Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Behinderung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

20.10.2009

ABC-Flipchart als Schreibhilfe – Sabina Lange (vom 16.10.2009, 7 Antworten, 8629 Besuche)

Ich habe die ABC-Flipchart, die Angela Hallbauer im Seminar "Individuelle Lese- und Schreibstrategien für alle" auf der ISAAC-Tagung vorgestellt hat, nachgebastelt. Dabei handelt es sich um eine alternative Schreibhilfe für Menschen, die nicht selbst mit einem Stift oder auf einer Tastatur schreiben können. Besonders interessant finde ich, dass so eine ABC-Flipchart nicht nur mit Menschen genutzt werden kann, die schon Buchstaben kennen, sondern auch mit allen anderen zum "Kritzeln", um erste Erfahrungen mit Buchstaben und Schreiben zu machen. Angela hatte dieselbe Flipchart auch mit Fühlbuchstaben in Braille dabei, dabei werden die ausgewählten Buchstaben in einen Braille-Label-Drucker eingegeben statt notiert, so dass das Ergebnis auch fühlbar ist. Eine weitere Alternative ist der farbcodierte EyeGaze-Rahmen, den die meisten sicher aus "Lernen mit Lennart" kennen. Die ABC-Flipchart funktioniert mit Partnerscanning, d. h. der/die Partner/in fragt nacheinander die Felder ab und notiert dann ausgewählte Buchstaben auf einem Blatt Papier. Das Alfabet ist so notiert, dass jede neue Seite mit einem Vokal beginnt, also abcd efgh ijklmn opqrst uvwxyz Zusätzlich gibt es die Felder "umblättern", "Leertaste" und "fertig". Die Boardmaker-Datei mit PCS-Symbole habe ich angehängt, ihr könnt die Buchstaben aber natürlich auch mit Word erstellen. Auf dem Foto könnt ihr sehen, wie das ganze in etwa aussieht. Sabina

Ich habe die ABC-Flipchart, die Angela Hallbauer im Seminar "Individuelle Lese- und Schreibstrategien für alle" auf der ISAAC-Tagung vorgestellt hat, nachgebastelt. Dabei handelt es sich um eine ...

16.10.2009

Dwell Clicker - Automatischer Mausklick – Heiko Renner (vom 11.10.2009, 2 Antworten, 3991 Besuche)

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man muss man lediglich die Maus über ein Icon positionieren und nach einer zuvor definierten Zeit wird der Click ausgelöst. Diese Funktion ist von verschiedenen Augensteuerungen, Dwell Clicker bietet diese Funktion für alle Windows Programme. Hier der Link zu Dwell Clicker: http://www.sensorysoftware.com/dwellclicker.html Dort findet man auch weitere interessante kostenlose Tools. www.sensorysoftware.com

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man ...

13.10.2009

Alestra Software – Susann Buchhorn (vom 12.10.2009, 3 Antworten, 3841 Besuche)

Ich war auf der Suche nach Software für Erwachsene, weil die Sachen von Lifetool doch sehr kindlich gehalten sind. Dabei bin ich auf die Software von Alestra gestoßen. Klingt eigentlich ganz gut und außerdem bezahlbar. Hat jemand Erfahrung damit? Oder evtl. auch mit anderer Software die für Erwachsene unserer Kundschaft geeignet ist? Schönen Abend und Danke.

Ich war auf der Suche nach Software für Erwachsene, weil die Sachen von Lifetool doch sehr kindlich gehalten sind. Dabei bin ich auf die Software von Alestra gestoßen. Klingt eigentlich ganz gut und ...

13.10.2009

Software Hotspots - Tasterbedienung von Powerpoint mit Scanning – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 8 Antworten, 5733 Besuche)

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, die dann mit 2 oder mehr Tastern abgescannt werden. So könnten Schülerinnen und Schüler Präsentationen oder kleine Lernsequenzen ohne Maus selbst steuern und unter verschiedenen Optionen auswählen. Hört sich interessant an, hat damit schon jemand Erfahrungen? Hier der Link: http://www.ace-centre.org.uk/index.cfm?pageid=89FDEFAB-3048-7290-FE37657F65011DC0 Gruß Heiko Renner

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, ...

