Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Kommunikationstagebuch
Beschreibungen des Begriffes:

Kommunikationstagebuch

Eine Kladde, die die Benutzerin bzw. der Benutzer einsetzen kann, um z.B. in der Schule zu erzählen, was sie oder er zu Hause erlebt hat und umgekehrt. Das Kommunikationstagebuch wird stellvertretend für die BenutzerInnen von den jeweiligen Kontaktpersonen (z.B. Lehrer und Eltern) geführt, unter größtmöglicher Einbeziehung der BenutzerInnen. Das Kommunikationstagebuch kann auch elektronisch geführt werden (Kassettenrecorder; Sprachausgabegerät). Beide Formen haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Sprache des Begriffs (2 Zeichen ISO Code): de
Zurück
Nach oben