Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Frage

iPad-Apps für Schlaganfallpatienten

eingestellt am: 04.12.2011, 14:58 Uhr
eingestellt von: Roland Feindor
über den Autor:

Beschreibung:

Hallo, ich bin nicht vom Fach und völlig neu hier.

Ein guter Freund hat vor vier Monaten mit 62 Jahren einen Schlaganfall erlitten und kann seitdem kaum sprechen und lesen. Er versteht aber alles und kann sich mit einfachen Worten (ja, nein, ..) verständlich machen.

Ich habe ein paar einfache iPad-Apps gefunden, mit denen Kinder sprechen, lesen und schreiben lernen sollen. Mit denen kann er gut umgehen und macht schon erste Fortschritte, aber die Spielzeugbilder passen nicht so ganz.

Gibt es spezielle Apps für erwachsene Schalganfallpatienten?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

 

Roland Feindor

Kommentare zum Beitrag:

04.12.2011, 21:29 Uhr - iPad-Apps für Schlaganfallpatienten - Sabina Lange

iPad-Apps für Schlaganfallpatienten

eingestellt am: 04.12.2011, 21:29 Uhr
eingestellt von: sabinalange

Kommentar:

Hallo!

 

Vielleicht könnte Assistive Chat German hilfreich sein? Dabei ist allerdings die Fähigkeit nötig, selbst Wörter zu schreiben bzw. den oder die Anfangsbuchstaben zu tippen und dann aus einer Auswahl auszusuchen (was sicher schwierig ist, wenn das Lesen ein Problem ist).

 

Auch die Apps mit Symbolen lassen sich für die NutzerInnen anpassen, also z. B. Spielzeug raus und dafür andere Dinge rein, so dass ich sie nicht ausschließen würde, es sei denn derjenige

lehnt Symbole ganz ab.

 

Grüße

Sabina Lange

 

Informationen über den Autor:

Förderschullehrerin und Kommunikationspädagogin (LUK VI) aus Bremen, ich arbeite an einer Förderschule (Schwerpunkt Geistige Entwicklung) in Niedersachsen bzw. in einer Kooperationsklasse und einer inklusive Klasse an einer Grundschule.

04.12.2011, 21:48 Uhr - iPad-Apps für Schlaganfallpatienten -

iPad-Apps für Schlaganfallpatienten

eingestellt am: 04.12.2011, 21:48 Uhr
eingestellt von:

Kommentar:

Ich könnte mir vorstellen, dass Sono Flex mit vergleichsweise wenig Anpassungen funktioniert. In dem Kernvokabularbereich sind die meisten Worte auch relevant für Erwachsene. Bei den Themenvokabularen sind eine ganze Reihe natürlich auf kindliches Spielen und Erleben maßgeschneidert, aber die kann man ja ganz einfach aussen vor lassen, man kann in Flex ja ganz leicht ausblenden. Andere sind aber altersneutral, etwa Essen, Hygiene, Einkaufen etc.

Und einige Themenkomplexe müsste man halt für den Nutzer individuell anlegen - aber das liegt ja mal in der Natur der Sache :-)

Im Vorfeld sollte natürlich überprüft werden, ob der Nutzer die stark vereinfachten Symbole akzeptiert. Wenn ihm diese zu "kindlich" erscheinen, dann muss etwas anderes her. Und im Themenkomplex Aphasie ist ja auch nicht gesagt, ob ihm die Symbole überhaupt verständlich sind.

Dazu die kostenlose Lite App runterladen und schon mal einen Blick reinwerfen.

 

Informationen über den Autor:

05.12.2011, 11:09 Uhr - iPad-Apps für Schlaganfallpatienten - Roland Feindor

iPad-Apps für Schlaganfallpatienten

eingestellt am: 05.12.2011, 11:09 Uhr
eingestellt von: FdR

Kommentar:

Herzlichen Dank für den Tipp.

Ich habe Sono Flex auf mein iPad geladen und werde es testen.

 

Informationen über den Autor:

Nach oben