Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Frage

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 15.02.2011, 21:15 Uhr
eingestellt von: Hummel Hilde
über den Autor:

Beschreibung:

Hallo,

ich arbeite als Schulbegleiterin in einer GB-Schule mit einem autistischen Jungen.

Im Moment überlegen seine Eltern ihm ein ipad zu kaufen. Nun sind wir gerade dabei Infos über sinnvolle Software zusammen zu tragen.

Hat jemand Erfahrung mit tap speak choice? Hört sich super interessant an und könnt zumindest ne Übergangslösung darstellen bis er in hundert Jahren mal seinen Talker genehmigt kriegt (Privatversicherung). Nun ja, aber ich sehe das Problem darin dass das Programm auf Englisch ist. Oder ist es möglich die Beschriftung manuell zu ändern und auf deutsch zu besprechen?

Hat alternativ jmd. Erfahrungen mit dem Samsung galaxy, was ja viel billiger ist? Gibts da auch so viele APPs?

Vielen Dank für die Unterstützung,

H. Hummel

Kommentare zum Beitrag:

15.02.2011, 21:36 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Julius Dr. Deutsch

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 15.02.2011, 21:36 Uhr
eingestellt von: kommhelp

Kommentar:

appsforaac.net bietet eine Übersicht über aktuelle Apps. Deutsches wird da kaum dabei sein. Warum muss das denn ein Touchpad sein? Ein Laptop mit Touchscreen ist billiger, leistet das gleiche und es gibt jede Menge Anwendungen, oft sogar gratis.

 

Julius

 

www.kommhelp.de

Informationen über den Autor:

Vorstand von kommhelp e.V. (www.kommhelp.de)., einem Verein zur Förderung der Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen mit motorischen Einschränkungen. Ich berate und unterstütze behinderte Computernutzer und entwickle kleine Programme.

16.02.2011, 18:33 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Hummel Hilde

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 18:33 Uhr
eingestellt von: HildeHummel

Kommentar:

Vielen Dank für den Tipp.

Grundsätzlich ist die Idee mit dem Laptop natürlich richtig, aber der Schüler kann einen "normalen" Rechner nicht selbständig bedienen. Seine Motivation zu Kommunizieren, spielen, lernen ist am ipad sehr hoch. Und da tap speak choice ihm zumindest die 56 Symbole bieten könnte wäre es toll, wenn es ein vergleichbares Programm/App auf deutsch geben würde.

Ich habe allerdings in einem anderen Forum gelesen, dass die Privaqtkassen Software bezahlen würden. So wäre es vielleicht auch möglich das in der Schule verwendete Boardmaker über die KK zu bekommen. Gibt es jemand, der hier Erfahrungen hat?

Informationen über den Autor:

16.02.2011, 19:48 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Stefan Hamann

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 19:48 Uhr
eingestellt von: leapapi

Kommentar:

Hallo,

 

inwiefern kann der Schüler nicht mit einem normalen PC umgehen? Falls es an der Oberfläche und der normalerweise nötigen Mausbedienung liegt kann man ersteres ändern z.B. so:

www.golem.de/1007/76681.html

es gibt verschiedene Möglichkeiten den Window$ Desktop anders erscheinen zu lassen. Die Mausbedienung fällt bei einem TabletPC ja auch weg. Es ist ja auch nicht so, dass ich ihm sein Ipad nicht gönne aber bei TabletPCs hat man mehr Auswahl es gibt welche die richtig stabil sind.

Von der Softwareauswahl mal ganz abgesehen.

