Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Frage

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 08.07.2011, 21:30 Uhr
eingestellt von: Doris Henning-Schlosser
über den Autor: Sonderschullehrerin an der Dreifürstensteinschule Mössingen (Körperbehinderte) und an der Integrativen Kindertagesstätte Metzingen. UK-Beratung für den Bereich Frühförderung und Kindergarten. Teilnehmerin am LUK IX

Beschreibung:

Ich würde gerne im nächsten Schuljahr eine Talkergruppe anbieten. Die Schüler haben unterschiedliche komplexe Sprachausgabegeräte (Dynavox und HE), die sie unterschiedlich gut beherrschen, die Interessen gehen ebenfalls sehr auseinander. Ich wäre dankbar für Tipps, wie sich so eine Gruppe gestalten lässt, was für Spiele etc. sich da bewährt haben.

Vielen Dank im voraus

Doris Henning-Schlosser

Kommentare zum Beitrag:

11.07.2011, 09:23 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Irene Leber

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 11.07.2011, 09:23 Uhr
eingestellt von: irene

Kommentar:

Liebe Doris Henning-Schlosser,

das ist sicher schwer allgemein zu sagen und hängt von den Kindern ab. Ich kann daher nur von uns sprechen:

Zu Beginn ist es sicher interessant sich gegenseitig kennen zu lernen: Namen, Wohnort, Geschwister, Haustiere, Freunde, Hobbys. Man kann dazu auch einen All-Turn-it-Spinner oder Würfel nehmen, der dann auf ein Symbol zeigt: z.B. Haustier... und dann sagen alle, was für ein Haustier sie haben.

 

Wenn man die Hobbys und Interessen weiß, können die Kinder miteinander besprechen und sich einigen, welche Themen in der Talkerrunde behandelt werden. Bei uns waren das:

Lieblings-CD, -Fernsehsendungen und Filme, Reiten, Tiere, Witze, Computerspiele, Fahrzeuge und immer wieder Symbolspiel. Wir sind immer wieder "in Urlaub gefahren", haben dazu einen Koffer gepackt und lange war Hochzeit spielen das Wichtigste überhaupt: die jeweiligen Partner mussten sich über die Kleidung, das Essen, Tanz oder nicht Tanz... einigen bis hin zu der Farbe des Hauses, in das sie einmal einziehen würden. Manchmal haben wir das auch Traumstunde genannt, dann konnte man auch Elefanten halten und Pools besitzen und den ganzen Tag Schokolade essen. Dabei waren viele Materialien wichtig, wie ein echter Koffer, Hochzeitskleidung, Puppengeschirr für den Sekt und das Eis...

 

Außerdem habe ich noch meine Interessen manchmal eingebracht: Klicktool-Ratespiele, Memory mit Einzahl- und Mehrzahlkarten u.s.w.

 

Viel Erfolg und Spaß damit, Irene Leber

Informationen über den Autor:

Cluks-Redaktionsmitglied, Sonderschullehrerin an der Ludwig Gutmann Schule Karlsbad, Referentin der Gesellschaft für UK

11.07.2011, 20:36 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Doris Henning-Schlosser

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 11.07.2011, 20:36 Uhr
eingestellt von: durgadevi

Kommentar:

Liebe Irene Leber,

 

vielen Dank für die vielen Tipps, da ist schon einiges dabei was ich sicher ausprobieren werde! Noch eine Frage hinterher: Wie viel Zeit (Unterrichtsstunde oder mehr) hattet ihr für die Talkergruppe?

Und wie viele Schüler und Erwachsene waren daran beteiligt?

