Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Tablet/App als Kommunikationshilfe

Aufgrund der leichten Bauart und dem berührungsempfindlichen Bildschirm zeichnen sich Tablet-PCs durch eine einfache Handhabung aus und werden über das Display bedient. Die Geräte ähneln in Leistungsumfang, Bedienung und Form modernen Smartphones und verwenden oft die gleiche oder ähnliche Software (App). Eine App ist nichts anderes als ein Anwendungsprogramm (auch Programm oder Software genannt).

30.09.2013

Metatalk mit 2 IPads synchonisieren – Dirk Teichmann (vom 30.09.2013, 6 Antworten, 3736 Besuche)

Hallo Zusammen, meine Tochter arbeitet seit 2 Monaten mit Metatalk über IPad. Jetzt habe ich die Metatalk Software (auf einem PC) mit 2 verschiedenen IPads synchonisiert. Wie kann ich sicherstellen, dass die aktuelle Konfiguration (Symbole etc.) auf beiden IPads einheitlich synchronisiert werden? Für Eure Antworten wäre ich dankbar. Viele Grüße Dirk

Hallo Zusammen, meine Tochter arbeitet seit 2 Monaten mit Metatalk über IPad. Jetzt habe ich die Metatalk Software (auf einem PC) mit 2 verschiedenen IPads synchonisiert. Wie kann ich ...

02.08.2013

Handy + Software für nichtsprechendes Mädchen – Peter Reichert (vom 23.07.2013, 1 Antworten, 3329 Besuche)

Für eine nichtsprechende Rollstuhlfahrerin suchen wir Hinweise auf ein Kommunikationsgerät (Handy, kl. Tablet?) mit dem sie per Button und geeigneter Software (Scanning) selbständig SMS schreiben kann. Sprachausgabe nicht erforderlich. Wer hat schon von einer solchen Lösung gehört?

Für eine nichtsprechende Rollstuhlfahrerin suchen wir Hinweise auf ein Kommunikationsgerät (Handy, kl. Tablet?) mit dem sie per Button und geeigneter Software (Scanning) selbständig SMS schreiben ...

04.07.2013

Unbedingt APPLE? – Petra Pfeifer (vom 01.07.2013, 6 Antworten, 3721 Besuche)

Hallo, ich muss mal eine ganz dumme Frage stellen: Brauche ich unbedingt einen APPLE um gescheite und nette apps zu finden?! Würde einigen unseren Kindern gerne etwas anbieten und so ein wenig Elektronik schmackhaft machen. Vielleicht kann ich so eine kleine Türe öffnen, die Lust auf mehr Kommunikation macht - und natürlich als Hilsmittel nutzen ;-) Müsste ihn privat kaufen und ich mag das OBST nicht so.

Hallo, ich muss mal eine ganz dumme Frage stellen: Brauche ich unbedingt einen APPLE um gescheite und nette apps zu finden?! Würde einigen unseren Kindern gerne etwas anbieten und so ein wenig ...

02.07.2013

App Liste Android – Claudia Parschat (vom 02.07.2013, 2 Antworten, 3780 Besuche)

Hallo Zusammen, ich hab gerade ein Kind bei dem sich die Eltern ein Android Tablet gekauft haben. Da ich bis her nur mit Apple gearbeitet habe, stellt mich das vor ein paar Probleme. Nun bin ich auf der Suche nach einer App Liste für Android. Kann mir da jemand helfen? Danke

Hallo Zusammen, ich hab gerade ein Kind bei dem sich die Eltern ein Android Tablet gekauft haben. Da ich bis her nur mit Apple gearbeitet habe, stellt mich das vor ein paar Probleme. Nun bin ich ...

13.06.2013

Week planner for kids – Katja Koch (vom 11.06.2013, 3 Antworten, 3513 Besuche)

Auf http://www.iphonekinderapps.de/appsfuerkinder/was-geht-app-diese-woche/ findet ihr meinen Artikel über die App "week planner for kids" in Kombination mit der App "iPicto".

Auf http://www.iphonekinderapps.de/appsfuerkinder/was-geht-app-diese-woche/ findet ihr meinen Artikel über die App "week planner for kids" in Kombination mit der App "iPicto".

