Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Assistive Technologien

Assistive Technologien sind Soft- und Hardwarelösungen für Menschen mit Beeinträchtigungen, die ihre Lebensqualität verbessern und ihnen Teilhabe und Unabhängigkeit ermöglichen. Ihr Zweck ist es, Barrieren zu überwinden, Menschen Zugang zu Informationen, Mobilität und Kommunikation zu erleichtern.

16.11.2008

Geonext (kostenlose Geometriesoftware) – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 4019 Besuche)

Geonext veranschaulicht geometrische Zusammenhänge dynamisch. Konstruktionen können nachträglich variiert und die daraus resultierenden Veränderungen beobachtet werden. Das in integrierte Computer- Algebra-System erlaubt die Darstellung von Funktionen, berechneten Punkten und Texten oder Kurven. Darüber hinaus lassen sich auch geometrische Objekte mit Funktionsgraphen kombinieren. Eingebunden in HTML-Seiten entsteht eine neue Form von multimedialen Arbeitsblättern, die Texte, Bilder und dynamische Elemente miteinander vereint. http://www.geonext.de Anhang 1 enthält eine Kurzbeschreibung des Programmes (Version 1.5) inklusive Preise, Bezugsmöglichkeiten und Kommentare von Kolleginnen und Kollegen, die das Programm über einen längeren Zeitraum testen konnten. Anhang 2 stellt die Testergebnisse ausführlicher dar. (Auszug aus dem Abschlußbericht des Arbeitskreises "Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen")

Geonext veranschaulicht geometrische Zusammenhänge dynamisch. Konstruktionen können nachträglich variiert und die daraus resultierenden Veränderungen beobachtet werden. Das in integrierte Computer- ...

16.11.2008

Schriftliches Grundrechnen mit Multitext – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2952 Besuche)

Eine besondere Eigenschaft von MULTiTEXT von Friedrich Hindelang ist das "Rechenblatt", in dem Schülerinnen und Schüler die 4 Grundrechenarten auf schriftliche Weise wie mit Heft und Stift durchführen können. Die Schüler können zwischen Rechenzeilen und Textzeilen beliebig wechseln, so dass auch die Darstellung und Berechnung von Textaufgaben machbar ist. Darüber hinaus ermöglicht das Programm mit vielen behindertengerechten Funktionen das Erstellen von Texten, das Darstellen von einfachen Brüchen, das Ausfüllen von Formularen, das Erstellen von Zeichnungen wie von Hand mit Lineal, Winkelmesser, Geodreieck und Zirkel und mehr. Internet mit Demoversion zum herunterladen: www.hindelang-software.de Anhang 1 enthält eine Kurzbeschreibung des Programmes (Version 5.5) inklusive Preise, Bezugsmöglichkeiten und Kommentare von Kolleginnen und Kollegen, die das Programm über einen längeren Zeitraum testen konnten. Anhang 2 stellt die Testergebnisse ausführlicher dar. (Auszug aus dem Abschlußbericht des Arbeitskreises "Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen")

Eine besondere Eigenschaft von MULTiTEXT von Friedrich Hindelang ist das "Rechenblatt", in dem Schülerinnen und Schüler die 4 Grundrechenarten auf schriftliche Weise wie mit Heft und Stift ...

16.11.2008

Solid Edge (CAD-Programm für die Schule) – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 3052 Besuche)

In Tipp aus der Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd: Eine spezielle Sichtweise von räumlichen Konstruktionen bieten CAD-Programme. Ein Beispiel dafür ist Solid Edge, speziell für Schulen ausgelegt: www.cad-in-der-schule.de

In Tipp aus der Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd: Eine spezielle Sichtweise von räumlichen Konstruktionen bieten CAD-Programme. Ein Beispiel dafür ist Solid Edge, speziell für Schulen ...

16.11.2008

Raumvorstellung online trainieren – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 3863 Besuche)

Auf der Seite von Building with blocks/Bauen mit Würfeln Online kann man mit Würfeln frei bauen, Figuren nachbauen, Ansichten überprüfen, Perspektiven üben und noch mehr.... Die Vorlage und die selbst gebauten Objekte können in alle Richtungen gedreht und angeschaut bzw. verglichen werden. Sehr schön finde ich auch die "Extra Problems". Anleitungen sind auf Englisch, aber recht einfach bzw. durch Probieren zu Verstehen. http://home.fonline.de/fo0126//geometrie/geo70.htm Viele weitere Applets zu den Themen Rechnen, Algebra, Geometrie, Mathe-Geschichte, Mathe-Zaubergarten über die Navigation auf der linken Seite der Seite "spasslernen".

