Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

05.11.2012

Mail / Chat - Raum für Nutzer ( Unterstütze und Gestützte )(vom 05.11.2012, 3 Antworten, 1920 Besuche)

Viel wird i.A. getan im schulischen Bereich bzgl. Unterstützter und Gestützter Kommunikation . Inklusion ist etwas sehr wichtiges . Auch Behinderte egal welcher Art sollen Ketten-Glieder dieser Gesellschaft sein , und sich nicht allein unter ,,Gleichgesinnten" bewegen. ABER Was ich immer öfter mal höre bzgl. vor allem bzgl. ,,Gestützter Kommunikation" . -- Wo sind denn die anderen ? -- Wo gibt es sie ? -- Wo und wie kann ich mich mit ,,Gleichgesinnten" mal über unsere/ meine Probleme austauschen ? -- Gibt es da im Internet kein FORUM ( eine mail / chat - Ebene ) , wo man sich mal treffen kann ? -- Wie kommt man an einen Informationsaustausch ? WIE WÄRE ES EINMAL MIT EINER KLEINEN ECKE IM INTERNET , wo sich Unterstützt und Gestützt Kommunizierende treffen können , um ihre Probleme auszutauschen !!!! Oder .... gibt es solch eine Ecke schon ... ? Ich suche sie .... , und bitte nicht verweisen aus ISAAC usw , denn dort treffen sich leider nur die Betreuer usw. ......

Viel wird i.A. getan im schulischen Bereich bzgl. Unterstützter und Gestützter Kommunikation . Inklusion ist etwas sehr wichtiges . Auch Behinderte egal welcher Art sollen Ketten-Glieder dieser ...

05.11.2012

Talker ,,im Schrank(vom 05.11.2012, 1777 Besuche)

Berufsbedingt und auch privat komme ich seit ca 30 Jahren herum im Bereich von Regelschule / Schule für ( Sonderschule ) / Tageseinrichtungen / Heimen / in Behinderten-Werkstätten usw. , auch und ganz besonders was Unterstützte Kommunikation anbetrifft . Leider muss ich immer wieder ( sehr häufig ) bei Nachfragen , warum ein Kommunikations-Beeinträchtigter sein ,,Gerät" nicht bei sich hat , auf folgende Antworten treffen. -- der eingearbeitete Mitarbeiter hat gewechselt ( besonders bei ,,minspeak" usw ) -- ,,das Gerät liegt im Schrank" -- ,, wir hatten keine Zeit, um uns um die Reparatur zu kümmern" -- ,,für die Einarbeitung haben wir kein Personal" -- ,,es geht doch auch anders" Man will sich ja mit den Leuten nicht anlegen , sie erledigen ja nur ihre Arbeit ( vor allem bei Unterbesetzung ) , NUR wer kennt STRATEGIEN , um die Leute zu motivieren ............. vielleicht ,,Zentral-Dateien" , ,,offizielle Verwendungs-Nachprüfungen der KK s " ??

Berufsbedingt und auch privat komme ich seit ca 30 Jahren herum im Bereich von Regelschule / Schule für ( Sonderschule ) / Tageseinrichtungen / Heimen / in Behinderten-Werkstätten usw. , auch und ...

05.11.2012

Büro für Unterstützte Kommunikation in Dortmund(vom 05.11.2012, 1796 Besuche)

Nur eine Kurz-Info Seit einem ca halben Jahr ( 2012 ) haben Bethel und AWO in gemeinsamer Kooperation ein ,,Büro für Unterstützte Kommunikation" aus dem Boden gestampft . Es wird organsatorisch geführt als ein aussengelagertes Anhängsel der Behinderten-Werkstatt. Jugendliche / junge erwachsene Behinderte ( Unterstützte und Gestützte ) sollen dort anderen Kommunikations-Beeinträchtigten von ihrer Seite helfen, indem sie beraten und sogar Materialien für diese herstellen . Alles ist noch im Aufbau ..... aber man dankt . Doch auch mal ein neuer Ansatz ,,Behinderte helfen Behinderten" .