11.04.2013

Suche App – Astrid Herrmann (vom 10.04.2013, 1 Antworten, 3566 Besuche)

Liebes Forum, hat jemand einen Tipp für eine App die folgendes kann: - Schreiben mit Tastatur - Sprachausgabe/Vorlesen - Lautrein buchstabieren - E-mail - die Aufmachung sollte einem Erwachsenen gerecht werden Danke, lg!

Liebes Forum, hat jemand einen Tipp für eine App die folgendes kann: - Schreiben mit Tastatur - Sprachausgabe/Vorlesen - Lautrein buchstabieren - E-mail - die Aufmachung sollte einem Erwachsenen ...

27.02.2013

Sprachausgabe Assistive Chat German – Nina Fröhlich (vom 25.02.2013, 3 Antworten, 3478 Besuche)

Hallo, die Sprachausgabe von meinem Assistive Chat German funktioniert nicht mehr. Lief bisher einwandfrei ... dann habe ich das iPad resettet und alles wieder neu installiert. Als ich die App jetzt wieder benutzt habe, merkte ich, dass alles funktioniert (schreiben, Wortvorhersage) aber eben die Sprachausgabe nicht - hmpf, da zu hat man das Ding ja schließlich. Eine Vermutung wäre noch: ich habe auch die GoTalkNow App installiert und kürzlich per In-App noch die Stimmen gekauft. Sarah, Klaus und Julia. So heißen auch die Stimmen von Assistive Chat. Greifen die beiden Apps irgendwie auf die gleiche Software der Sprachausgabe zu??? Vertragen die beiden sich dann nicht? Hat jemand ne Idee? Hat jemand auch die beiden Programme installiert? Aber ohne Probleme? Danke! LG Nina

Hallo, die Sprachausgabe von meinem Assistive Chat German funktioniert nicht mehr. Lief bisher einwandfrei ... dann habe ich das iPad resettet und alles wieder neu installiert. Als ich die ...

05.02.2013

Handbuch Metatalk – Angela Plath (vom 05.02.2013, 1 Antworten, 4055 Besuche)

Hallo, wir haben seit kurzem ein schuleigenes I-Pad, bestückt mit Metatalk, tun uns aber etwas schwer mit dem digitalen Handbuch. Wie bekomme ich es am besten in Papierform?

Hallo, wir haben seit kurzem ein schuleigenes I-Pad, bestückt mit Metatalk, tun uns aber etwas schwer mit dem digitalen Handbuch. Wie bekomme ich es am besten in Papierform?

07.12.2012

UK-App-Blog mit Links in die Schweiz & Österreich – Igor Krstoski (vom 17.11.2012, 2 Antworten, 3130 Besuche)

Guten Tag, es gibt ja viele Leser/innen des CLUKS aus der Schweiz und Österreich. Im UK-App-Blog habe ich nun direkte Links in den schweizer und den österreichischen App-Store gesetzt, damit die Leser/innen des Blogs nicht den App-Store wechseln müssen. Igor

Guten Tag, es gibt ja viele Leser/innen des CLUKS aus der Schweiz und Österreich. Im UK-App-Blog habe ich nun direkte Links in den schweizer und den österreichischen App-Store gesetzt, damit die ...

29.11.2012

App Webinar – Andreas Grandic (vom 28.11.2012, 1 Antworten, 3087 Besuche)

Liebe Forum-Leserinnen und -leser, nicht dass ich dem App-Blog etc. Konkurrenz machen möchte, aber heute abend nahm ich an einem sehr interessanten Webinar von AAIDD und ISAAC zum Thema "Apps und UK" teil. Es ging nur um Apps für iOs. Besonders interessant fand ich das Handout mit einer etwas detaillierteren Bewertung und Beurteilung der Apps, die es im englisch-sprachigen Raum gibt. Einige davon existieren ja auch mit deutschen Stimmen bzw. Übersetzungen. Interessant zum Durchlesen und eine gute Idee, wenn man das vielfältige Angebot etwas einteilen will. Gruss Andreas Grandic

Liebe Forum-Leserinnen und -leser, nicht dass ich dem App-Blog etc. Konkurrenz machen möchte, aber heute abend nahm ich an einem sehr interessanten Webinar von AAIDD und ISAAC zum Thema "Apps und ...