 

Boardmaker ist ja keine Talker Software, glaube nicht, dass das von der Kasse bezahlt wird. Andererseits würde das den Preis erklären ;-)

 

Informationen über den Autor:

Stefan Hamann: Vater von Lea *2001, Mädchen mit Rett-Syndrom www.rett.de, Adaptierer von allem möglichen www.lea-sagt.de www.akuk-online.de

16.02.2011, 20:01 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Stefan Hamann

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 20:01 Uhr
eingestellt von: leapapi

Kommentar:

ich nochmal wegen dem Samsung. Das läuft ja wohl mit Android. Spontan hab ich da jetzt TapToTalk, Alexicom AAC for Android, AAC Speech Buddy, Voice4u, TapTalker, iAugComm gefunden. Teils mit Symbolen aber auch mit Text. getestet hab ich keine und es kann Probleme mit größeren Displays geben. Tablets sind halt noch relativ neu für Android

Informationen über den Autor:

Stefan Hamann: Vater von Lea *2001, Mädchen mit Rett-Syndrom www.rett.de, Adaptierer von allem möglichen www.lea-sagt.de www.akuk-online.de

16.02.2011, 20:23 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Sabina Lange

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 20:23 Uhr
eingestellt von: sabinalange

Kommentar:

Gibt es nicht die My Tobii Communicator Software auch ohne Gerät zu kaufen? Das wäre doch zusammen mit einem Touchscreen eine Alternative (nicht so robust wie klassische Talker, aber dafür weniger kostenintensiv, wenn es privat bezahlt werden muss), denn mit SonoLexis ist ja ein gut durchdachtes Vokabular dabei.

Auf Englisch gab es die Software jedenfalls in Barcelona, warum also nicht auch auf Deutsch?

Vielleicht kann Uli Ehlert was dazu schreiben (ist jetzt ja keine "Eigenwerbung" mehr)?

 

Sabina Lange

Informationen über den Autor:

Förderschullehrerin und Kommunikationspädagogin (LUK VI) aus Bremen, ich arbeite an einer Förderschule (Schwerpunkt Geistige Entwicklung) in Niedersachsen bzw. in einer Kooperationsklasse und einer inklusive Klasse an einer Grundschule.

16.02.2011, 20:51 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Irene Leber

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 20:51 Uhr
eingestellt von: irene

Kommentar:

Liebe Clukser,

wenn Ihr Sono Lexis in die Suche hier eingebt, könnt Ihr die Beiträge finden, in denen es um die Sono-Lexis Software geht, die man auch ohne Tobii kaufen kann.

Wenn Ihr App eingebt, dann könnt Ihr nochmal nachlesen, was neulich über die Apps diskutiert wurde und eine tolle Sammlung an UK- tauglichen Apps finden.

 

Als es um Boardmaker als Talker ging, könnte die Rede vom Boardmaker Activity-Pad gewesen sein oder von Boardmaker Speaking Dynamically Pro. Das Boardmaker Activity-Pad ist ein Sprachausgabegerät mit statischem Dysplay, wo die Oberflächen von Hand ausgetauscht werden müssen und dann aber vom Gerät "erkannt" werden ohne dass man die Ebenen verstellen muss.

Mit dem Zusatz zum Boardmaker-Programm Speaking Dynamically Pro können Boadmakertafeln auch zum dynamischen Display werden und mit Sprachausgabe und glaube mit allem möglichen hinterlegt werden. Das habe ich noch nie gesehen aber Heiko, Du weißt doch mehr, oder?

 

Viele Grüße, Irene

 

Informationen über den Autor:

Cluks-Redaktionsmitglied, Sonderschullehrerin an der Ludwig Gutmann Schule Karlsbad, Referentin der Gesellschaft für UK

16.02.2011, 21:00 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Sabina Lange

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 21:00 Uhr
eingestellt von: sabinalange

Kommentar:

Boardmaker mit Speaking Dynamically Pro ist das normale Boardmaker Programm mit der zusätzlichen Option, Buttons zum Sprechen zu bringen (synthetische Sprachausgabe) und Seiten zu verlinken. Damit kann man auch Talkeroberflächen "nachbauen". Das Problem, das ich dabei sehe, ist, dass die gesamte Vokabularstruktur selbst eingegeben werden muss. Eine ziemlich komplexe und aufwändige Aufgabe. Vorwiegend wird Boardmaker mit Speaking Dynamically Pro genutzt, um interaktive Aufgaben uns kleine "Spiele" damit für den Unterricht / die Förderung herzustellen. Im englischsprachigen Boardmaker-Forum gibt es zahlreiche Beispiele und einige sind auch in deutscher Sprache bei der Software dabei.

