Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Partizipationsmodell
Beschreibungen des Begriffes:

Partizipationsmodell

Diagnostik und Interventionsplanung nach dem Partizipationsmodell (entwickelt von Beukelman u. Mirenda) besteht darin, die Partizipationsmuster vergleichbarer nichtbehinderter Personen mit denen der kommunikationsbeeinträchtigten Person zu vergleichen und diese Informationen für Entscheidungen bezüglich der Intervention bzw. weiterer diagnostischer Abklärung zu nutzen. Das Partizipationsmodell beinhaltet vier Bereiche: Identifizierung von Partizipationsmustern und Kommunikationsbedürfnissen; Identifizierung von => Partizipationsbarrieren; Planung und Implementierung der Intervention; Evaluation der Wirksamkeit der Intervention.

Sprache des Begriffs (2 Zeichen ISO Code): de
Zurück

ok

Passwort vergessen? Registrieren

Nach oben