Nur eine Kurz-Info Seit einem ca halben Jahr ( 2012 ) haben Bethel und AWO in gemeinsamer Kooperation ein ,,Büro für Unterstützte Kommunikation" aus dem Boden gestampft . Es wird organsatorisch ...

31.10.2012

Personalisierte App auf iPad mit anderer Apple-ID übertragen – Wolfgang Schaible (vom 04.07.2012, 11 Antworten, 6064 Besuche)

Seit den letzten Wochen und Monaten laufen bei uns die ersten "Experimente" mit GridPlayer, Sonoflex und MetaTalk De auf 2 iPads und 1 iPodTouch. Dabei wurden auch Geräte an Schüler verliehen, um heraus zu finden, ob Hardware und die jeweilige App für den Schüler geeignet sind, und wie sich die Geräte im Alltag so bewähren. Dazu haben wir das jeweilge Vokabular in Sonoflex, MetaTalk usw. in fast allen Fällen (1 Ausnahme) personalisiert, also auf den Schüler angepasst, Begriffe hinzugefügt, Fotos eingebunden, neu organisiert usw. Jetzt haben wir den ersten Fall, bei dem die Erprobung recht positiv verlief und das Umfeld sich vorstellen kann, dass der Einsatz eines iPads mit MetaTalk-DE die derzeit passende Kommunikationshilfe darstellen könnte. Die Familie könnte sich vorstellen, ein iPad anzuschaffen (die Finanzierung lasse ich jetzt hier mal aussen vor) und eine Lizenz (App) MetaTalk-DE im Applestore zu erwerben. Wie bekomme ich nun das personalierte App MetaTalk-De von unserem MBZ-iPad auf das iPad des Schülers? Dieser hat selbstverständlich einen anderen Apple-Account und somit eine andere Apple-ID als das MBZ. Die MBZ-ID können wir der Familie natürlich nicht zur Verfügung stellen, da wir nur für unser eigenes Handeln verantwortlich sein können. Auch würden wir dem Schüler bzw. seiner Familie damit ja automatisch alle Apps kostenlos zur Verfügung stellen, die das MBZ jemals gekauft hat. Kann ich z.B. auf meinem PC mit iTunes irgendwelche Dateien, z.B. einzelen Apps in den entsprechenden Pfaden und Ordnern so verschieben, dass das funktioniert? Oder was kann man tun? Verschiedene Mediatheken für unterschiedliche Accounts kann man wohl anlegen. Ich bin sehr gespannt ... und hoffe doch schwer, dass das irgendwie funktioniert und nach einem Verleih nicht alles neu gemacht werden muss. Ich werde parallel auch in unserem Apple-Store um die Ecke nachfragen, fand aber das Thema insgesamt so grundlegend, dass ich das auch von Anfang an im CLUKS-Forum zur Diskussion stellen wollte. Alternativ könnten wir auch die Apple-ID von unserem iPad löschen, alle kostenpflichtigen Apps außer MetaTalk DE entfernen, die Apple-ID der Familie eintragen, einen entsprechenden Account in iTunes anlegen und den IST-Zustand speichern bzw. synchronisieren und dann das iPad an die Familie verkaufen. Das MBZ schafft sich dann aus dem Erlös des Verkaufs ein neues Gerät an, welches wir neu einrichten und irgendwann wieder ausleihen. Das Prozedere machen wir dann nach jedem erfolgreichem Verleih ... und unsere Haushaltsabteilung und/oder Rechtsabteilung kriegt die Krise ;-) ... abgesehen davon, dass das kein Weg wäre, der über Krankenkassen funktionieren würde ... Für den GridPlayer gibt es eine nicht ganz einfache, aber - wie ich finde - machbare Lösung: Sobald der neue Benutzer über eine gekaufte Lizenz von The Grid verfügt, kann die Belegung dem neuen Benutzer bzw. dessen "Kommunikationshilfenmanager" zur Verfügung gestellt werden. Dieser kann das Vokabular dann auf seinen PC laden, ein Account bei GridCloud anlegen, sein Gerät über GridPlayer anmelden, der Cloud von Grid das Vokabular zur Verfügung stellen und dann per WLAN auf den iPad, iPod oder iPhone übertragen. Mit der Demolizenz von The Grid 2 geht das allerdings nicht, d.h. während einer möglichen Verleihphase kann das Umfeld des Schülers in vielen Fällen keine Anpassungen des Vokabulars vornehmen. Nach heutigem Stand zumindest. Wir haben diesen Kritikpunkt auch schon an den ersten Händler weiter geleitet. Mal sehen, was da noch passiert. Aktuell könnte sich jedoch zumindest jede Schule 1 gültige Lizenz über die aktuelle Aktion von Hidrex-Reha anschaffen. Spannendes Thema auf alle Fälle ... noch nicht wirklich alles so 100%ig durchdacht, wie ich finde ... P.S. Bei diesem etwas längeren Text habe ich darauf verzichtet, immer die weibliche Form mit einzubauen. Ich finde, das liest sich einfacher und hoffe daher auf allgemeines Verständnis.

