Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Herzlich Willkommen zum CLUKS Forum

Wir heißen Sie herzlich Willkommen im "CLUKS-Forum".
"CLUKS" steht für "Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen/geistigen Beeinträchtigung".

mehr ...

Dieses Forum dient dem Austausch von Informationen zum Thema und richtet sich an Interessierte, Pädagogen, Eltern und Institutionen in und außerhalb Baden-Württembergs.
>>

Als Besucher können Sie alle Beiträge unter den Rubriken links oder über die Suche lesen.
>>

Als registrierter Benutzer können Sie die Beiträge nicht nur lesen, sondern auch kommentieren und eigene Beiträge, Tipps, Fragen und Termine einstellen und so das Forum aktiv mitgestalten.
Dafür bitten wir Sie, sich rechts oben zu registrieren. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.

schließen

26.05.2014

UK-Hilfsmittel aus dem Ausland – Simone Handrich (vom 26.05.2014, 1 Antworten, 3473 Besuche)

Hallo zusammen, ich würde gerne für einen Schüler einen Taster beantragen, den es nur in England gibt. Hat das schonmal jemand gemacht? Besteht da die Möglichkeit, das Ganze über die Krankenkasse laufen zu lassen? Danke und liebe Grüße

Hallo zusammen, ich würde gerne für einen Schüler einen Taster beantragen, den es nur in England gibt. Hat das schonmal jemand gemacht? Besteht da die Möglichkeit, das Ganze über die Krankenkasse ...

25.05.2014

Jeder Tanz – Fikria Aabbaz (vom 25.05.2014, 2612 Besuche)

SPUREN IM ASPHALT SZENE 2WEI inklusive tanzkompanie Die Szene 2wei Inklusive Tanzkompanie besteht aus Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Beeinträchtigung und betreibt zeitgenössisches Tanztheater als Medium und Motor für Inklusives Handeln. Unser Tanzstück »Spuren im Asphalt« berührt menschliche Themen in ausgesuchten Momenten. Themen wie das Zuhause oder die Einsamkeit werden durch den Körper ertastet und in physische Sprache übersetzt. Jeder unserer Darsteller hat eine persönliche Geschichte, die er mit seinem Körper erzählt, und gestaltet im Raum die eigene Perspektive auf die Beziehung zwischen dem Einzelnen und der Welt. Der Asphalt ist die Metapher für den Berührungspunkt zwischen den Tagen, die noch erlebt werden wollen, und den Spuren, die unser Leben hinterlässt. 6. & 7. JUNI 2014 | 20.00 UHR Katakomben-Theater im Girardet-Haus Girardet Straße 2-38 45131 Essen Choreografie, Regie & Konzept: William Sánchez H. & Timo Gmeiner Eintritt: 14€ (ermäßigt: 10€) Kartenreservierung: von Mo-Fr: 10-14 Uhr 0201 | 430 4672 4304 671 katakomben-theaterweb[dot]de www.katakomben-theater.de www.szene2wei.de www.facebook.com/szene2wei Da MACHT ECHT JEDER MIT AUCH ICH DIE NICHT REDEN KANn; HAT MAN MICH MIT einbezogen ich und mein talker. dass ich echt unbedingt weiter empfehlen

SPUREN IM ASPHALT SZENE 2WEI inklusive tanzkompanie Die Szene 2wei Inklusive Tanzkompanie besteht aus Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Beeinträchtigung und betreibt zeitgenössisches ...

17.05.2014

Fotos auf Metatalk – Katharina Soherr (vom 17.05.2014, 3 Antworten, 3897 Besuche)

Hallo! EIne vermutlich total dämliche Frage, aber wie bekomme ich denn eigene Fotos auf meine Metatalk-Oberflächen auf dem iPad? Vielen Dank schonmal für die Beantwortung der Frage!

Hallo! EIne vermutlich total dämliche Frage, aber wie bekomme ich denn eigene Fotos auf meine Metatalk-Oberflächen auf dem iPad? Vielen Dank schonmal für die Beantwortung der Frage!