Auf der Seite von Building with blocks/Bauen mit Würfeln Online kann man mit Würfeln frei bauen, Figuren nachbauen, Ansichten überprüfen, Perspektiven üben und noch mehr.... Die Vorlage und die ...

16.11.2008

BAUWAS (Programm zur Entwicklung von Raumvorstellung) – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 4289 Besuche)

BAUWAS dient der Entwicklung von Raumvorstellung. Per Mausklick können beliebige Körper aus gleichgroßen Würfeln konstruiert werden. Der Konstruktionsraum kann frei definiert werden bis maximal 10x10x10 für 1000 Würfel. Das Programm bietet die Möglichkeit, die Körper in alle Richtungen zu drehen, zu vergrößern und zu verkleinern... Eine Testversion ist kostenlos erhältlich unter: http://www.schule.de/bics/son/machmit/sw/bauwas/index.htm

BAUWAS dient der Entwicklung von Raumvorstellung. Per Mausklick können beliebige Körper aus gleichgroßen Würfeln konstruiert werden. Der Konstruktionsraum kann frei definiert werden bis maximal ...

16.11.2008

Archimedes Geo3D – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2913 Besuche)

ein Tipp von Hans-Joachim Schmitt aus Neckargemünd Archimedes Geo3D ist ein dynamisches Raumgeometrieprogramm, sprich 3-dimensionales dynamisches Geometrieprogramm. Das Programm kann unter "downloads" heruntergeladen werden und darf 4 Wochen kostenlos getestet werden. Einzellizenz: 30€, Schullizenz 150 € ( Stand November 2008 ) http://www.raumgeometrie.de

ein Tipp von Hans-Joachim Schmitt aus Neckargemünd Archimedes Geo3D ist ein dynamisches Raumgeometrieprogramm, sprich 3-dimensionales dynamisches Geometrieprogramm. Das Programm kann unter ...

16.11.2008

Analytische Geometrie SEK II (GEOSEK II) – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 3445 Besuche)

ein Tipp von Hans-Joachim Schmitt aus Neckargemünd Dieses kleine Programm (Freeware) ist für die analytische Vektorrechnung gedacht und u.a. zur Darstellung von Ortsvektoren geeignet. Aus der Beschreibung des Herstellers:„Das Programm kann praktisch sämtliche Abituraufgaben zur Analytischen Geometrie lösen. Die Eingaben und Ergebnisse werden graphisch dargestellt…“ http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za186/

ein Tipp von Hans-Joachim Schmitt aus Neckargemünd Dieses kleine Programm (Freeware) ist für die analytische Vektorrechnung gedacht und u.a. zur Darstellung von Ortsvektoren geeignet. Aus der ...

16.11.2008

Zirkel und Lineal – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2918 Besuche)

Z. u. L. Zirkel und Lineal / Zeichnen und Lernen ist ein kostenloses dynamisches Geometrieprogramm der Katholischen Universität Eichstätt. http://mathsrv.ku-eichstaett.de/MGF/homes/grothmann/java/zirkel/doc_de/index.html

Z. u. L. Zirkel und Lineal / Zeichnen und Lernen ist ein kostenloses dynamisches Geometrieprogramm der Katholischen Universität ...

16.11.2008

GeoGebra – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2929 Besuche)

GeoGebra kommt aus Österreich und ist eine kostenlose und plattformunabhängige dynamische Mathematik Software für Schulen, die Geometrie, Algebra und Analysis verbindet. GeoGebra hat bereits mehrere internationale Preise gewonnen, darunter der europäische und deutsche Bildungssoftware Preis. http://www.geogebra.org

GeoGebra kommt aus Österreich und ist eine kostenlose und plattformunabhängige dynamische Mathematik Software für Schulen, die Geometrie, Algebra und Analysis verbindet. GeoGebra hat bereits mehrere ...

