Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

28.01.2012

leichte sprache – Siegfried Feuerstein (vom 27.01.2012, 1 Antworten, 3655 Besuche)

Hallo, wir wollen in unserer Einrichtung ein bereits bestehendes Beschwerdeformular, mit welchem sich unsere Menschen mit Behinderung über Themen wie beispielsweise das Essen, Busfahrpläne etc. über den Heimbeirat beschweren oder Verbesserungsvorschläge machen können. Nun wollen wir dieses in leichte Sprache oder mit Bildern verständlicher gestalten. Gibt es jemanden, der schon Erfahrungen mit diesem thema hat? Liebe Grüße und besten Dank im voraus.

Hallo, wir wollen in unserer Einrichtung ein bereits bestehendes Beschwerdeformular, mit welchem sich unsere Menschen mit Behinderung über Themen wie beispielsweise das Essen, Busfahrpläne etc. über ...

28.01.2012

Anfragen an die Redaktion – Wolfgang Rieth (vom 28.01.2012, 2297 Besuche)

Liebe Cluks-Forum NutzerInnen, Die Redaktion erreichen immer wieder Anfragen von Firmen, ob Termine ihrer Fortbildungen im Forum eingestellt werden dürfen. Wenn die Veranstaltungen als Firmenveranstaltungen kenntlich sind, dürfen sie gerne ins Forum eingestellt werden. Beachten Sie dabei bitte, wenn Sie mehr als drei Termine pro Monat einstellen wollen bündeln Sie diese in einem Anhang und versehen den Anhang mit einem "Ablaufdatum", damit die Termine nach Ablauf automatisch gelöscht werden können. Lesen Sie dazu bitte auch in den Forumsregeln und diesen Eintrag: http://www.cluks-forum-bw.de/no_cache/forum/beitraege/sonstiges/neues_von_der_cluks_redaktion/seite/1.html?tx_mmforum_pi1[word]=Redaktion#pid2514 Die Redaktion freut sich besonders über die nach wie vor rege Beteiligung und die vielen aktuellen Beiträge. Herzliche Grüße i.V. für das Redaktionsteam Wolfgang Rieth

Liebe Cluks-Forum NutzerInnen, Die Redaktion erreichen immer wieder Anfragen von Firmen, ob Termine ihrer Fortbildungen im Forum eingestellt werden dürfen. Wenn die Veranstaltungen als ...

23.01.2012

Für App-Interessierte (Appies?) – Andreas Grandic (vom 23.01.2012, 4605 Besuche)

Liebe Interessierte aus der Welt der Apps, hier noch ein wilder Link http://www.aactechconnect.com/index.php/app-assistant Gruss Andreas

Liebe Interessierte aus der Welt der Apps, hier noch ein wilder Link http://www.aactechconnect.com/index.php/app-assistant Gruss Andreas

18.01.2012

Assisitve Technologien: symbol- bzw. bildbasierte Kasse – Igor Krstoski (vom 28.10.2011, 2 Antworten, 4239 Besuche)