09.10.2009

kostenlose assitive technology Software – Sabine Schwabe (vom 09.10.2009, 3026 Besuche)

Hallo Ihr, ich habe einen sehr interessanten Link gefunden, ich denke mal hier im Forum würde dies auch einige interessieren. Und zwar hat Jim Luther einige Programme entwickelt u.a. den launcher6, den myMediaPlayer und den eStorymaker und auch noch einige andere sehr nette Programme. Mit dem launcher6 hat man eine Oberfläche für den PC, über die die Kinder u.a. per Scanning verfahren z.B. Bilderbücher oder Musikdateien aussuchen können. Mit dem Programm myMediaPlayer lassen sich Musikdateien wie mp3 abspielen und auch Videos im Format move und mpeg. Man kann den myMediaPlayer mit dem Launcher6 verbinden, ebenso auch den eStorymaker. Der eStorymaker ist eine Bilderbuchdiashow. Dieser kann zB. mit Scanningverfahren gesteuert werden oder auch per Tasterclick (z.B. Usb Taster) oder einem Adapter für den Computer als Tastaturersatz. Auf dem launcher können jpg Dateien abgespeichert werden u.a. Metacom oder Boardmaker, wenn man diese vorher extra als jpg Datei abgespeichert hat. Der Launcher6 kann auch mit anderen launcher6 verbunden werden. D.H. klickt das Kind z.B. Filme an, wird ein anderer Launcher mit Bildern z.B. von 6 verschiedenen Filmabbildungen angezeigt. Dann kann das Kind aus z.B. 6 verschiedenen Kurzfilmen auswählen. Das nur so als Beispiel. Man kann z.B. youtube Filme abspielen, wenn man diese in ein anderes Format convertiert z.B. move. Man kann entsprechende Converter bei google finden, die kostenlos sind. Die Kinder können dann mittels des Programms mymediaplayer nicht nur Filme anschauen, sondern über Tastercklick auch anhalten und weiterspielen. Das geht auch für Audiodateien. Die Filme sind allerdings recht kleinformatig, leider. hier aber nun der Link: http://sites.google.com/site/jamjolu/Home dann hat Jim Luther noch ein Programm entwickelt, da kann man aus dem PC ein dynamischen Display machen :-)), vor allem interessant für den Touchscreen PC. http://sites.google.com/site/jamjolu/Home/web-page-communicator schon genial !!! den Link habe ich übrigens über die super Seite von Kate Ahern Teaching Learners with multiple needs gefunden. Sie hat auch eine Linksammlung, wo man noch weitere kostenlose Software finden kann: http://teachinglearnerswithmultipleneeds.blogspot.com/2009/07/kates-list-of-free-software-for-severe.html liebe Grüße Sabine

Hallo Ihr, ich habe einen sehr interessanten Link gefunden, ich denke mal hier im Forum würde dies auch einige interessieren. Und zwar hat Jim Luther einige Programme entwickelt u.a. den ...

07.10.2009

Graphische Symbole für die Monate – Heiner Kreßmann (vom 05.10.2009, 2 Antworten, 4815 Besuche)

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Graphischen Symbolen für die Monate. Da ich in einer Sehbehinderteneinrichtung arbeite, wäre es natürlich klasse, wenn diese auch noch taktil zu gestalten wären. Für die Wochentage haben wir schon farbige, geometrische Formen gewählt. Hat vielleicht jemand eine Idee dazu bzw. gibt es schon bestehende Systeme, die sich bewährt haben? Im Anhang unsere graphischen Symbole der Wochentage. Viele Grüße, Heiner Kreßmann

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Graphischen Symbolen für die Monate. Da ich in einer Sehbehinderteneinrichtung arbeite, wäre es natürlich klasse, wenn diese auch noch taktil zu gestalten ...