Seit den letzten Wochen und Monaten laufen bei uns die ersten "Experimente" mit GridPlayer, Sonoflex und MetaTalk De auf 2 iPads und 1 iPodTouch. Dabei wurden auch Geräte an Schüler verliehen, um ...

29.10.2012

Aufgabenmappe Datum(vom 23.10.2012, 9 Antworten, 8358 Besuche)

Hallo, ich habe sie schon auf ein paar Fortbildungen vorgestellt und aufgrund der Nachfragen stelle ich sie mal hier rein: Eine Aufgabenmappe (Foto & Vorlage zum ausdrucken und basteln) zum Thema Datum. Und ich möchte mich ja nicht mit fremden Feder schmücken: Idee und Vorlage stammt von meiner verehrten Kollegin Silke Mau - vielen Dank fürs Teilen!! Gruß Claudio

Hallo, ich habe sie schon auf ein paar Fortbildungen vorgestellt und aufgrund der Nachfragen stelle ich sie mal hier rein: Eine Aufgabenmappe (Foto & Vorlage zum ausdrucken und basteln) zum Thema ...

25.10.2012

Bohnenkiste(vom 25.10.2012, 1557 Besuche)

Hallo, es geht jetzt mal nicht konkret um UK, aber wir müssen in unserer Schule dringend die Bohnenkiste neu auffüllen. Hat jemand einen Tip, wo es weiße dicke Bohnen günstig im Internet zu bestellen gibt? Oder im Raum Hamburg zu kaufen ? Wir brauchen ca. 100KG

Hallo, es geht jetzt mal nicht konkret um UK, aber wir müssen in unserer Schule dringend die Bohnenkiste neu auffüllen. Hat jemand einen Tip, wo es weiße dicke Bohnen günstig im Internet zu ...

23.10.2012

SonoFlex – Adelheid Horneber (vom 23.10.2012, 4074 Besuche)

Hallo, wir versorgen gerade zwei Kinder im vorschulischen Bereich mit einem Tobii-Gerät (C8). Hat jemand Erfahrungen mit SonoFlex oder startet Ihr auch hier gleich mit SonoLexis? Falls ja mit SonoFlex wie sind Eure Erfahrungen bzw. wann seid Ihr dann zu SonoLexis gewechselt. Ich wäre über jeden Tipp dankbar, da ich bisher nur ältere Schüler mit einem Tobii versorgt habe. Mit vielen UK-Grüßen, Adelheid Horneber

Hallo, wir versorgen gerade zwei Kinder im vorschulischen Bereich mit einem Tobii-Gerät (C8). Hat jemand Erfahrungen mit SonoFlex oder startet Ihr auch hier gleich mit SonoLexis? Falls ja mit ...

