Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Hilfsmittelversorgung

Hier finden Sie Informationen zur Hilfsmittelversorgung von der Beantragung bis zur Bewilligung.

13.12.2010

Gutachten – Mathias Schölzel (vom 27.09.2010, 1 Antworten, 3119 Besuche)

Guten Tag, unsere Krankenkasse hat den Antrag für unsere Tochter Reenste(Pflegestufe 2) ebenfalls abgelehnt mit dem Hinweis, dass es sich bei dem erforderlichen Notebook um ein Gebrauchsgegenstand ...

16.11.2010

Private Versicherung – Alexandra Hug (vom 16.11.2010, 2 Antworten, 3377 Besuche)

Hallo an Alle Weiß jemand, ob die private Vericherung und die Beihlife UK Materialien bezahlt, oder wie man das erreicht???? Wir wollen den tak`n talk7 für einen Schüler unserer TEACCH Klasse ...

10.10.2010

Multitext und Beihilfe – Traute Klasser (vom 26.03.2010, 8 Antworten, 3632 Besuche)

Wir möchten für ein Kind mit einer spinalen Muskelathrophie Multitext. Leider ist das Kind privat und über die Beihilfe abgesichert. Gibt es hier schon Erfahrungswerte, ob die Beihilfe das Programm ...

10.09.2010

Beispielgutachten – Wolfgang Rieth (vom 17.11.2008, 3 Antworten, 4221 Besuche)

Ein Gutachten zur Verordnung einer elektronischen Kommunikations- und Umweltsteuerungshilfe auf der Basis eines Laptops.

11.02.2010

Privat versichert – Petra Wieczorek (vom 11.02.2010, 1 Antworten, 3007 Besuche)

Ein Klient (Mann mittleren Alters, starke Athetose, kognitiv nicht eingeschränkt, kann nicht sprechen, lebt im Wohnheim, tagsüber Förder- und Betreuungsgruppe) ist privat versichert. Er verfügt über ...

06.03.2009

Laptop als Hilfsmittel bei spinaler Muskelatrophie – Markus Knab (vom 23.02.2009, 11 Antworten, 5605 Besuche)

Hat jemand Erfahrung mit der Verordnung eines Notebooks als Schreibhilfe und Kostenübernahme durch die Krankenkasse? Grundsätzlich scheinen Krankenkassen ja Notebooks abzulehnen, aber ich habe auch ...

27.02.2009

Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen bei Rehadat – Wolfgang Schaible (vom 27.02.2009, 4042 Besuche)

http://www.rehadat.de/gkv2/Gkv.KHS relevant sind vor allem die Produktgruppen 16 ( Kommunikationshilfen ) und 2 (Adaptionshilfen) mit den Untergruppen 99 (Ohne speziellen Anwendungsort / Zusätze ) ...

27.02.2009

Offizielle Seiten zu den Sozialgesetzbüchern – Wolfgang Schaible (vom 27.02.2009, 3940 Besuche)

http://www.sozialgesetzbuch-bundessozialhilfegesetz.de "Sozialgesetzbuch (SGB): Auf den nachfolgenden Seiten steht Ihnen das Sozialgesetzbuch (SGB) mit seinen zwölf Teilen als Nachschlagewerk zur ...

27.02.2009

Schriftenreihe zum Blindenrecht des DBSV ( Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. ) – Wolfgang Schaible (vom 27.02.2009, 4158 Besuche)

"Diese Schriftenreihe soll den ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Selbsthilfeorganisationen dabei helfen, sich für die Rechtsberatung das notwendige Wissen zu ...

19.02.2009

Empfehlung Smalltalker – Irene Leber (vom 17.11.2008, 4 Antworten, 3516 Besuche)

Hier ein Empfehlungsschreiben für die Krankenkasse für einen Smalltalker. Die persönlichen Informationen wurden stark verändert und gekürzt.

12.01.2009

Hilfsmittelversorgung bei Beihilfeberechtigten – Andreas Grandic (vom 12.01.2009, 3864 Besuche)

Liebe Cluksler, schönes Neues Jahr noch. Ich schreibe den folgenden Beitrag auf Bitte aus dem CLUKS-Forum, nicht dass ihr denkt, ich will dauernd was schreiben. Es geht um Hilfsmittel für Menschen, ...

04.12.2008

Beispielgutachten Erweiterung PC-Ansteuerung – Andreas Köberle (vom 04.12.2008, 3038 Besuche)

Im Anhang bedindet sich eine einfache Stellungnahme bzgl. PC-Ansteuerung ..............., mittlerweile bedient der Schüler den PC über einen Tracker und die Software Klickmaster!

18.11.2008

Elektrorollstuhlverordnung – Wolfgang Rieth (vom 18.11.2008, 2501 Besuche)

Im Anhang finden Sie ein Gutachten zur Verordnung eines Elektrorollstuhls mit Sondersteuerung und eine Stellungnahme für die Krankenkasse zur Verordnung eines Elektrorollstuhls

Nach oben