Vielen Dank und viele Grüße

Doris Henning-Schlosser

Informationen über den Autor:

Sonderschullehrerin an der Dreifürstensteinschule Mössingen (Körperbehinderte) und an der Integrativen Kindertagesstätte Metzingen. UK-Beratung für den Bereich Frühförderung und Kindergarten. Teilnehmerin am LUK IX

11.07.2011, 23:25 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Marcel Feichtinger

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 11.07.2011, 23:25 Uhr
eingestellt von: Marcel_Feichtinger

Kommentar:

Hallo, ich gebe zum Schuljahresbeginn den Klassenteams eine Information, dass der primäre UK-Förderort (oder so ähnlich) immer noch der Alltag im Klassenverband bleibt, trotz Talkergruppe. Das beugt Missverständnissen vor (Team zieht sich raus). Aus einer Talkergruppe heraus ist www.alle-wuerfeln-mit.de entstanden, das llässt sich quer durch alle Kommunikationsstufen spielen. Wie Irene Leber schon sagt ist aber generell eine offene Herangehensweise über Schülerinteressen ein guter Ansatz - wir haben in diesem Schuljahr schwerpunktmäßig Adjektive "geübt", ganz nebenbei zu Harry Potter und Shaun das Schaf und dem 1. FC Köln und was die Schüler so alles mitbrachten im Schuljahresverlauf. Das lässt sich prima modeln! Viele Grüße, Marcel Feichtinger

Informationen über den Autor:

Diplom-Pädagoge der Frühen Kindheit und Familienpädagogik, Förderschullehrer

11.07.2011, 23:25 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Marcel Feichtinger

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 11.07.2011, 23:25 Uhr
eingestellt von: Marcel_Feichtinger

Kommentar:

Hallo, ich gebe zum Schuljahresbeginn den Klassenteams eine Information, dass der primäre UK-Förderort (oder so ähnlich) immer noch der Alltag im Klassenverband bleibt, trotz Talkergruppe. Das beugt Missverständnissen vor (Team zieht sich raus). Aus einer Talkergruppe heraus ist www.alle-wuerfeln-mit.de entstanden, das llässt sich quer durch alle Kommunikationsstufen spielen. Wie Irene Leber schon sagt ist aber generell eine offene Herangehensweise über Schülerinteressen ein guter Ansatz - wir haben in diesem Schuljahr schwerpunktmäßig Adjektive "geübt", ganz nebenbei zu Harry Potter und Shaun das Schaf und dem 1. FC Köln und was die Schüler so alles mitbrachten im Schuljahresverlauf. Das lässt sich prima modeln! Viele Grüße, Marcel Feichtinger

Informationen über den Autor:

Diplom-Pädagoge der Frühen Kindheit und Familienpädagogik, Förderschullehrer

11.07.2011, 23:31 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Marcel Feichtinger

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 11.07.2011, 23:31 Uhr
eingestellt von: Marcel_Feichtinger

Kommentar:

Ach so, die Rahmenbedingungen: 1x netto 60 Minuten in der Woche, 5 SuS, 1 Erwachsener und zeitweise eine I-Kraft. Hört sich gut an, war aber schon recht anstrengend. Bei der Gruppenbildung habe ich mir vorgenommen noch mehr darauf zu achten, dass nicht die Kinder mit mini-Konzentrationsspanne mit den "fitten" Kindern mit Ansteuerungsproblematik (also "langsamen) zusammen arbeiten - das war in der Vght. für alle frusterzeugend...

Informationen über den Autor:

Diplom-Pädagoge der Frühen Kindheit und Familienpädagogik, Förderschullehrer

12.07.2011, 18:40 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Irene Leber

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 12.07.2011, 18:40 Uhr
eingestellt von: irene

Kommentar:

Bei uns sind es so zwischen 4 und 6 Kinder gewesen, manchmal ich allein, manchmal mit einer Praktikantin, als ein gestütztes Kind mitgemacht hat eine weitere Lehrerin. Es kommt wirklich ganz auf die Kinder an, das lässt sich sicher nicht verallgemeinern. Es waren für unserer Verhältnisse fitte Kinder.

Ich hatte nur eine Stunde und die war fast immer viel zu kurz. Zwei wären viel besser. Da kann man auch noch interessantere Sachen machen. Viele Grüße, Irene

Informationen über den Autor:

Cluks-Redaktionsmitglied, Sonderschullehrerin an der Ludwig Gutmann Schule Karlsbad, Referentin der Gesellschaft für UK

13.07.2011, 10:34 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Markus Knab

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 13.07.2011, 10:34 Uhr
eingestellt von: markus

Kommentar:

Hallo,

 

bei uns an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad hatten wir in diesem Jahr drei Talker-Gruppen. Es waren dort jeweils 4-6 SchülerInnen zusammen mit zwei Lehrkräften.