17.05.2014

Suchen Sponsoren – Fikria Aabbaz (vom 17.05.2014, 2756 Besuche)

Ich leite das mal hier weiter Sehr geehrte Damen und Herren, wir leiten eine sprachtherapeutische Praxis, deren Schwerpunkte auf folgenden Gebieten liegen: Unterstützte Kommunikation (alternative oder ergänzende Kommunikations-formen wie zum Beispiel Gebärden, Kommunikationstafeln oder elektronische Geräte für Menschen mit wenig oder keiner Lautsprache.) Gerade Menschen mit Behinderungen sind hier eine große Patientengruppe Schwere Sprachentwicklungsverzögerungen (Kinder die erst spät anfan-gen zu sprechen bzw. die Sprache nicht richtig beherrschen) Fütterstörungen/Mund- und Esstherapie (Säuglinge oder Kleinkinder, die Probleme bei der Nahrungsaufnahme haben oder bestimmte Beschaffenheiten dieser nicht tolerieren.) Demenz Schlaganfall (Beeinträchtigungen des Sprechens nach einem solchen Ereignis) Schluckstörungen (über die gesamte Lebensspanne) Gerade die Arbeit mit behinderten Menschen erfordert viel Sensibilität, da dies den gesamten sozialen Rahmen des Patienten umfasst. Die Eltern/Angehörigen werden oft auf sich selbst gestellt, um den Familienangehörigen zu pflegen und zu betreuen. Was sich innerhalb der Arbeit mit unseren in der Sprache beeinträchtigten Patienten herausstellt ist, dass die soziale Teilhabe in hohem Maße an die Sprache gebunden ist. Der weitere Lebensweg des Betreffenden wird dadurch maßgeblich beeinflusst. Die Angehörigen sind in erheblichem Maße eingespannt und belastet. Gerade in Zeiten der Inklusion sollte dies einen Umbruch erfahren. Hier setzt unser Vorhaben an. Wir planen die Errichtung eines Institutes zur Hilfestellung komplikationsfreier Versorgung von Menschen mit Behinderungen für die verschiedenen Lebensphasen von Geburt bis ins Erwachsenenalter. Das Institut soll die Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche anleiten, um kurze Wege und Entlastung des Betroffenen, der Angehörigen und der Betreuer zu fördern, wie etwa durch das frühe Einsetzen von Hilfen zur Vermeidung von familiären Belastungssituationen. In der leistungsorientierten Gesellschaft stellen bereits die Sprachentwicklung und die Entwicklung des selbstbestimmten Lebens eine besondere Herausforderung dar. Dabei gilt es, die Potenziale des Betroffenen zu entdecken und zu fördern. Dies wollen wir mit dem Institut erreichen. Die Idee ist bereits 2012 beim amtierenden Bundesbeauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen auf nährhaften Boden gefallen. Das Landesministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW sowie die Schirmherren des Ensembles „Elvis meets Jazz“ (Oliver Steinhoff, Jochen Schrumpf, Martin Klausmeier, Sebastian Haase, Ralf Bornowski) unterstützen das Vorhaben ideell. Wir haben bereits den Förderverein „Der KommunikationsKreis(el) e.V.“ gegründet, der sich der Umsetzung des Projektes gewidmet hat. Startschuss ist ein interdisziplinärer Kongress am 16.11.2014. Durch Ihr besonderes Engagement im sozialen Bereich, sind wir auf Sie aufmerksam geworden. Wir benötigen finanzielle Unterstützung, um diesen speziell zu diesem Thema ausgerichteten Kongress finanzieren zu können. Dazu bitten wir Sie, uns in dieser Hinsicht zu unterstützen! Unsere Sponsoren werden mit dem Logo in unserem Tagungsband veröffentlicht. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! 