Diese Idee bekam ich, als ich immer wieder beim Bezahlen in verschiedenen Situationen (Einkaufsladen, Restaurant, Fahrkartenautomat etc) festgestellt hatte, dass Touchscreens dabei zum Einsatz kamen. Da ich mich mit dem Tobii Communicator in der Vergangenheit beschäftigte, wollte ich eine Kasse auf dem Communicator entwickeln. Die Kasse auf dem Touchscreen sollte folgende Kriterien erfüllen: - eine einfache Bedienung - Angebot weniger Abstrakter Inhalte (keine Ziffern, wenig Schrift). Dies kann ermöglicht werden, indem bspw. digitale Bilder und/oder Piktogramme/Symbole zum Einsatz kommen. Durch diesen Umstand erhoffe ich mir, dass zum Beispiel ein nichtsprechender Schüler besser beim Adventsmarkt auch aktiv werden kann, indem er eine Eins-zu-Eins-Korrespondenz der verkauften Gegenstände auf dem Touchscreen erstellt. Durch die Sprachausgabe kann er dem Käufer den zu zahlenden Preis mitteilen. Ein zweiter Schüler hat dann die Aufgabe, das Geld des Käufers in Empfang zu nehmen und gegebenenfalls das Rückgeld zu berechnen und herauszugeben. Diese Kasse soll eine Teilhabe des nichtsprechenden Schülers ermöglichen. Damit wären Ziele der WHO für Menschen mit Behinderungen erfüllt: activity und participation. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Erstellung dieser Kasse war, dass diese einfach modifizierbar und dadurch an andere Kontexte (andere Preise, andere Feste, Verwendung von digitalen Fotos oder Symbolen/Pictogrammen etc) angepasst werden. Dies kann im Tobii Communicator ohne großen Aufwand realisiert werden. Einzusehen ist ein Video davon unter: http://www.youtube.com/watch?v=Q5-T-1s8pL8 Ich möchte mich bei Herrn Ehlert von Tobii für den Support bedanken. Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, können Sie mich via E-Mail kontaktieren unter: I (dot) krstoski (at) kbzo (dot) de

Diese Idee bekam ich, als ich immer wieder beim Bezahlen in verschiedenen Situationen (Einkaufsladen, Restaurant, Fahrkartenautomat etc) festgestellt hatte, dass Touchscreens dabei zum Einsatz kamen. ...

11.01.2012

UK im Kindergarten – Nancy Krämer (vom 02.01.2012, 9 Antworten, 16031 Besuche)

Hallo Leute, ich arbeite im Kindergarten und habe mit meiner Kollegin eine UK-Gruppe für unsere nicht- und kaum sprechenden Kinder ins Leben gerufen. Die Kleinen sind zwischen 3-6 Jahren und motorisch nur wenig eingeschränkt, aber geistig stark eingeschränkt. Wir haben schon gemeinsam durch eine Pappröhre Autos sausen lassen die dann Kegel umgefahren haben, mit Seifenblasen gespielt oder Gebärdenlieder gesungen. Keins der Kinder ist bisher mit Hilfsmitteln versorgt worden, was jetzt nach und nach ansteht. Wir nutzen 2-3 Big Points in der Runde, die z.B. mit nochmal, Hallo und Tschüss besprochen werden und auch gern genutzt werden. Wir suchen noch nach ein paar UK Spielen für kleine Kinder, wo sie aktiv werden müssen und zusammen gespielt werden kann. Hat jemand vielleicht ein paar schöne Ideen? Wir würden uns sehr über Spielideen freuen, wo wir mit den zur Zeit vorhandenen Mitteln Big Points , Gebärden oder Symbolen Spiele ganz kleinen anbieten können. Vielleicht gibt es ja auch andere Gruppen die für die kleinsten etwas anbieten und wir in Austausch kommen könnten? Neujahrsgrüße aus Köln..

Hallo Leute, ich arbeite im Kindergarten und habe mit meiner Kollegin eine UK-Gruppe für unsere nicht- und kaum sprechenden Kinder ins Leben gerufen. Die Kleinen sind zwischen 3-6 Jahren und ...

10.01.2012

Talker auf Basis von altem Windows Handy – Denis Hatebur (vom 10.01.2012, 3864 Besuche)