 

Sabina Lange

Informationen über den Autor:

Förderschullehrerin und Kommunikationspädagogin (LUK VI) aus Bremen, ich arbeite an einer Förderschule (Schwerpunkt Geistige Entwicklung) in Niedersachsen bzw. in einer Kooperationsklasse und einer inklusive Klasse an einer Grundschule.

16.02.2011, 21:41 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Andreas Grandic

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 21:41 Uhr
eingestellt von: buksoho

Kommentar:

Sehr geehrte Frau Hummel,

bezugnehmend auf ihre Anfrage (16.02.2011, 18:33 Uhr – Erfahrungen mit tap speak choice – Hummel Hilde) wegen Kostenübernahme durch Privatkassen kann ich ihnen mitteilen, dass Private Kassen grundsätzlich keine Software wie Boardmaker bezahlen. Die gesetzlichen Kassen machen das, da Software zum Erstellen von Kommunikationshilfen zu deren Leistungskatalog gehört.

Etwas anders sieht es aus bei Privatkasse und Beihilfe. Aber das hatten wir hier im CLUKS ja schon ausführlich. Es kommt also auf die genauen Umstände an.

Gruß

Andreas Grandic

Informationen über den Autor:

Mit dem CLUKS weder verwandt noch verschwägert, mache aber als Redaktionsmitglied mit.

16.02.2011, 22:42 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Heide Rosin

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 16.02.2011, 22:42 Uhr
eingestellt von: HeideRosin

Kommentar:

Kostenübernahme: Warum nicht DIESER Weg:

Antrag bei der privaten Krankenkasse stellen. Ablehnung erfolgt.

Ablehnung plus individuelle Stellungnahme über Erprobung usw., Verordnung, usw. als Antrag auf Eingliederungshilfe an den Landkreis/ Stadt. Die Leistung ist zwar einkommensabhängig. Das heißt aber nicht, dass in jedem Fall eine Beteiligung der Eltern erfolgen muss. Die Notwendigkeit muss individuell begründet sein.

Einen Versuch bzgl. Boardmaker habe ich ein solch einem Fall noch nicht erlebt - ich würde diesen Weg aber ausprobieren.

Informationen über den Autor:

Förderschullehrerin,Förderschule Körperliche und Motorische Entwicklung Aurich, Beratung für Unterstützte Kommunikation

17.02.2011, 13:28 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Tina Scheunemann

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 17.02.2011, 13:28 Uhr
eingestellt von: tina

Kommentar:

Wir haben an unserer Schule vor 2 Monaten ein "Terra pad" gekauft und nutzen ihn für einen autistischen Schüler. Es ist ein Tablett-Computer, der auf Windows 7 basiert. Je nach Ausstattung ungefähr in der Preisklasse eines ipads. Sono Lexis (und Tobii) können problemlos draufgespielt und angepasst werden. Wir sind ganz begeistert! Nur eine Schutzhülle und eine Halterung fehlen uns noch.

Viele Grüße,

Tina

Informationen über den Autor:

22.02.2011, 08:06 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice -

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 22.02.2011, 08:06 Uhr
eingestellt von:

Kommentar:

Da liest man mal ein paar Tage lang nicht mit, und schon wird man hier per Namen aufgerufen! :-)

Schön zu sehen, wie lebendig sich hier der Austausch entwickelt.

 

Sabina Langes Frage kann ich bejahen, Tobii Communicator und auch Sono Lexis kann man auch gesondert beim Hilfsmittelhändler des Vertrauens kaufen, wie auch im Forum schon mehrfach erwähnt.

