Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

17.04.2015

Diagnostikinstrument "Schau Hin" - Gibt es praktische Erfahrungen? – Heiko Renner (vom 17.04.2015, 4521 Besuche)

Hallo, ich habe vom Instrumentarium "Schau hin" für den Bereich der präintentionalen Kommunikation von Rehavista gehört. Gibt es schon Erfahrungen aus der Praxis? Würde mich sehr interessieren. Hier gibt es eine Beschreibung: http://www.rehavista.de/?at=Produkte&ag=16&f=ad&p=16154 Vielen Dank und viele Grüße Heiko Renner

Hallo, ich habe vom Instrumentarium "Schau hin" für den Bereich der präintentionalen Kommunikation von Rehavista gehört. Gibt es schon Erfahrungen aus der Praxis? Würde mich sehr ...

16.04.2015

Auditives Feedback über Kopfhörer - Sprachausgabe über Lautsprecher – Heiko Renner (vom 15.04.2015, 2 Antworten, 3849 Besuche)

Hallo! Wir haben uns gerade gefragt, ob es ein Kommunikationsgerät mit folgender Funktionsweise gibt: 1. Der Schüler baut einen Satz am Talker aus einzelnen Bausteinen zusammen und erhält zu jedem Baustein ein auditives Feedback ausschließlich über einen angeschlossenen Kopfhörer. 2. Wenn der Schüler den gesamten Satz über eine Taste/ein Feld z.B. "Satz sprechen" wiedergibt, wird die gesamte Aussage über einen Lautsprecher ausgegeben. Diese Funktion soll ohne Ausstecken des Kopfhörers bzw. Eingriff von einer weiteren Person funktionieren. Diese Funktion hätte den Vorteil, dass der Schüler seine Aussage z.B. im Morgenkreis zusammenbauen kann ohne die anderen Schüler zu stören. Herzlichen Dank schon jetzt für Rückmeldungen! Grüße Heiko Renner

Hallo! Wir haben uns gerade gefragt, ob es ein Kommunikationsgerät mit folgender Funktionsweise gibt: 1. Der Schüler baut einen Satz am Talker aus einzelnen Bausteinen zusammen und erhält zu jedem ...

15.04.2015

Reparaturkosten – Barbara Schmidtke-Wasels (vom 14.04.2015, 2 Antworten, 3489 Besuche)

Die Krankenkasse einer Schülerin will die Kosten für die Reparatur des Talkers (Das Gerät hatte sich ausgeschaltet und läßt sich jetzt nicht mehr starten.) nicht bezahlen und verlangt, dass die Haftpflichtversicherung der Schule die Kosten für die Reparatur des Talkers übernimmt. Was kann man tun?

Die Krankenkasse einer Schülerin will die Kosten für die Reparatur des Talkers (Das Gerät hatte sich ausgeschaltet und läßt sich jetzt nicht mehr starten.) nicht bezahlen und verlangt, dass die ...

14.04.2015

Nachschulung bei Talkern – Barbara Schmidtke-Wasels (vom 14.04.2015, 1 Antworten, 3341 Besuche)

Ein Talker - Kind aus meiner Klasse wurde querversetzt im laufenden Schuljahr. Das neue Team hat bei der Krankenkasse eine Schulung für den Umgang mit dem Talker beantragt. Die Kasse hat das abgelehnt. Ist das rechtens oder sollte man Widerspruch einlegen?

Ein Talker - Kind aus meiner Klasse wurde querversetzt im laufenden Schuljahr. Das neue Team hat bei der Krankenkasse eine Schulung für den Umgang mit dem Talker beantragt. Die Kasse hat das ...

13.04.2015

Bachelorarbeit Unterstützte Kommunikation im Sterbeprozess bei Menschen mit einer geistigen Behinderung. – Tina Böcker (vom 13.04.2015, 3330 Besuche)

Hallo, weil das Thema echt wichtig ist und immer mehr seine Aktualität zeigt und ich viele Nachfragen dazu erhalten habe...hier meine Bachelorarbeit zum Thema Unterstützte Kommunikation im Sterbeprozess bei Menschen mit einer geistigen Behinderung. Liebe Grüße Tina

Hallo, weil das Thema echt wichtig ist und immer mehr seine Aktualität zeigt und ich viele Nachfragen dazu erhalten habe...hier meine Bachelorarbeit zum Thema Unterstützte Kommunikation im ...