17.11.2012

Time Timer – Monika Thelen (vom 14.11.2012, 6 Antworten, 3811 Besuche)

Hallo, der Time Timer kostet € 2,69 für das iPhone und € 4,49 für das iPad. Für Android Mobilgeräte gibt es wohl eine kostenlose Kinderuhr mit gleicher Funktion. kennt jemand auch eine vergleichbare kostenfreie oder günstigere App für die Geräte mit dem "angebissenen Apfel"?. Danke schonmal

Hallo, der Time Timer kostet € 2,69 für das iPhone und € 4,49 für das iPad. Für Android Mobilgeräte gibt es wohl eine kostenlose Kinderuhr mit gleicher Funktion. kennt jemand auch eine vergleichbare ...

06.11.2012

I-Pad als Talker – Angela Plath (vom 16.10.2012, 2 Antworten, 4311 Besuche)

Weiß hier jemand den Unterschied in der Anwendung (oder den Anwendern) vonMetatalk und dem Tipptalker für das I-Pad? Ist Metatalk evtl. schon mehr vorstrukturiert? Bin auf der Suche nach Entscheidungshilfen. Danke.

Weiß hier jemand den Unterschied in der Anwendung (oder den Anwendern) vonMetatalk und dem Tipptalker für das I-Pad? Ist Metatalk evtl. schon mehr vorstrukturiert? Bin auf der Suche nach ...

31.10.2012

Personalisierte App auf iPad mit anderer Apple-ID übertragen – Wolfgang Schaible (vom 04.07.2012, 11 Antworten, 6144 Besuche)