23.10.2012

Gutes neues Jahr 2010! – Heiko Renner (vom 04.01.2010, 3 Antworten, 2539 Besuche)

Liebe CLUKS Community, das Redaktionsteam wünscht allen CLUKS Benutzerinnen und Benutzern ein erfolgreiches Jahr 2010. Herzliche Grüße Das Redaktionsteam

Liebe CLUKS Community, das Redaktionsteam wünscht allen CLUKS Benutzerinnen und Benutzern ein erfolgreiches Jahr 2010. Herzliche Grüße Das Redaktionsteam

23.10.2012

Talker-Software „Ebitalker“ für den PC – Christian Eberle (vom 23.10.2012, 3729 Besuche)

Hallo zusammen, ich arbeite seit längerem an der Schule mit einem von mir entworfenen Talker-Programm für den PC (u. a. mit Autisten und sehr verhaltensauffälligen Schülern). Dabei konnte ich teils über die Lernerfolge und die Begeisterung mancher Schüler nur noch staunen. (Arbeitsabläufe üben, zum Sprechen animieren, Auswahlmöglichkeiten schaffen, Sachthemen beleuchten, …) Dieses Programm wurde inzwischen professionell überarbeitet von einer Firma insbesondere für den Einsatz von Personen, die nicht unbedingt Experten am PC sind. Die Demo-Version dieses Talker-Programms ist kostenfrei über folgenden Link zum Download hinterlegt. www.mediakg.de/ebitalker Einfach mal testen. Kurz-Info zum Programm: Bild zum Text oder Text zum Bild, unterstützt mit Sprache; individuell gestaltbar! Talker-Ebenen können dabei problemlos (z. B. auch projektbezogen) selbst erstellt werden mit eigenen Bildern. Über Rückmeldungen zu Erfahrungen damit und evtl. Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen und könnte ggf. Veränderungen veranlassen. Das Programm kostet bei der Firma als Einzellizenz nun 49 Euro. Eine Schullizenz (ab 699 Euro) für alle Rechner dort und auch für alle Rechner der dort beschäftigten Lehrer ist ebenfalls erhältlich. P.S.: Ich bin „Sonderpädagogik - Quereinsteiger“ und arbeitete viele Jahre als Computer-Experte bei einer großen Firma. Mir geht es in erster Linie darum, verschiedenste Möglichkeiten auszuschöpfen, um gerade bei der Arbeit mit sehr „schwierigen“ Autisten einen Zugang zu finden, welcher deren Selbstbestimmtheit und das „Zurechtkommen“ in „unserer Welt“ fördert. Als Schulbegleiter und Lehrer konnte ich da schon viele, teils sehr erstaunliche Erfahrungen sammeln (ich schreibe diese gerade auf in „Ein Leben zwischen den Welten - Geschichten über eine „Partnerschaft“ eines Autisten und dessen Schulbegleitung, bestehend aus lauter Annahmen und Thesen, denn genaues weiß ich nicht! -- evtl. demnächst im Netz, falls die Eltern des Schülers einverstanden sind!) Vielleicht kommen von Anderen noch weitere hilfreiche Anregungen dazu, neben den vielen Beiträgen in diesem wirklich sehr informativem Forum! würde mich freuen. In diesem Sinne, viele Grüße Ebi

Hallo zusammen, ich arbeite seit längerem an der Schule mit einem von mir entworfenen Talker-Programm für den PC (u. a. mit Autisten und sehr verhaltensauffälligen Schülern). Dabei konnte ich teils ...

21.10.2012

Boardmaker Netzwerklizenz – Heiko Renner (vom 21.10.2012, 3918 Besuche)

Liebe Clukser, wir denken über die Anschaffung einer Boardmaker Netzwerklizenz nach. Ich würde mich über kurze Erfahrungsberichte über die Installation und den alltäglichen Gebrauch sehr freuen. Viele Grüße und vielen Dank Heiko Renner

Liebe Clukser, wir denken über die Anschaffung einer Boardmaker Netzwerklizenz nach. Ich würde mich über kurze Erfahrungsberichte über die Installation und den alltäglichen Gebrauch sehr ...

Nach oben