13.04.2015

Stellen – Lisa Janßen (vom 13.04.2015, 2444 Besuche)

Hallo zusammen, Ich bin akademische Sprachtherapeutin und studiere noch ein Jahr den Master Rehawissenschaften an der Uni Köln. Ich habe als einen Studienschwerpunkt "komplexe Behinderung". Als Vertiefung in beiden Studiengängen habe ich Unterstützte Kommunikation gewählt und spezialisiere mich in diesem Bereich. Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit, welche Arbeitsstellen es im Bereich UK eigentlich gibt, da ich mich demnächst bewerben muss. Mich würde mal interessieren, wo UK-Leute hier aus dem Forum so arbeiten, um eine Idee zu bekommen, wo ich mich generell um Stellen bewerben könnte. Mein liebstes Gebiet wäre Kreis Borken/ Kreis Wesel/ Kreis Kleve, vielleicht hat ja hier jemand Tipps ;)?! Bin gespannt! Herzliche Grüße Lisa Janßen

Hallo zusammen, Ich bin akademische Sprachtherapeutin und studiere noch ein Jahr den Master Rehawissenschaften an der Uni Köln. Ich habe als einen Studienschwerpunkt "komplexe Behinderung". Als ...

13.04.2015

Online-Umfrage für Logopäden in logopädischen Praxen in Deutschland – Martina Tittse-Linsen (vom 13.04.2015, 3211 Besuche)

Liebe Logopäden, wir möchten Sie bitten an unsere Online-Umfrage, die ca. 2 Minuten dauern wird, teilzunehmen. Wir sind zwei Logopädiestudentinnen von der Fachhochschule in Arnhem en Nijmegen und schreiben gerade unsere Bachelorarbeit über die Bekanntheit, die Anwendung und den Zweck eines Planungsystems als unterstützendes Kommunikationsmittel in der Logopädie. Die Umfrage wird bis zum 25.04. online sein. Wir sichern Ihnen natürlich einen vertrauensvollen Umgang mit den Daten zu. https://de.surveymonkey.com/s/Pictogenda Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme Laura und Clarissa

Liebe Logopäden, wir möchten Sie bitten an unsere Online-Umfrage, die ca. 2 Minuten dauern wird, teilzunehmen. Wir sind zwei Logopädiestudentinnen von der Fachhochschule in Arnhem en Nijmegen und ...

13.04.2015

Online-Umfrage für Logopäden in logopädischen Praxen in Deutschland – Martina Tittse-Linsen (vom 13.04.2015, 2903 Besuche)

Liebe Logopäden, wir möchten Sie bitten an unsere Online-Umfrage, die ca. 2 Minuten dauern wird, teilzunehmen. Wir sind zwei Logopädiestudentinnen von der Fachhochschule in Arnhem en Nijmegen und schreiben gerade unsere Bachelorarbeit über die Bekanntheit, die Anwendung und den Zweck eines Planungsystems als unterstützendes Kommunikationsmittel in der Logopädie. Die Umfrage wird bis zum 25.04. online sein. Wir sichern Ihnen natürlich einen vertrauensvollen Umgang mit den Daten zu. https://de.surveymonkey.com/s/Pictogenda Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme Laura und Clarissa

Liebe Logopäden, wir möchten Sie bitten an unsere Online-Umfrage, die ca. 2 Minuten dauern wird, teilzunehmen. Wir sind zwei Logopädiestudentinnen von der Fachhochschule in Arnhem en Nijmegen und ...

24.04.2015
13.04.2015

Etwas Werbung für uns: CLUKS auf der Rehab – Andreas Grandic (vom 13.04.2015, 2758 Besuche)

CLUKS stellt sich auf der Rehab vor. Redaktöre werden auf dem Marktplatz "Bildung & Beruf" / Halle 2 / L14 24. April 2015, 11.00 Uhr sowie 24. April 2015, 16.00 Uhr zur Verfügung stehen. Titel der Kurzveranstaltung "Wie?-So! Sie haben Fragen zu Unterstützter Kommunikation und Computergestütztem Lernen?- das CLUKS-Forum hat Antworten" Auf der Rehab gibt es auch sonst noch die eine oder andere interessante Sache zu sehen. Bis dann für die Redaktion Andreas Grandic

CLUKS stellt sich auf der Rehab vor. Redaktöre werden auf dem Marktplatz "Bildung & Beruf" / Halle 2 / L14 24. April 2015, 11.00 Uhr sowie 24. April 2015, 16.00 Uhr zur Verfügung stehen. Titel der ...

