Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Beitrag

Stoßanfälligkeit von Tobii Geräten?

eingestellt am: 09.11.2012, 10:34 Uhr
eingestellt von: Karin Radetzky
über den Autor:

Beschreibung:

Ich arbeite im Bereich der UK mit einem Schüler, der einen Laptop über den Joystick seines E-Rollis bedient.

Der Schüler hat vor einiger Zeit einen neuen E-Rollstuhl bekommen. Nun steht eine Versorgung innerhalb der unterstützenden Kommunikation an.

Gedacht ist an ein Gerät mit Tobii Programm, das über eine Rollstuhlhalterung seitlich an den E-Rollstuhl angebracht wird. Der Talker selbst wird seitlich in Verlängerung von seinem E-Rolli Tisch montiert werden.

Der Schüler ist beim Fahren mit dem E-Rolli leider nicht immer umsichtig und stößt manchmal an Ecken und Kanten von Türen, Tischen, Wänden an. Das Gerät muss bei dem Schüler also Stöße und Erschütterungen aushalten können!

Da wir an unserer Schule schon andere Schüler mit Tobii-Versorgung haben, bei denen es u.a. zu Defekten aufgrund von Stößen kam, wollte ich nun Euch um Erfahrungsberichte zu dem Thema bitten.

 

Ist jemand das Problem der Stoßanfälligkeit bei den Tobii Geräten bekannt?

Gibt es jemand, der anstatt des üblichenTobii Gerätes ein Tablet PC mit dem Tobii Programm gewählt hat? Wie sind die Erfahrungen hier (auch hinsichtlich Garantie, Reparatur nach der Garantiezeit etc.)?

 

Ich freue mich über Eure Meinungen und Erfahrung

 

Viele Grüße

Karin Radtezky

 

Kommentare zum Beitrag:

Nach oben