Seit den letzten Wochen und Monaten laufen bei uns die ersten "Experimente" mit GridPlayer, Sonoflex und MetaTalk De auf 2 iPads und 1 iPodTouch. Dabei wurden auch Geräte an Schüler verliehen, um heraus zu finden, ob Hardware und die jeweilige App für den Schüler geeignet sind, und wie sich die Geräte im Alltag so bewähren. Dazu haben wir das jeweilge Vokabular in Sonoflex, MetaTalk usw. in fast allen Fällen (1 Ausnahme) personalisiert, also auf den Schüler angepasst, Begriffe hinzugefügt, Fotos eingebunden, neu organisiert usw. Jetzt haben wir den ersten Fall, bei dem die Erprobung recht positiv verlief und das Umfeld sich vorstellen kann, dass der Einsatz eines iPads mit MetaTalk-DE die derzeit passende Kommunikationshilfe darstellen könnte. Die Familie könnte sich vorstellen, ein iPad anzuschaffen (die Finanzierung lasse ich jetzt hier mal aussen vor) und eine Lizenz (App) MetaTalk-DE im Applestore zu erwerben. Wie bekomme ich nun das personalierte App MetaTalk-De von unserem MBZ-iPad auf das iPad des Schülers? Dieser hat selbstverständlich einen anderen Apple-Account und somit eine andere Apple-ID als das MBZ. Die MBZ-ID können wir der Familie natürlich nicht zur Verfügung stellen, da wir nur für unser eigenes Handeln verantwortlich sein können. Auch würden wir dem Schüler bzw. seiner Familie damit ja automatisch alle Apps kostenlos zur Verfügung stellen, die das MBZ jemals gekauft hat. Kann ich z.B. auf meinem PC mit iTunes irgendwelche Dateien, z.B. einzelen Apps in den entsprechenden Pfaden und Ordnern so verschieben, dass das funktioniert? Oder was kann man tun? Verschiedene Mediatheken für unterschiedliche Accounts kann man wohl anlegen. Ich bin sehr gespannt ... und hoffe doch schwer, dass das irgendwie funktioniert und nach einem Verleih nicht alles neu gemacht werden muss. Ich werde parallel auch in unserem Apple-Store um die Ecke nachfragen, fand aber das Thema insgesamt so grundlegend, dass ich das auch von Anfang an im CLUKS-Forum zur Diskussion stellen wollte. Alternativ könnten wir auch die Apple-ID von unserem iPad löschen, alle kostenpflichtigen Apps außer MetaTalk DE entfernen, die Apple-ID der Familie eintragen, einen entsprechenden Account in iTunes anlegen und den IST-Zustand speichern bzw. synchronisieren und dann das iPad an die Familie verkaufen. Das MBZ schafft sich dann aus dem Erlös des Verkaufs ein neues Gerät an, welches wir neu einrichten und irgendwann wieder ausleihen. Das Prozedere machen wir dann nach jedem erfolgreichem Verleih ... und unsere Haushaltsabteilung und/oder Rechtsabteilung kriegt die Krise ;-) ... abgesehen davon, dass das kein Weg wäre, der über Krankenkassen funktionieren würde ... Für den GridPlayer gibt es eine nicht ganz einfache, aber - wie ich finde - machbare Lösung: Sobald der neue Benutzer über eine gekaufte Lizenz von The Grid verfügt, kann die Belegung dem neuen Benutzer bzw. dessen "Kommunikationshilfenmanager" zur Verfügung gestellt werden. Dieser kann das Vokabular dann auf seinen PC laden, ein Account bei GridCloud anlegen, sein Gerät über GridPlayer anmelden, der Cloud von Grid das Vokabular zur Verfügung stellen und dann per WLAN auf den iPad, iPod oder iPhone übertragen. Mit der Demolizenz von The Grid 2 geht das allerdings nicht, d.h. während einer möglichen Verleihphase kann das Umfeld des Schülers in vielen Fällen keine Anpassungen des Vokabulars vornehmen. Nach heutigem Stand zumindest. Wir haben diesen Kritikpunkt auch schon an den ersten Händler weiter geleitet. Mal sehen, was da noch passiert. Aktuell könnte sich jedoch zumindest jede Schule 1 gültige Lizenz über die aktuelle Aktion von Hidrex-Reha anschaffen. Spannendes Thema auf alle Fälle ... noch nicht wirklich alles so 100%ig durchdacht, wie ich finde ... P.S. Bei diesem etwas längeren Text habe ich darauf verzichtet, immer die weibliche Form mit einzubauen. Ich finde, das liest sich einfacher und hoffe daher auf allgemeines Verständnis.

Seit den letzten Wochen und Monaten laufen bei uns die ersten "Experimente" mit GridPlayer, Sonoflex und MetaTalk De auf 2 iPads und 1 iPodTouch. Dabei wurden auch Geräte an Schüler verliehen, um ...

24.09.2012

iPad Bedienungshilfen – Sven Reinhard (vom 24.09.2012, 3367 Besuche)

Hallo, die iPad Bedienungshilfen bieten schon immer einen spannenden Fundus an versteckten Funktionen, die es Menschen mit Behinderung erlauben das iPad zu nutzen. Mit der neuen Bestriebssystemsversion iOS 6 kommt eine, wie ich finde sehr sinnvolle Funktion hinzu. Nun ist es möglich innerhalb einer App den Homebutton zu sperren. Der Homebutton übt auf viele Nutzer einen unglaublichen Anreiz aus. Und sobald er gedrückt ist, ist z.B. die Kommunikations App erst einmal weg. Bisher war es nur möglich den Homebutton mittels externer Medien zu sperren (spezielle Hüllen oder Aufkleber). Um den Homebutton zu sperren, geht man zunächst direkt über die Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen. Hier muss man den Geführten Zugriff aktivieren. Startet man nun z.B. Metatalk, muss man nur den Homebutton dreimal schnell hintereinander drücken und schon erhält man die Option den Homebutton zu sperren. Man muss einen Code eingeben, mit dem man die Sperre wieder lösen kann. Falls es einem schwer fällt den Homebutton dreimal nacheinander zu drücken, kann man neuerdings die Geschwindigkeit der Klicks verlangsamen. Dies bietet sich auch für den recht häufig gebrauchten Doppelklick an. Neben dieser neuen Funktion bietet der Bereich der Bedienungshilfen noch eine Fülle an weiteren eventuell nützlichen Funktionen. Es lohnt sich hier mal zu stöbern. Liebe Grüße Sven

Hallo, die iPad Bedienungshilfen bieten schon immer einen spannenden Fundus an versteckten Funktionen, die es Menschen mit Behinderung erlauben das iPad zu nutzen. Mit der neuen ...