So gut es ging haben wir versucht die Schülergruppen nach Interessen und Fähigkeiten im Umgang mit dem Talker einzuteilen. Nicht immer ist das möglich. Manchmal ist man auch an organisatorische Gegebenheiten gebunden. Das heißt, der Schüler kann vielleicht nicht in die eine Gruppe, weil sie stattfindet, wenn seine Klasse Sport hat, o. ä. In diesem Fall haben wir ihn dann einer der anderen Gruppen zugeteilt. So waren die Gruppen durchaus auch sehr heterogen.

Um den unterschiedlichen Fähigkeiten und Arbeitsgeschwindigkeiten der Talker-Nutzer gerecht zu werden, haben wir immer wieder nach Angeboten und Spielen gesucht, bei denen sich jeder mit seinen Fähikeiten einbringen kann.

Spiele, wie Dalli-Klick oder Montagsmaler eignen sich hervorragend, um den Wortschatz zu üben. Alle raten durcheinander, oder jeder darf nacheinander einen Tipp abgeben....

Die einen Schüler sollen einen ganzen Satz bilden "Das weiß ich. Ich denke, das ist ein Pferd." Und andere dürfen einfach nur das Wort rufen, etc.

Ein Kartenspiel ähnlich dem Quartett haben wir so abgewnadelt, dass die Schüler gleiche Bildpaare finden mussten. So mussen sie lernen zu sagen: "Ich habe die Kuh", "Wer hat das Pferd?", "Ich möchte den Esel" etc.

Kleine Bildergeschichten gemeinsam betrachten, kann auch sehr viel Gesprächsanlass bieten.

Auch hier haben wir versucht, den unterschiedlichen Vorraussetzungen gerecht zu werden. So hatten einige Schüler Seiten im Talker, die gefüllt waren mit Vokabular zur Geschichte und andere Talker-Nutzer haben "frei" gesprochen. Die Bildergeschichten haben wir meistens mit dem Beamer an die Wand geworfen. So konnten wir gemeinsam die Bilder gut betrachten und miteinader sprechen.

Ein Ratespiel z.B. könnte auch so gestaltet sein, dass ein Talker-Nutzer eine vorbereitete Seite bekommt, auf der immer auf vier Tasten, jeweils mit einem Satz, ein Tier beschrieben wird. Alle anderen müssen erraten, welches Tier gemeint ist.

Zwei weitere Tasten könnten dann noch mit "Leider falsch" und "Richtig geraten, es ist eine ....." bestückt sein. Dann können die Schüler ganz ohne Zutun der Lehrkräfte miteinander spielen.

Und letzenendes finde ich das Wichtigeste an der solchen Talkergruppe, dass die Nutzer einfach auch mal nur zusammen sein können. Unter Gleichgesinnten! Einfach mal sehen und erleben können, wie andere mit ihrem Gerät umgehen. Da bekommt jeder die Zeit die er braucht. Und kann sehen, dass andere vielleicht die gleichen Schwierigkeiten und Probleme haben.

 

Markus Knab

Informationen über den Autor:

Mitarbeiter der Beratungsstelle -Unterstützte Kommunikation- an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, SBBZ kmE, Mitarbeiter Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Karlsruhe

13.07.2011, 21:31 Uhr - Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe? - Doris Henning-Schlosser

Wie gestalte ich eine Talker-Gruppe?

eingestellt am: 13.07.2011, 21:31 Uhr
eingestellt von: durgadevi

Kommentar:

Dieses Forum ist einfach toll, vielen Dank! Falls das tatsächlich organisatorisch klappen sollte, werde ich mich an die Aufgabe heranwagen (und dann vielleicht ein paar Tipps zurückgeben können).

Liebe Grüße

Doris Henning-Schlosser

Informationen über den Autor:

Sonderschullehrerin an der Dreifürstensteinschule Mössingen (Körperbehinderte) und an der Integrativen Kindertagesstätte Metzingen. UK-Beratung für den Bereich Frühförderung und Kindergarten. Teilnehmerin am LUK IX

ok

Passwort vergessen? Registrieren

Nach oben