07.04.2015

Seminar vortragt kostenlos vor ort – Fikria Aabbaz (vom 07.04.2015, 4051 Besuche)

EINLADUNG Hiermit lade ich alle Interessierten der Unterstützten Kommunikation ein Ich kann wenn die wollen bei ihren in ihrer Einrichtung zb einmal in Jahr ein Talker Tag anbieten . wo dann alle kommen können die Interesse haben. zb wie (Einsteiger und Fortgeschrittene, Nutzer und Angehörige, Assistenten und , Lehrer, Schüler, Kinder , Therapeuten etc.) herzlich zum Talker-Tag ein. Seminar „Entdecke die Kraft der Sprache!" - Einsatzmöglichkeiten von PowerTalker, SmallTalker, BIGmack, Step-by-Step, PowerLink und GoTalk - Ebenfalls Ziel der Fortbildung ist das Erlernen einiger Gebärden. Für anfänger Die Gebärden, welche erlernt werden, werden der deutschen Gebärdensprache entnommen. Wer kennt das nicht: Ein GoTalk wird nur zum Auswählen beim Frühstück eingesetzt, der BIGmack dient als Nachrichtenübermittler und auf dem Step-by-Step wird täglich die Stundenplanansage aktualisiert. Zahlreiche Kommunikationshilfen werden zwar fast regelmäßig, aber häufig nur für eine bestimmte Funktion benutzt. Dabei lassen sich diese Hilfsmittel als Medien sehr flexibel anwenden, um die Wirkung von Sprache erfahrbar zu machen und um darauf aufbauend Kommunikationsstrategien zu vermitteln. Anhand von konkreten Anwendungsbeispielen wird in meinem Workshop gezeigt, wie es möglich ist, die verschiedenen einfachen Sprachausgabegeräte im Alltag sinnvoll und vielseitig einzusetzen, so dass sie die betreffende Person effektiv in ihrer Kommunikationsentwicklung unterstützen. Der Workshop liefert Grundlagen zum Thema „Unterstützte Kommunikation“. Verschiedene Kommunikationshilfen werden vorgestellt und ihre Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Des Weiteren werden Möglichkeiten zur Kommunikationsanbahnung veranschaulicht. Veranstaltungsort: bei ihren vor ort. Ich halte Deutschlandweit, Vorträge . Kostenlos Teilnahmegebühr: kostenlos Dieser Workshop richtet sich an Angehörige, Lehrer und Therapeuten, Schüler- und Schülerinnen, Lehramtsstudenten Assistenten etc. Anmerkung: Selbstverständlich sind zu diesem Seminar auch Interessierte eingeladen, die bisher noch nichts mit Unterstützter Kommunikation zu tun hatten! Im Vordergrund steht das praktische Arbeiten mit den Geräten. Außerdem biete ich Ihnen viel Raum zum Erfahrungsaustausch und Anregungen für den täglichen Umgang mit den Geräten (Tipps und Tricks) bzw. zur Klärung von offenen Fragen. .Ich halte meine Vorträge auch mit PowerPoint wenn sie wollen. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online. Schreiben sie mir bitte eine formlose eMail, wenn sie Interesse haben Leitung / Co-Referentin Ich selbst rede mit einen Talker, bin aber sehr erfahren in diesem Bereich. Ich folge Einladungen (zum Beispiel von Schulen,Einrichtungen,Werkstätten) und halte dann von mir selbst vorbereitete Vorträge über Unterstützte Kommunikation.Oder auch bei ihnen zuhause kann Ich ihnen auch einzeln Beratung geben. Ich arbeite unentgeltlich, das heißt ich mache alles ehrenamtlich in meiner Freizeit. Wenn Sie interessiert sind, können Sie sich gerne bei mir melden.Zu meinen Möglichkeiten gehören Nachhilfe sowie Beratung im Bereich der unterstützten Kommunikation, sowie auch das Halten von Vorträgen an Universitäten und Schulen. Gerne nehme ich auch größere Distanzen in Angriff, da ich sehr gerne herumfahre. Ich berechne auch keine Anfahrtskosten, da ich die öffentlichen Verkehrsmittel durch meinen Behindertenausweis kostenlos nutzen kann. Sollten Sie noch weitere mögliche Interessenten kennen, leiten Sie Ihnen doch bitte diese Einladung weiter. Auf meiner Webseiten erfahren Sie mehr über mich www.talker-hilfe.de Hier meine neue Homepage www-talker-hilfe-uk.de eMail: aab-baz@versanet.de wer Interesse hat bei YouTube kann man auch was über mich,unterstützt Kommunikation finden einfach talker-hilfe eingeben. Viele Grüße aus Essen www.talker-hilfe.de www.talker-hilfe-uk.de

EINLADUNG Hiermit lade ich alle Interessierten der Unterstützten Kommunikation ein Ich kann wenn die wollen bei ihren in ihrer Einrichtung zb einmal in Jahr ein Talker Tag anbieten . wo dann ...

Nach oben