26.06.2012

MetaTalk update – Andrea Barz-Reimitz (vom 25.06.2012, 1 Antworten, 3568 Besuche)

Wie gut, hier professionelle Hilfe zu erhalten...Bei der Einarbeitung in den neugelieferten IAdapter mit der Software MetaTalkDe passierte es, dass ich nicht mehr auf die Hauptseite zurückgreifen kann. Es lassen sich alle Seiten verknüpfen und mit dem Home-Symbol verbinden, nur die Hauptseite (MAIN) ist nicht mehr anzusteuern. Nun möchte ich ein update machen, vermute aber, dass ich dafür das ursprüngliche Kennwort für AppleID benötige, kann aber derzeit niemanden von der ausliefernden Firma erreichen, der sich damit auskennt...Das Programm ist im AppStore bereits als installiert gekennzeichnet. Wenn ich im unteren Rand den update Button betätige erhalte ich als Meldung, dass alle Apps auf dem neusten Stand sind. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen - vielen Dank ! Andrea

Wie gut, hier professionelle Hilfe zu erhalten...Bei der Einarbeitung in den neugelieferten IAdapter mit der Software MetaTalkDe passierte es, dass ich nicht mehr auf die Hauptseite zurückgreifen ...

16.06.2012

MetaTalk - METACOM-App für das iPad – Sabina Lange (vom 27.10.2011, 10 Antworten, 12040 Besuche)

Hallo an alle METACOM- und iPad-Fans! Annette Kitzingers App für das iPad (natürlich mit METACOM-Symbolen) ist nun im Appstore zu bekommen (129 €). Einige Leute haben sie sich ja schon auf der ISAAC-Tagung angesehen. Die App hat eine talkerähnliche Struktur, d. h. von einer Startseite aus können verschiedene thematische (z. B. Spielen, Körper, Freizeit) und grammatische Kategorien (z. B. Verben, kleine Wörter, Eigenschaften) ausgewählt werden. Insgesamt sind ca. 2300 Wörter schon drin. Auf den Unterseiten gibt es bereits erste Möglichkeiten, Wörter zu Aussagen zu kombinieren. Grammatik gibt es in begrenztem Rahmen ebenfalls (Verbformen, Artikel). Die Sprachausgabe läuft über eine synthetische Stimme (Frau oder Mann), eigene Aufnahmen sind ebenfalls möglich. Auch die Symbole können leicht ausgetauscht, eigene Seiten gestaltet oder bestehende verändert werden. Es gibt auch eine Seite für Mitteilungen längerer Art, die direkt am iPad aufgenommen werden können (quasi der BIGmack im iPad). Die App gibt es als deutsche und englische Version, die deutsche heißt MetaTalkDE. Inhaltlich ist das Vokabular vorrangig für Kinder und Jugendliche gedacht, kann aber auch von älteren NutzerInnen verwendet werden. Näheres zur App unter: www.metakidz.com , dort auf MetaTalkDE klicken Im AppStore gibt es ebenfalls eine ausführliche Beschreibung mit Bildern von einzelnen App-Seiten und der Bearbeitung - einfach dort nach MetaTalkDe suchen. Lustig finde ich, dass Apple die App mit einer Freigabe ab 17+ versehen hat mit der Begründung: "Häufig/stark ausgeprägt: Szenen mit erotischen Anspielungen". Ich vermute mal, das bezieht sich darauf, dass in der Kategorie "Körper" eben alle Körperteile enthalten sind ;-) Ich finde die App für alle, die über die einfachen Kommunikationsgeräte wie GoTalk und Co hinaus sind, aber vielleicht noch keine komplette Grammatik benötigen, richtig gut gelungen. Ich habe die App bereits mit Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen (mit und ohne Behinderung) ausprobiert und alle konnten sich relativ schnell zurechtfinden und hatten Spaß am Ausprobieren und Sätze bauen. Und als METACOM-Fan freue ich mich natürlich immer wieder über die neu dazu gekommenen Symbole, da gibt es einiges zu entdecken! Sabina

Hallo an alle METACOM- und iPad-Fans! Annette Kitzingers App für das iPad (natürlich mit METACOM-Symbolen) ist nun im Appstore zu bekommen (129 €). Einige Leute haben sie sich ja schon auf der ...

