Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

21.10.2012

Grüße von der Redaktion! – Irene Leber (vom 19.10.2012, 1 Antworten, 2597 Besuche)

Liebes Cluks-Forum, vielen Dank für all die tollen Beiträge, die Cluks zu einer wichtigen Informationsquelle für uns alle gemacht haben! Beim gestrigen Cluks-Redaktionstreffen waren wir begeistert über das große Interesse, dass in Cluks zu spüren ist, manche Anhänge werden tausendfach runtergeladen! Damit das Forum übersichtlich bleibt, richten wir neue Kategorien ein: “Tablet / App” unter “Computer als Hilfsmittel” und “Tablet / App als Kommunikationshilfe” unter “Unterstützte Kommunikation”. Außerdem werden wir im Forum “aufräumen” und einige alte Beiträge löschen. Wer also einen Beitrag sucht, kann sich gern an uns wenden. Alles Gute vom Cluks-Redaktionsteam (anbei wie jedes Jahr ein Foto vom Redaktionstreffen (v.l.n.r.): Heiko Renner, Katrin Frank, Andreas Grandic, Andy Köberle, Wolfgang Rieth, Irene Leber, Timo Rödl und Wolfgang Schaible

Liebes Cluks-Forum, vielen Dank für all die tollen Beiträge, die Cluks zu einer wichtigen Informationsquelle für uns alle gemacht haben! Beim gestrigen Cluks-Redaktionstreffen waren wir begeistert ...

17.10.2012

Versicherung für komplexe Sprachausgabegeräte – Doris Henning-Schlosser (vom 16.10.2012, 3 Antworten, 3040 Besuche)

An unserer Schule stellte sich wiederholt die Frage, was geschieht, wenn ein komplexes (und sehr teures!) Kommunikationsgerät abhanden kommt bzw. durch jemanden beschädigt wird, der z.B. keine entsprechende Haftplichtversicherung hat. Diese ungeklärte Frage führt auch dazu, dass Geräte teilweise in bestimmten Situationen nicht eingesetzt werden. Hat jemand im Forum Erfahrungen damit oder eine Antwort??

An unserer Schule stellte sich wiederholt die Frage, was geschieht, wenn ein komplexes (und sehr teures!) Kommunikationsgerät abhanden kommt bzw. durch jemanden beschädigt wird, der z.B. keine ...

14.11.2012
10.10.2012

LUG - Gebärdenkurs – Anja Göttsche (vom 10.10.2012, 2025 Besuche)

Liebe CLUKS`ler, Menschen, die sich nicht oder noch nicht ausreichend über die Lautsprache verständigen können, lernen in der Unterstützten Kommunikation zunehmend Gebärden. Durch Gebärden sind Situationen und Gesprächsinhalte einfacher zu verstehen. An vier Abenden erarbeiten wir theoretisch und praktisch diese Themen: • die Bedeutung von Gestik und Mimik in der Kommunikation • Gebärden zu verschiedenen Themenbereichen, wie z. B. Essen, Kleidung, Familie • Einführung von sprachbegleitenden Gebärden im Alltag, z. B. mit Spielen, Bilderbüchern, Liedern… Innerhalb des LUG-Kurses werden wir Gebärden lernen, die der Deutschen Gebärdensprache (DGS) entnommen sind. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der praktischen Erarbeitung von Gebärden aus verschiedenen Themenbereichen. Daneben werden Sie auch Zeit für Gespräche und Gedankenaustausch haben. Am Ende der Veranstaltung werden Sie über einen kleinen „Grundwortschatz“ verfügen, den Sie selbst erprobt und angewendet haben. Alle weiteren Informationen zu Terminen und Veranstaltungsorten entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Liebe CLUKS`ler, Menschen, die sich nicht oder noch nicht ausreichend über die Lautsprache verständigen können, lernen in der Unterstützten Kommunikation zunehmend Gebärden. Durch Gebärden sind ...

02.10.2012

Französich mit Dynavox – Ursula Bichsel (vom 11.08.2012, 1 Antworten, 3094 Besuche)

Unser Schüler hat ab diesem Schuljahr Französisch. Hat jemand Erfahrung damit, wie der Dynavox im Unterricht eingesetzt werden kann?

Unser Schüler hat ab diesem Schuljahr Französisch. Hat jemand Erfahrung damit, wie der Dynavox im Unterricht eingesetzt werden kann?

27.09.2012

elektronische Bilderbücher für das iPad – Igor Krstoski (vom 18.08.2012, 3 Antworten, 5940 Besuche)

Guten Tag, ich habe eine Anleitung erstellt, wie man mit einem Mac elektronische Bilderbücher für das iPad erstellen kann, insofern man die Software "Keynote" sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPad installiert hat. Herzlichen Dank an Frau Kitzinger für die Erlaubnis, ihre Dateien für diese Anleitung verwenden zu dürfen. Viel Spaß damit Igor

Guten Tag, ich habe eine Anleitung erstellt, wie man mit einem Mac elektronische Bilderbücher für das iPad erstellen kann, insofern man die Software "Keynote" sowohl auf dem Mac als auch auf dem ...

26.09.2012

Fußballregeln in leichter Sprache – Sabina Lange (vom 22.09.2012, 2 Antworten, 2936 Besuche)

Hallo an alle Fußballfans und solche, die das mit dem Abseits und sonstigen Regeln noch nicht so ganz durchblicken... es gibt nun die wichtigsten Fußballregeln in leichter Sprache, zu finden auf www.lebenshilfe-bremen.de in der Rubrik "Angebote". Viel Spaß damit! Grüße Sabina Lange

Hallo an alle Fußballfans und solche, die das mit dem Abseits und sonstigen Regeln noch nicht so ganz durchblicken... es gibt nun die wichtigsten Fußballregeln in leichter Sprache, zu finden ...

