Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Beitrag

Kommunikationsanalyse nach Inhalt-Form-Funktion

eingestellt am: 27.03.2009, 20:41 Uhr
eingestellt von: Irene Leber
über den Autor: Cluks-Redaktionsmitglied, Sonderschullehrerin an der Ludwig Gutmann Schule Karlsbad, Referentin der Gesellschaft für UK

Beschreibung:

Bereits bei der internationalen ISAAC-Konferenz 1994 in Maastricht haben die Niederländerinnen Heim und Jonker darauf hingewiesen, dass Kommunikation nur dann gelingt wenn die drei Bestandteile der Kommunikation Inhalt- Form- und Funktion erfolgreich sind.

Fragen zum Inhalt: Was interessiert das Kind? Worüber möchte es sich mitteilen?

Fragen zur Form: Wie kommuniziert das Kind? Wie könnte es sich anders mitteilen?

Fragen zur Funktion: Was möchte das Kind mit seiner Kommunikation erreichen?

 

Diese Analyse ist für mich und viele andere ein Schlüssel geworden, nach dem ich nach wie vor gut Lösungen für Kommunikationsprobleme finden kann. Deshalb auf Wunsch im Anhang die Grafik, die Brigitte Pertl-Wulf erstellt hat.

Dateianhänge:

| application/pdf |attachment_7cab803c2...

Kommentare zum Beitrag:

ok

Passwort vergessen? Registrieren

Nach oben