14.06.2012

TippTalker - neue Talker App fürs IPad – Johanna Bergmann (vom 13.06.2012, 8 Antworten, 7407 Besuche)

Hallo liebe LeserInnen! Ich habe hier schon lange über IPads und Apps mitgelesen. Ich möchte euch eine App vorstellen, die ich im Unterricht (Förderschule geistige Entwicklung) gerade sehr viel nutze! Diese App heißt „TippTalker“ und wir haben als Lehrer, während der Phase der Entwicklung, immer wieder mit dem netten Mensch von rb-consult zusammen ausprobiert und überlegt was unsere Schüler brauchen. Jetzt ist die App auf dem Markt und wirklich Gold wert! Die Bilder, mit denen in erster Linie gearbeitet wird, sind die bekannten Metacom Symbole. Diese sind vorinstalliert und auf dem System vorhaben. Darüber hinaus ist es sehr einfach, eigene Bilder (z.B. Fotos oder direkt Bilder aus dem Internet) mit zu integrieren. Ich finde die App spannend, weil es die Möglichkeit gibt, Oberflächen mit 1, 2, 4, 6, 9, 12, 16 oder 28 Feldern anzulegen. Man könnte auch sagen, die App kann mit dem Kind mitwachsen! Ich nutze die App im Unterricht auf der einen Seite auch für schwerstbehinderte Schüler, die dann vielleicht nur aus 2 oder 4 Dingen eine Wahl treffen, bis hin zu einem Schüler, der die 28 Felder mit etlichen Untergruppen voll ausschöpft. Es ist durch unterschiedliche Startseiten auch möglich für unterschiedliche Situationen oder Schüler Oberflächen einzurichten und dann freizugeben, wenn sie gebraucht werden. Der TippTalker ist in meinen Augen ein vollwertiger komplexer Talker, der aber noch viel mehr Möglichkeiten bietet. Links am Rand kann eine Favoritenleiste eingeblendet werden, mit kleinen Wörtern oder einfach besonders wichtigen Wörtern. Diese bleibt je nach Wunsch immer sichtbar, auch wenn die Ebene gewechselt wird. Die Wörter können oben in einer Leiste gesammelt und dann zusammen ausgesprochen werden oder direkt beim Berühren der Felder gesprochen werden. Es gibt eine synthetische Stimme, die ganz ordentlich ist, aber auch eine Aufnahmefunktion von bis zu 30 Sekunden pro Feld. Ein autistischer Schüler nutzt den TippTalker z.B. auch wie einen kleinen MP3 Player in der Pause. Beim Erstellen der Ebenen gibt es keine Begrenzungen. Daher sind wir in der Schule auch auf die Idee gekommen z.B. kleine sprechende Bilderbücher (nur ein Bild und einen Pfeil auf jeder Ebene) auf dem TippTalker zu erstellen oder sprechende Bildrezepte, die man dann Schritt für Schritt abarbeiten und weiterblättern kann. Die Handhabung im Menü ist übersichtlich und nach einem Tag Übung ist das Ändern oder Erstellen von Ebenen gar kein Problem mehr. Die Arbeit mit dem IPad ist für meine Schüler super motivierend. Ein Schüler aus der Unterstufe, der ein bisschen „Talker-müde“ war interessiert sich brennend für das neue System und hat eine eigene Gebärde für „IPad“ erfunden ;o). Auf der Seite des Talkers gibt es noch viel mehr Infos, Bilder und Videos und auch die Möglichkeit mit dem Entwickler Kontakt auf zu nehmen. Hier der Link: www.Tipptalker.de Da fällt mir gerade noch ein! Oberflächen können auch miteinander getauscht werden! Vielleicht finden sich ja hier Leute die dazu Lust hätten und die gute Ideen für Unterricht oder die Nutzung zu Hause haben! Würde mich freuen! Viele Grüße!