Was noch nicht erwähnt wurde, ist die Tatsache, dass unsere Software recht ressourcenhungrig ist, da sie einen Unterbau von Microsoft (".net framework") verwendet, der eine gewissen Rechenpower erfordert. Die Tablett PC Lösungen, die in letzter Zeit auftauchen, verwenden meist Intel Atom Prozessor und Chipsatzkombination. Diese sind je nach Ausführung u.U. so sparsam dimensioniert, dass die Arbeit mit Communicator etwas gemächlich vonstatten gehen kann.

Konkret meine ich damit, das ein Seitenwechsel in LiterAACy oder Sono Lexis, wo jeweils eine ganze Menge Skripte im Hintergrund ausgeführt werden, schon mal eine Sekunde dauern kann. Es ist also für ungeduldige Nutzer unter Umstädnen nicht optimal geeignet.

 

Spannend bei der Diskussion um Hardwareplattformen, iOS und Android Geräte finde ich die Tatsache, dass Hersteller jetzt Dual-Boot Systeme angekündigt haben. Man kann beim Einschalten entscheiden, ob man Windows 7 oder Android starten möchte.

Wenn man davon ausgeht, dass auf Android in Kürze ähnlich viele interessante Apps zu finden sind wie für das iOs (ich persönlich glaube daran, dass es langfristig sogar mehr werden, denn Android hat klare Vorteile), dann könnte so ein Zwitter echt interessant sein.

 

Alles Gute,

Uli

Informationen über den Autor:

22.02.2011, 20:06 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Hummel Hilde

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 22.02.2011, 20:06 Uhr
eingestellt von: HildeHummel

Kommentar:

Vielen Dank an Alle für die hilfreichen Ideen.

Ich denke was ich so bisher rausfinden konnte war....

ein ipad ist kein Talkerersatz - aber vielleicht ne gute Übergangslösung.

Aber es ist richtig, dass man tapspeachchoice nicht mit deutscher Stimme und deutschen Wörtern unterlegen kann, oder?

Dann bleibt ja quasi nur noch die tobii-möglichkeit.

Bigmäck-Varianten sind dann doch zu minimalistisch für den Schüler. Es sollte ja die Möglichkeiten des Go-Talk 12+ erweitern (den hat er schon).

Einen großen Vorteil beim ipad sehe ich einfach darin, dass der Schüler das Ding 5 min. in den Händen hatte, super motiviert war und sofort bedienen konnte.Es sind viele Lernspiele für ihn machbar, die ihn sonst nicht interessieren. Am "normalen" Rechner lenkt ihn viel ab und die Bedienung ist komplizierter/abstrakter. Das ipad ist klein und leicht zu transportieren.

Was die Talkerfunktionen betrifft sehe ich aber nun auch Nachteile....das Problem ist nur, das ich denke es wäre für den Schüler ganz schlecht noch 2 Jahre zu warten bis endlich der dicke Talker genehmigt ist...also denk ich lieber eine halbgute Übergangslösung wie gar keine...

nun ja, mal sehen was daraus wird.

Auf jeden Fall nochmal Danke für die Hilfe,

Gruß Hilde

Informationen über den Autor:

22.02.2011, 20:07 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Hummel Hilde

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 22.02.2011, 20:07 Uhr
eingestellt von: HildeHummel

Kommentar:

Vielen Dank an Alle für die hilfreichen Ideen.

Ich denke was ich so bisher rausfinden konnte war....

ein ipad ist kein Talkerersatz - aber vielleicht ne gute Übergangslösung.

Aber es ist richtig, dass man tapspeachchoice nicht mit deutscher Stimme und deutschen Wörtern unterlegen kann, oder?

Dann bleibt ja quasi nur noch die tobii-möglichkeit.

Bigmäck-Varianten sind dann doch zu minimalistisch für den Schüler. Es sollte ja die Möglichkeiten des Go-Talk 12+ erweitern (den hat er schon).