Hallo zusammen, ich habe von ca. 2 Jahren einen Talker für meine Tochter auf Basis eines Windows 5 MDAs gebaut. Der Talker zeigt eine Sequenz von Bildern und spielt einen aufgenommenen Ton ab, wenn auf den Touch-Screen gedrückt wird. Features: - Zeit pro Bild einstellbar (unkomfortabel über Text-Datei) - Unter-Sequenzen möglich - Verschiedene Modi beim Start einstellbar (für zu Hause, Kindergarten, bei Oma und Opa) Nachteile: - Konfiguration ist zwar auf dem Gerät sebst möglich, aber sehr unkomfortabel - je nach Gerät: Muss nach Vollentladung (3 Wochen Schublade) neu installiert werden - je nach Gerät: Akku hält nur 3-4 Stunden - je nach Gerät: Ton ist zum Teil zu leise Man benötigt ein !altes! Windows-Handy. Mit den neuen Windows-Handy funktioniert es nicht. Die alten kann man für unter 30 EUR im Internet ersteigern (Suchwort: MDA). http://sourceforge.net/projects/talkerppc/ http://sourceforge.net/projects/talkerppc/files/

Hallo zusammen, ich habe von ca. 2 Jahren einen Talker für meine Tochter auf Basis eines Windows 5 MDAs gebaut. Der Talker zeigt eine Sequenz von Bildern und spielt einen aufgenommenen Ton ab, ...

09.01.2012

Wie fängt man am besten an ?(vom 27.12.2011, 13 Antworten, 3602 Besuche)

Ich beginne gerade mit meiner Zulassungsarbeit über das Thema "UK Diagnostik bei einem Mädchen mit Rett-Syndrom" und würde mir gerne über diesen Weg praktische Tipps für meine diagnostische Arbeit abholen. Ich hatte die Idee zuerst mit dem Partizipationsmodell von Mirenda & Beukelman zu beginnen. Über die weiteren Schritte bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. Gibt es diagnostische Verfahren die besonders für Jugendliche mit Rett-Syndrom geeignet sind ? Ich bin für jeden Tipp dankbar. MfG Manuel Strobl

Ich beginne gerade mit meiner Zulassungsarbeit über das Thema "UK Diagnostik bei einem Mädchen mit Rett-Syndrom" und würde mir gerne über diesen Weg praktische Tipps für meine diagnostische Arbeit ...

09.01.2012

UK- Dokumentation – Marie Just (vom 09.01.2012, 4016 Besuche)

Seit letztem Jahr erprobe ich in meiner Beratungspraxis in der Schule die anhängenden Bögen. Falls jemand sie auch ausprobieren möchte, wäre ich über Erfahrungsberichte und Änderungsvorschlaäge dankbar.

Seit letztem Jahr erprobe ich in meiner Beratungspraxis in der Schule die anhängenden Bögen. Falls jemand sie auch ausprobieren möchte, wäre ich über Erfahrungsberichte und Änderungsvorschlaäge ...

23.12.2011

Literatursuche(vom 22.12.2011, 3 Antworten, 1630 Besuche)

Hallo, ich suche für meine Zulassungsarbeit das Buch bzw. die CD "Beiträge zur Unterstützten Kommunikation: 4. Kölner Fachtagung". Leider finde ich dieses Buch über keine Datenbank. Kann mir vll jemand weiter helfen ? Vielen Dank LG

Hallo, ich suche für meine Zulassungsarbeit das Buch bzw. die CD "Beiträge zur Unterstützten Kommunikation: 4. Kölner Fachtagung". Leider finde ich dieses Buch über keine Datenbank. Kann mir vll ...

22.12.2011

Touchscreen-Monitor – Heiner Kreßmann (vom 22.12.2011, 3196 Besuche)

Kennt jemand Touchscreen-Monitore mit HMV-Nummer. Von mir betreute Eltern möchten für ihr Kind einen PC anschaffen, den Touchscreen-Monitor über die Kasse beantragen. Ich war der Meinung bei der ein oder anderen Hilfsmittelfirma schon Monitore gesehen zu haben, finde diese aber nicht. Viele Grüße Heiner Kreßmann

Kennt jemand Touchscreen-Monitore mit HMV-Nummer. Von mir betreute Eltern möchten für ihr Kind einen PC anschaffen, den Touchscreen-Monitor über die Kasse beantragen. Ich war der Meinung bei der ein ...

Nach oben