2. GUTE GRÜNDE SPONSOR ZU WERDEN DABEI SEIN – INKLUSION FÖRDERN Als Sponsor und Förderer des KommunikationsKreis(el) e.V. schaffen Sie gemeinsam mit anderen eine Plattform für die Öffentlichkeitsarbeit und damit di Inklusion von Menschen, die wenig- oder nicht-sprechend sind. Sie werden Teil und Schöpfer der sozialen Partizipation von Menschen mit Behinderungen und signalisieren damit, dass Sie Kompetenz und Engagement auch auf diesem Gebiet zeigen. Sie erhalten durch Ihre Kooperationsbereitschaft Wettbewerbsvorteile durch den damit verbundenen Imagegewinn. Ihr Bekanntheitsgrad erhöht sich und Sie erhalten die Möglichkeit, den Aufbau von langfristigen Kundenbeziehungen zu verstärken. SIE HABEN DIE WAHL Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, konkret zu entscheiden, wohin Ihre Mittel fließen und welche Leistungen Sie im Gegenzug von uns zu erwarten haben. Grundsätzlich bieten wir – je nach Höhe des Engagements gestaffelt – eine Fülle von Leistungen an. Möchten Sie sich als Sponsor für eine bestimmte Fortbildung präsentieren (Fortbildungspatenschaft) oder den Förderverein langfristig unterstützen und begleiten? Auch mit kleineren Engagements sind Sie bei uns herzlich willkommen. Standardisierte Sponsoring-Pakete werden Sie bei uns nicht finden. Wir treffen exklusive und individuelle Vereinbarungen mit Ihnen. PROFITIEREN SIE VON - Mitgliedern im Förderverein, der seit 2013 besteht - einem ausgezeichnetem Image - dem Einzugsgebiet des Landkreises Witten und darüber hinaus - einer breiten Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und einer überregionalen Presse - einer emotionalen Ansprache Ihrer Zielgruppen - gemeinsam entwickelten Projekten, Kooperationen oder Veranstaltungen NUTZEN SIE – werbliche Präsenz in unseren Publikationen und Medien - Werbestand bei Sonderveranstaltungen - gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit - zentrale Ansprechpartner Für weitere Informationen bezüglich des Sponsorings wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin Claudia Herhold Telefon: 02302 / 17 81 909 E-Mail: kontakt@kommunikationskreisel.org 3 Homepage GUTE GRÜNDE SPONSOR ZU WERDEN DABEI SEIN – INKLUSION FÖRDERN Als Sponsor und Förderer des KommunikationsKreis(el) e.V. schaffen Sie gemeinsam mit anderen eine Plattform für die Öffentlichkeitsarbeit und damit di Inklusion von Menschen, die wenig- oder nicht-sprechend sind. Sie werden Teil und Schöpfer der sozialen Partizipation von Menschen mit Behinderungen und signalisieren damit, dass Sie Kompetenz und Engagement auch auf diesem Gebiet zeigen. Sie erhalten durch Ihre Kooperationsbereitschaft Wettbewerbsvorteile durch den damit verbundenen Imagegewinn. Ihr Bekanntheitsgrad erhöht sich und Sie erhalten die Möglichkeit, den Aufbau von langfristigen Kundenbeziehungen zu verstärken. SIE HABEN DIE WAHL Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, konkret zu entscheiden, wohin Ihre Mittel fließen und welche Leistungen Sie im Gegenzug von uns zu erwarten haben. Grundsätzlich bieten wir – je nach Höhe des Engagements gestaffelt – eine Fülle von Leistungen an. Möchten Sie sich als Sponsor für eine bestimmte Fortbildung präsentieren (Fortbildungspatenschaft) oder den Förderverein langfristig unterstützen und begleiten? Auch mit kleineren Engagements sind Sie bei uns herzlich willkommen. Standardisierte Sponsoring-Pakete werden Sie bei uns nicht finden. Wir treffen exklusive und individuelle Vereinbarungen mit Ihnen. PROFITIEREN SIE VON - Mitgliedern im Förderverein, der seit 2013 besteht - einem ausgezeichnetem Image - dem Einzugsgebiet des Landkreises Witten und darüber hinaus - einer breiten Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und einer überregionalen Presse - einer emotionalen Ansprache Ihrer Zielgruppen - gemeinsam entwickelten Projekten, Kooperationen oder Veranstaltungen NUTZEN SIE – werbliche Präsenz in unseren Publikationen und Medien - Werbestand bei Sonderveranstaltungen - gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit - zentrale Ansprechpartner Für weitere Informationen bezüglich des Sponsorings wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin Claudia Herhold Telefon: 02302 / 17 81 909 E-Mail: kontakt@kommunikationskreisel.org

Ich leite das mal hier weiter Sehr geehrte Damen und Herren, wir leiten eine sprachtherapeutische Praxis, deren Schwerpunkte auf folgenden Gebieten liegen: Unterstützte Kommunikation (alternative ...