Hallo liebe LeserInnen! Ich habe hier schon lange über IPads und Apps mitgelesen. Ich möchte euch eine App vorstellen, die ich im Unterricht (Förderschule geistige Entwicklung) gerade sehr viel ...

08.06.2012

Funktionen bei META-Talk und Sono Lexis – Monika Thelen (vom 14.05.2012, 2 Antworten, 4939 Besuche)

Hallo, ich überlege gerade eine der beiden Vollversionen zu erwerben, wobei sich noch Fragen ergeben haben. Bei META-Talk scheint ja eine schnelle Anpassung sowie das Einfügen weiterer Sympole ( als jpg.?) oder Fotos kein größeres Problem darzustellen. Bei Somo Lexis habe ich dazu nicht allzu Infos gefunden. Wie schaut es anders herum aus. Sind die Symbole der Vollversionen in anderen Anwendungen einsetzbar??? Wer hat Erfahrung mit der Qualität der Sprachausgabe??? Bei dem von uns verwendeten Dynavox bin ich da noch recht oft enttäuscht.

Hallo, ich überlege gerade eine der beiden Vollversionen zu erwerben, wobei sich noch Fragen ergeben haben. Bei META-Talk scheint ja eine schnelle Anpassung sowie das Einfügen weiterer Sympole ( als ...

02.06.2012

Android oder nur iPad? – Michael Grünwaldt (vom 26.05.2012, 1 Antworten, 3701 Besuche)

Hallo Zusammen. ich studiere Informatik, habe ein Android Tablet und kam über eine Freundin auf das Thema Talker Apps. Daher möchte ich im Rahmen einer Abschlussarbeit eine Talker-App schreiben (Open Source, kostenlos). In den meisten Berichten etc. die ich bislang gelesen habe, war immer die Rede von der Benutzung des iPads. (mir geht es nur um die Alternative/Zusatz Tablet) Sind Android User tatsächlich so viel seltener vertreten? Gruß aus Dortmund Michael Grünwaldt

Hallo Zusammen. ich studiere Informatik, habe ein Android Tablet und kam über eine Freundin auf das Thema Talker Apps. Daher möchte ich im Rahmen einer Abschlussarbeit eine Talker-App schreiben ...

09.05.2012

GridPlayer – Stefan Schaaf (vom 03.05.2012, 3 Antworten, 3956 Besuche)

Nun endlich nach 6 Langen Monaten ist nun die Kostenfrei App GridPlayer im Deutschen AppStore verfügbar. Mit der App ist es nun möglich Symbol und Schriftorientierte Kommunikation auf dem Ipad, Iphone und in Zukunft auch den Ipod Touch zu realisieren. Das ist ja mit mehreren Apps schon möglich. Neu und absolut gelungen ist jedoch das es hier nun möglich ist, mit der PC Software Grid2 (Kostenpflichtig) Kommunikationsseiten an jedem beliebigen Ort zu erstellen. Diese werden nach Fertigstellung als eigene Apps (Sichtbar oder Unsichtbar für andere Nutzer) auf einen Inernetserver hochzuladen (Cloud). Der Nutzer kann nun mit einem klick eine Aktualisierung durchführen (Internetzugang nötig) und hat somit die Seiten auf dem Ipad bzw iPhone. Einfach genial wenn man mal eben eine Seite für einen Nutzer ändern möchte. Das Gerät muss physisch nicht anwesend sein, kein Nutzungsausfall, kein umständliches Dateienkopieren. Ich finde die Idee absolut zielführend.

Nun endlich nach 6 Langen Monaten ist nun die Kostenfrei App GridPlayer im Deutschen AppStore verfügbar. Mit der App ist es nun möglich Symbol und Schriftorientierte Kommunikation auf dem Ipad, ...

Nach oben