16.11.2008

MB-Ruler - Bildschirmgeodreieck – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 3199 Besuche)

MB-Ruler legt ein nahezu transparentes Geodreieck über den Bildschirm, unabhängig von der verwendeten Software. Es ermöglicht so, Abstände und Winkel auf dem Bildschirm zu messen. Der Maßstab kann für die jeweilige Anwendung definiert werden. Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige (MB-Ruler PRO) Version. http://www.markus-bader.de/MB-Ruler/index.d.htm

MB-Ruler legt ein nahezu transparentes Geodreieck über den Bildschirm, unabhängig von der verwendeten Software. Es ermöglicht so, Abstände und Winkel auf dem Bildschirm zu messen. Der Maßstab kann ...

13.11.2008

Zahlenspiele (Lära Mera) – Wolfgang Schaible (vom 13.11.2008, 2979 Besuche)

Auszug aus dem Abschlußbericht des Arbeitskreises "Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen" ( Stand Frühjahr 2008 ) Das Programm "Zahlenspiele" von LäraMera enthält 9 verschiedene Übungen, um die Zahlen von 1 bis 9 zu üben und zu lernen. Der Anhang enthält eine Kurzbeschreibung des Programmes inklusive Preise, Einsatzgebiete usw.

Auszug aus dem Abschlußbericht des Arbeitskreises "Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen" ( Stand Frühjahr 2008 ) Das Programm ...

12.11.2008

Abschlußbericht des AKs "Mathematik am PC..." – Wolfgang Schaible (vom 12.11.2008, 4604 Besuche)

Abschlußbericht des Arbeitskreises „Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen“ Im Rahmen der Medienoffensive II führte der Arbeitskreis eine Umfrage bei Kolleginnen und Kollegen zu Erfahrungen in diesem Bereich durch. Auf Grund dieser Umfrage und weiterer Kriterien wurden Programme aus verschiedenen Bereichen der Schul-Mathematik gesichtet und Kolleginnen und Kollegen für den Einsatz mit Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt. Der Arbeitskreis fasste die Ergebnisse – sowohl dieser Testphase als auch der gemachten Umfrage - in einem Abschlussbericht zusammen, der hier in verschiedenen Varianten zur Verfügung steht. Anhang 1: Der komplette Bericht mit allen Anlagen Anhang 2: (Anlage 1 des Berichtes) Besteht aus einer Tabelle, in der die Anforderungen der Bildungspläne den Möglichkeiten der einzelnen Programme gegenübergestellt werden. Anhang 3: In der zweiten Anlage des Berichtes finden sich Kurzbeschreibungen von insgesamt 12 Programmen, ergänzt mit den wichtigsten Erfahrungen, die die Kolleginnen und Kollegen mit diesen Programmen gemacht haben. In Anhang 4 (Anlage 3 des Berichtes) finden Sie die ausführlichen Testbögen zu den einzelnen Programmen. Anhang 5: Hier finden Sie eine lose Sammlung von Tipps, Internetseiten, Adressen, Anbietern und weitere Informationen zu weiteren Entwicklungen, Programme oder neuen Versionen usw., die aus zeitlichen Gründen nicht mehr in die Testphase aufgenommen werden konnten, aber dennoch für erwähnenswert gehalten werden.

Abschlußbericht des Arbeitskreises „Mathematische Darstellungen am PC für Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen“ Im Rahmen der Medienoffensive II führte der Arbeitskreis ...

29.10.2008

Mit 2 Tastern am Computer schreiben, spielen, im Internet surfen... – Wolfgang Schaible (vom 29.10.2008, 3282 Besuche)