Einen großen Vorteil beim ipad sehe ich einfach darin, dass der Schüler das Ding 5 min. in den Händen hatte, super motiviert war und sofort bedienen konnte.Es sind viele Lernspiele für ihn machbar, die ihn sonst nicht interessieren. Am "normalen" Rechner lenkt ihn viel ab und die Bedienung ist komplizierter/abstrakter. Das ipad ist klein und leicht zu transportieren.

Was die Talkerfunktionen betrifft sehe ich aber nun auch Nachteile....das Problem ist nur, das ich denke es wäre für den Schüler ganz schlecht noch 2 Jahre zu warten bis endlich der dicke Talker genehmigt ist...also denk ich lieber eine halbgute Übergangslösung wie gar keine...

nun ja, mal sehen was daraus wird.

Auf jeden Fall nochmal Danke für die Hilfe,

Gruß H.hummel

Informationen über den Autor:

23.02.2011, 08:54 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Sabine Schwabe

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 23.02.2011, 08:54 Uhr
eingestellt von: SabineSchwabe

Kommentar:

Hallo Hilde,

 

meine Tochter besitzt einen Ipad allerdings mehr zum spielen, benutzen diesen auch als step by step Taster Ersatz. Wir benutzen da den App Tap Speak Sequence, das ist vom selben Macher wie Tap Speak choices. Einiges funktioniert da sehr ähnlich wie bei Tap speak choices, man kann z.B. seine eigene Stimme aufnehmen, das bedeutet du kannst alle Aussagen in deutsch vertonen. Wie bei Tap speak Sequence können BM Pecs als zusätzliches App heruntergeladen werden, man muss dafür allerdings extra etwas zahlen! Diese Pecs können mit einem eigenen Label versehen werden, d.h. du kannst dann auch alle Symbolbilder übersetzen, man muss allerdings in Englisch die Datenbank durchsuchen, um jeweils das gewünschte Symbol zu finden. Bei TapSpeak choices kann man im Gegensatz zu einem dynamischen Talker keine Ebenen öffnen, aber wie ich gelesen habe, soll das wohl in Planung sein, das fände ich schon recht interessant :-). Man kann laut dem Macher ein bis 56 messages auf dem Ipad packen. Wenn du einen Mac Rechner hast, könntest du auch Metacom Symbole auf dem IPad laden, das funktioniert und die Symbole kannst du dann über die Fotodatenbank des Ipads auf Tap Speak Choices laden. Nachteil ist, man kann nicht mal eben schnell ein Metacom Symbol suchen.

 

hier in dem Link in englisch erfährst du noch mehr über das App

 

conleysolutions.com/wordpress/

 

liebe Grüße

 

Sabine

 

 

 

Informationen über den Autor:

Mama von zwei schwerstmehrfach behinderten Kindern, Lisanne (gebr. 1997) und Linnéa (gebr. 2005), Lisanne verstarb leider mit nur 9 Jahren an einer schweren Pneumonie, Linnéa ist durch CMV Infektion schwerstmehrfach behindert, beide Kinder haben einfache

10.03.2011, 09:31 Uhr - Erfahrungen mit tap speak choice - Monika Thelen

Erfahrungen mit tap speak choice

eingestellt am: 10.03.2011, 09:31 Uhr
eingestellt von: viacosi

Kommentar:

Hallo Frau Rosin,

 

inwiefern gibt es denn neben der Einkommensabhängigkeit Ausnahmen, geanu dort hänge ich nämlich gerade . eine große deutsche Kasse lehnt die Zahlung ohne Prüfung mit Verweis auf den Vertrag ab und die eingliederungshilfe sagt eben einkommensabhängig...

 

Wo ist evtl. die Hintertür???

Informationen über den Autor:

Monika Thelen, Mutter von zwei Söhnen 13 und 8. Der ältere hat ein Kippel-Feil-Syndrom u. frühkindlichen Autismus mit schwerer Sprachbehinderung. Mit Symbolen (PCS) kann er gut unterstützt kommunizieren, möchte auch auf jeden Fall kommunizieren. Seine seh

Nach oben