24.09.2012

iPad Bedienungshilfen – Sven Reinhard (vom 24.09.2012, 3322 Besuche)

Hallo, die iPad Bedienungshilfen bieten schon immer einen spannenden Fundus an versteckten Funktionen, die es Menschen mit Behinderung erlauben das iPad zu nutzen. Mit der neuen Bestriebssystemsversion iOS 6 kommt eine, wie ich finde sehr sinnvolle Funktion hinzu. Nun ist es möglich innerhalb einer App den Homebutton zu sperren. Der Homebutton übt auf viele Nutzer einen unglaublichen Anreiz aus. Und sobald er gedrückt ist, ist z.B. die Kommunikations App erst einmal weg. Bisher war es nur möglich den Homebutton mittels externer Medien zu sperren (spezielle Hüllen oder Aufkleber). Um den Homebutton zu sperren, geht man zunächst direkt über die Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen. Hier muss man den Geführten Zugriff aktivieren. Startet man nun z.B. Metatalk, muss man nur den Homebutton dreimal schnell hintereinander drücken und schon erhält man die Option den Homebutton zu sperren. Man muss einen Code eingeben, mit dem man die Sperre wieder lösen kann. Falls es einem schwer fällt den Homebutton dreimal nacheinander zu drücken, kann man neuerdings die Geschwindigkeit der Klicks verlangsamen. Dies bietet sich auch für den recht häufig gebrauchten Doppelklick an. Neben dieser neuen Funktion bietet der Bereich der Bedienungshilfen noch eine Fülle an weiteren eventuell nützlichen Funktionen. Es lohnt sich hier mal zu stöbern. Liebe Grüße Sven

Hallo, die iPad Bedienungshilfen bieten schon immer einen spannenden Fundus an versteckten Funktionen, die es Menschen mit Behinderung erlauben das iPad zu nutzen. Mit der neuen ...

19.09.2012

Grundwortschatz für i-Pad; PC; restlicher Anteil(vom 19.09.2012, 1469 Besuche)

Liebe Leser! Es hat noch in der Schweiz-Version der PDF-Anhang-Grundwortschatz-Sätze gefehlt - ist nun unten dabei. Die Reihenfolge der Sprachversionen ist folgende: 1. Deutschland (je Wörter und Sätze) 2. Österrreich (je Wörter und Sätze) 3. Schweiz (je Wörter und Sätze) (Abkürzung Gws steht für Grundwortschatz) Mit vielen Grüßen, Elisabeth Jakob, Graz.

Liebe Leser! Es hat noch in der Schweiz-Version der PDF-Anhang-Grundwortschatz-Sätze gefehlt - ist nun unten dabei. Die Reihenfolge der Sprachversionen ist folgende: 1. Deutschland (je Wörter ...

19.09.2012

Grundwortschatzbilder für das i-Pad oder PC(vom 19.09.2012, 1715 Besuche)

Liebe Leser! Ich habe im Jahr 2010 (Neuauflage 2012) einen "Grundwortschatz in Bildern und Schrift zur logopädischen Therapie für Erwachsene mit schwerer Aphasie" (auf CD-ROM) herausgegeben. Nun habe ich seit Mai 2012 ein i-Pad in der logopädischen Therapie im Einsatz und habe festgestellt, dass ein Teil meines Grundwortschatzes für das i-Pad sehr passend ist. Im Anhang finden Sie 2x 117 Folien in PDF (Einzelwörter mit Artikel und einfache Sätze in 3 Versionen: Deutschland, Österreich, Schweiz). Zur Nutzung von PDFs am i-Pad braucht man die App iBooks. Viel Freude und gutes Gelingen beim Anwenden der Bildersammlung (für Kinder und Erwachsene). Vielen Dank noch an alle Betreiber und User des CLUKS-Forum - es ist für mich wirklich eine Bereicherung! Lieber Herr Krstoski: Ihre Anleitung zum Erstellen elektronischer Bilderbücher ist echt super! Mit vielen Grüßen aus Graz in Österreich, Elisabeth Jakob (ich hoffe, es ist mir technisch gelungen, dass alle PDFs dranhängen...)

Liebe Leser! Ich habe im Jahr 2010 (Neuauflage 2012) einen "Grundwortschatz in Bildern und Schrift zur logopädischen Therapie für Erwachsene mit schwerer Aphasie" (auf CD-ROM) herausgegeben. Nun ...

18.09.2012

Minimerc – marcella wagner (vom 18.09.2012, 2846 Besuche)

Hallo an alle! Ich habe einen Klienten, der den minimerc benützt. Ich wollte einen Android-Emulator raufgeben,, damit ich die App. Sono flex Lite zum testen runterladen kann. Nun kann man das sonoflex Lite nicht runterladen, da man vom Emulator nicht direkt in den googleappstore kommt. Kann mir vielleicht jemand helfen? Gibt es da überhaupt eine Möglichkeit? Ich danke euch! Lg marcella

Hallo an alle! Ich habe einen Klienten, der den minimerc benützt. Ich wollte einen Android-Emulator raufgeben,, damit ich die App. Sono flex Lite zum testen runterladen kann. Nun kann man das ...

Nach oben