07.10.2009

Einfache Spiele im Internet – Sven Reinhard (vom 06.10.2009, 3 Antworten, 4456 Besuche)

Hallo zusammen, unter diesen beiden Links findet man nette kleine Spielchen, die man teilwiese auch mittels Taster ansteuern kann. Der Nachteil ist nur, dass man dabei immer eine Internetverbindung benötigt. http://papunet.net/games/ http://www.helpkidzlearn.com/ Liebe Grüße Sven

Hallo zusammen, unter diesen beiden Links findet man nette kleine Spielchen, die man teilwiese auch mittels Taster ansteuern kann. Der Nachteil ist nur, dass man dabei immer eine Internetverbindung ...

05.11.2009
05.10.2009

Schweigen ist Silber – Unterstützte Kommunikation ist mehr – Katrin Frank (vom 05.10.2009, 2993 Besuche)

Fachtagung Unterstützte Kommunikation mit neuro-psychologischen Hintergründen und praktischen Ideen aus und im Hegau-Jugendwerk Gailingen Tagesablauf und Übersicht über die Workshops, sowie Kontaktdaten für die Anmeldung sind dem Flyer zu entnehmen. Der Anmeldeschluss wurde bis zum 11.10.09 verlängert.

Fachtagung Unterstützte Kommunikation mit neuro-psychologischen Hintergründen und praktischen Ideen aus und im Hegau-Jugendwerk Gailingen Tagesablauf und Übersicht über die Workshops, sowie ...

05.10.2009

Ich-Buch Vorlage in Boardmaker – Sabina Lange (vom 26.03.2009, 15 Antworten, 42501 Besuche)

Ich habe für die SchülerInnen meiner Klasse einen Ich-Buch Prototyp in Boardmaker 6 erstellt. Eine "gezipte" Version mit den PCS-Symbolen stelle ich hier zur Verfügung. Ich selber nutze allerdings lieber die METACOM-Symbole, aber alle, die diese besitzen, können sich die Vorlagen ja entsprechend verändern. Die Seiten werden natürlich individuell mit entsprechenden Fotos und Symbolen ergänzt. Zu den Ich-Büchern bei uns gehören: eine Titelseite, Name und Adresse eine Beschreibung, was im Ich-Buch zu finden ist Seiten zur Schule: Meine Schule, MitschülerInnen, LehrerInnen, FreundInnen in der Schule, Stundenplan, Aktivitäten in der Pause, Busfahrt Seiten zur Familie/zu Hause: Mama, Papa, Geschwister, Haustier, Oma, Opa, FreundIn, AssistentIn Das mag ich / das mag ich gar nicht Das mag ich gern an dir / das mag ich nicht gern an dir (Verhaltens- und Umgangsweisen mit dem Kind) Das kann ich / das lerne ich Vielleicht hat ja jemand von euch Verwendung dafür. Grüße aus Bremen Sabina

Ich habe für die SchülerInnen meiner Klasse einen Ich-Buch Prototyp in Boardmaker 6 erstellt. Eine "gezipte" Version mit den PCS-Symbolen stelle ich hier zur Verfügung. Ich selber nutze allerdings ...

17.10.2009
01.10.2009

G und K Tag - „Keiner ist wie ich“ – Individuelle Bildungsprozesse auf den Weg gebracht. – Peter Otto (vom 01.10.2009, 4058 Besuche)

Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Freiburg Abteilung Sonderschulen Fachseminar Karlsruhe/Freiburg VDS Verband Sonderpädagogik Baden-Württemberg Treffpunkt Schule für Geistigbehinderte / Schule für Körperbehinderte 9:00 bis 16:00 Uhr Samstag, den 17. Oktober 2009 Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Freiburg Abteilung Sonderschulen Oltmannsstraße 22 79100 Freiburg

Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Freiburg Abteilung Sonderschulen Fachseminar Karlsruhe/Freiburg VDS Verband Sonderpädagogik Baden-Württemberg Treffpunkt Schule für ...

Nach oben