16.05.2014

Suche TalkerApps für Android – Doreen Kröber (vom 15.05.2014, 4 Antworten, 3751 Besuche)

Guten Tag, ich suche Hinweise auf gute Talker Apps für Androidendgeräte. LG Doreen

Guten Tag, ich suche Hinweise auf gute Talker Apps für Androidendgeräte. LG Doreen

16.05.2014

Teilhabe – Gordana Peter (vom 15.05.2014, 3255 Besuche)

Liebe Forum-Mitglieder, wir studieren Rehabilitationspädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin und interessieren uns für die Unterstützte Kommunikation. Im Rahmen eines Seminars über die Teilhabe sprachbeeinträchtigter Menschen, möchten wir gerne einen Gast einladen, der mit einem Talker kommuniziert. Da die meisten Kommilitonen bisher noch keine Erfahrungen mit UK haben, würden wir uns freuen wenn jemand aus seinem alltäglichen Leben mit dem Talker berichtet. Wann? 19.06.2014 in der Zeit von 10.30 bis 11.30 Uhr Wo? In Berlin Mitte nahe Friedrichstadtpalast barrierefrei erreichbar Wie? im Rahmen eines kleinen Seminars Keine Angst, es geht nur darum einen Einblick zu ermöglichen und nicht darum die ganze Stunde auszufüllen. Wir sind für jede Frage, Information, Kontakt und jede Kontaktvermittlung an schweing@student.hu-berlin.de dankbar. Liebe Grüße Antonia und Gordana

Liebe Forum-Mitglieder, wir studieren Rehabilitationspädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin und interessieren uns für die Unterstützte Kommunikation. Im Rahmen eines Seminars über die ...

15.05.2014

Handy UK??? – Fikria Aabbaz (vom 07.03.2014, 13 Antworten, 4011 Besuche)

Ich Suche So Art Handy. damit ich unterwegs reden kann. Ich habe den powertalker, ist schwer immer mit zu schleppen. habe rücken schmerzen.und darum such ich nach alternative damit ich unter wegs reden kann. traum so klein wie handy.:wichtig mit guter Tonqualität. damit ich mit andere mich unterhalten kann.auch wenn einer zb nicht lesen kann oder so Hätte einer von euch Tipp oder Idee was ich machen kann . in vorraus schonmal vielen dank mehr über mich ünter meiner webseite www.talker-hilfe.de grüß fikria

Ich Suche So Art Handy. damit ich unterwegs reden kann. Ich habe den powertalker, ist schwer immer mit zu schleppen. habe rücken schmerzen.und darum such ich nach alternative damit ich unter wegs ...

11.05.2014

Antwort – Ulrich Willunat (vom 11.05.2014, 3219 Besuche)

Danke Sabina jetzt hat es geklappt. Ich kann wieder sprechen.Toll!!! Danke!!!

Danke Sabina jetzt hat es geklappt. Ich kann wieder sprechen.Toll!!! Danke!!!

11.05.2014

Frage – Ulrich Willunat (vom 11.05.2014, 1 Antworten, 3092 Besuche)

Ich habe Probleme mit dem Grid Player.We kann helfen?

Ich habe Probleme mit dem Grid Player.We kann helfen?

11.05.2014

Frage – Ulrich Willunat (vom 10.05.2014, 2 Antworten, 3123 Besuche)

Wo im Programm kann ich Änderungen vornehmen. Das Programm ist geladen funktioniert wunderbar nur die Sprache nicht.ich selbst kann nicht mehr sprechen dafür habe ich mir ja das geladen.ich weiß nicht wie ich da rein komme oder Änderungen vornehmen kann .Wer kann mir helfen?

Wo im Programm kann ich Änderungen vornehmen. Das Programm ist geladen funktioniert wunderbar nur die Sprache nicht.ich selbst kann nicht mehr sprechen dafür habe ich mir ja das geladen.ich weiß ...

Nach oben