Ausgangssituation: Zu uns kam ein Schüler, der bereits mit Tedi für Windows in der Schule geschrieben hatte. Er bediente Tedi mit Hilfe 2er Taster. Mit diesen Tastern wiederum steuerte er eine einfache Bildschirmtastatur über die Reihen-Spalten-Scanning-Methode an. Die 2 Taster befanden sich unterhalb seines Rollstuhltisches. Er löste diese durch Anheben seiner Beine aus. Auf dieselbe Weise bediente er (und tut es bis heute (2006)) seinen Deltatalker und (sofern sie funktioniert) seine Rollstuhlsteuerung. Aufgabe: Wir wurden darum gebeten, die Möglichkeiten des Schülers weiter auszubauen. In Absprache mit dem Klassenteam nahmen wir zunächst die Optimierung seiner Schreibtafel vor. Parallel dazu machten wir uns auf die Suche nach Freizeit-/Spielmöglichkeiten am Computer um dem Schüler mehr Teilhabe in der Klasse und auf der Internatsgruppe zu ermöglichen. Umsetzung: Mit Hilfe der Freeware-Software SAW 4.5. richteten wir dem Schüler im Laufe des Schuljahrs eine Bildschirmtastatur mit verschiedenen Untertafeln derart ein, dass der Schüler nach Hochfahren des Computers selbstständig die Programme Multitext, Internet-Explorer, Pegasus (Emailprogramm), UNO (Kartenspiel), Raus! (Mensch ärgere Dich nicht - Variante) und „Vier Gewinnt“ starten und bedienen konnte. Ausserdem konnte er den Rechner selbstständig wieder runterfahren. Dieses System bekam er auch ins Klassenzimmer. bzw. Computerraum (Internetzugang) Ausführliche Beschreibung mit Screenshots, Hyperlinks und Links als Dateianhang 1. Die während dieser Arbeit benutzte Software Mausposition ist ein kleines, praktisches Programm, dass die Koordinaten des Mauszeigers auf dem Bildschirm anzeigt. Es kann als Anhang 2 herunter geladen werden. Danke an Markus Knab für den Tipp! Rückfragen zu dem Programm bitte an ihn: M_knab@t-online.de Das erwähnte Freeware Spiel UNO von Claude Toupin ist nicht immer leicht im Internet zu finden und deshalb hier als Anhang 3 angefügt.

Ausgangssituation: Zu uns kam ein Schüler, der bereits mit Tedi für Windows in der Schule geschrieben hatte. Er bediente Tedi mit Hilfe 2er Taster. Mit diesen Tastern wiederum steuerte er eine ...

29.10.2008

Text Markieren mit einer Hand mit Hilfe der Windows-Eingabehilfen – Wolfgang Schaible (vom 29.10.2008, 3552 Besuche)

Markieren mit einer Hand mit Hilfe der Windows-Eingabehilfen Immer wieder taucht die Frage auf, wie man einhändig und ohne Maus, z.B. in Word, Textstellen markieren kann. Dazu die Eingabehilfen in der Systemsteuerung öffnen: Die Einrastfunktion aktivieren und zusätzlich bei Einstellungen die Option "Zusatztaste zum Einrasten zweimal drücken" aktivieren. Zum Markieren nun zweimal nacheinander die Umschalttaste/Shift-Taste betätigen (entspricht Shift-Lock) und nun kann mit den Pfeiltasten markiert werden. Erneutes Betätigen der Umschalt-Taste löst das Ganze wieder. (Ohne die Option "...zweimal drücken" muss vor jeder Pfeiltasten-Betätigung die Shift-Taste erneut gedrückt werden) Ein weiteres Beispiel (s.u. bei Verschieben der Einfügemarke (Cursor)): Zweimal Strg-Taste betätigen bewirkt, dass diese gehalten wird. Nun kann man sich mit den Pfeiltasten Wortweise im Text bewegen, bis die Strg-Taste erneut betätigt wird. Im Anhang befindet sich dieser Text sowie eine tabellarische Liste mit den gängigsten Tastenkombinationen, die generell bei der Textverarbeitung hilfreich sein können

Markieren mit einer Hand mit Hilfe der Windows-Eingabehilfen Immer wieder taucht die Frage auf, wie man einhändig und ohne Maus, z.B. in Word, Textstellen markieren kann. Dazu die Eingabehilfen ...

29.10.2008

Kostenlose Wortvorhersage LetMeType – Wolfgang Schaible (vom 29.10.2008, 2893 Besuche)

LetMeType unterstützt beim Eingeben von Texten. Es läuft im Hintergrund und merkt sich die getippten Worte. Nach einiger Zeit schlägt es nach wenigen Buchstaben Wörter vor, die mit einem einzigen Tastendruck ergänzt werden können. Internet: http://www.clasohm.com/lmt/de Ausführliche Beschreibung mit Screenshots im Datei-Anhang

LetMeType unterstützt beim Eingeben von Texten. Es läuft im Hintergrund und merkt sich die getippten Worte. Nach einiger Zeit schlägt es nach wenigen Buchstaben Wörter vor, die mit einem einzigen ...

29.10.2008

Lernen durch Spielen (Learn More through Games) LäraMera – Wolfgang Schaible (vom 29.10.2008, 3963 Besuche)

Ausführliche Beschreibung dieser Software bzw. ihrer 4 Module (Vorlagen anmalen, Puzzles bauen, mit Bausteinen kreative Figuren entwerfen und Memory) Memory kann auch mit einem oder zwei Taster(n) bedient werden. Autorin: Catherine Draffin

Ausführliche Beschreibung dieser Software bzw. ihrer 4 Module (Vorlagen anmalen, Puzzles bauen, mit Bausteinen kreative Figuren entwerfen und Memory) Memory kann auch mit einem oder zwei Taster(n) ...

