung zu bedienen? Ich habe bisher nichts dazu gefunden und wäre über Hinweise und Infos sehr dankbar. Liebe ...

Nach oben