26.10.2008

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2791 Besuche)

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) Mit diesem Maus-Simulator kommen erstaunlich viele Kinder mit starken Bewegungsbeeinträchtigungen zurecht. Für uns im Beratungszentrum fast eine Standard-Lösung, die sehr häufig zur Erprobung ausgeliehen wird. Mit dem Joystick-Hebel wird der Mauszeiger bewegt. Die Klickfunktionen (Klick, Klick-und-Zieh und Doppelklick) sind auf eingelassene Tastenflächen gelegt. Sollte die Bedienung dieser Tasten zu schwierig sein, können externe Tasten angeschlossen werden. Die Geschwindigkeit der Mauszeiger kann mit drei zusätzlichen Tasten - auch von dem Kind – nach Bedarf geregelt werden. Die nicht benötigten Tasten können anfangs abgeklebt werden. Dadurch werden ungewollte Betätigungen verhindert (und manches Werk gerettet!). Da inzwischen fast sämtliche Lern- und Spiele-Software mit einer Maus bedient wird, stehen einem Kind mit einer Joystick-Mouse viele Türen offen. Sollte die Bedienung einer Tastatur zu schwierig oder zu anstrengend sein, kann damit auch eine Bildschirm-Tastatur bedient werden. Catherine Draffin, Beratungszentrum für Computer- und Kommunikationszentrum Markgröningen 2002

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) Mit diesem Maus-Simulator kommen erstaunlich viele Kinder mit starken Bewegungsbeeinträchtigungen zurecht. Für uns im Beratungszentrum fast eine ...

26.10.2008

Folientastatur als Ersatz für Tastatur und Maus – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2868 Besuche)

Intellikeys ist eine mittels austauschbarer Folien (englisch: Overlays) veränderbare und gestaltbare Tastatur. Auf die aktive Fläche können mit dem Gerät mitgelieferte Folien gelegt werden, auf denen verschiedene Tastaturen / Mausfunktionen abgebildet sind. Da diese Overlays unterschiedlich komplex sind, ermöglicht diese Art von Tastatursimulation das "Mitwachsen" mit den individuellen Fortschritten eines Anwenders / einer Anwenderin. Ebenso ist der Einsatz für mehrere, sich in ihren Möglichkeiten stark unterscheidenden SchülerInnen problemlos möglich. Weiter im Anhang...

Intellikeys ist eine mittels austauschbarer Folien (englisch: Overlays) veränderbare und gestaltbare Tastatur. Auf die aktive Fläche können mit dem Gerät mitgelieferte Folien gelegt werden, auf denen ...

26.10.2008

Hannah & Co – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2882 Besuche)

Eine ausführliche Beschreibung der Lernsoftware Hannah und Co von Catherine Draffin. Inzwischen gibt es die Version Hannah und Co plus: http://www.lifetool.at/show_content.php?sid=180

Eine ausführliche Beschreibung der Lernsoftware Hannah und Co von Catherine Draffin. Inzwischen gibt es die Version Hannah und Co plus: http://www.lifetool.at/show_content.php?sid=180

26.10.2008

Windows Eingabehilfen – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2605 Besuche)

Wer sich an die elektrische Schreibmaschine erinnern kann weiß, dass wer zu lange auf einer Taste blieb, ungewollt eine Reihe gleiche Buuuuuuuchstaben bekam. Wer nur eine Hand einsetzen konnte, musste einen Spagat mit der Hand machen, um Großbuchstaben zu schreiben. Wer versehentlich nach dem Tippen eines Buchstabens nochmals auf die Taste oder auf die Nachbartaste kam, tippte ein nicht gewolltes Zeichen. Dafür bietet das Betriebssystem Windows seit der Version Windows 95 Lösungen mit Hilfe der sogenannten "Eingabehilfen". Ausführliche Beschreibung/Anleitung mit Screenshots im Word-Dokument.

Wer sich an die elektrische Schreibmaschine erinnern kann weiß, dass wer zu lange auf einer Taste blieb, ungewollt eine Reihe gleiche Buuuuuuuchstaben bekam. Wer nur eine Hand einsetzen konnte, ...

Nach oben