Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Frage

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 13:21 Uhr
eingestellt von: Markus Knab
über den Autor: Mitarbeiter der Beratungsstelle -Unterstützte Kommunikation- an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, SBBZ kmE, Mitarbeiter Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Karlsruhe

Beschreibung:

Hallo,

 

bei uns an der Schule stellt sich gerade die Frage: Wie kann ein schuleigener Apple-Acount eingerichtet werden, so dass Apps fürs iPad vom Schulträger bezahlt werden und dann auch in sein Eingentum übergehen.

Wenn ich in Vorleistung treten und die Apps über meinen eigenen Account kaufen würde, dann würden sie ja in meinen "Besitz" übergehen....

Gibt es an anderen Einrichtungen Lösungen für dieses Problem?

 

Vielen Dank schon mal

Gruß

Markus Knab

Kommentare zum Beitrag:

05.07.2012, 16:36 Uhr - Schuleigener Apple-Account - woschaible

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 16:36 Uhr
eingestellt von: woschaible

Kommentar:

Hallo Markus,

 

wir haben das so gelöst, dass wir einen neuen Account auf eine Person mit extra eingerichteter Emailadresse angelegt haben. (Hat freundlicherweise sogar der Apple-Händler unseres Vertrauens für uns erledigt) Alle iPads und iPods des MBZs haben diesen Account als Apple-ID. Auf die Daten dieser ID bzw. Accounts haben alle relvanten Personen Zugriff. Im nächsten Schritt haben wir abgeschätzt, wieviel alle für uns nützlichen Apps kosten werden und haben als Abteilung der Schule im Internet Apple-Store-Gutscheine auf Rechnung gekauft. Diese haben wir dann eingelöst und die ersten Apps über den Apple-Store erworben. Von dem Restguthaben können wir nach und nach erwerben, was wir brauchen. Ist das Guthaben aufgebraucht und sollen neue Apps gekauft werden, werden wir uns neue Gutscheine auf Rechnung kaufen. Einmal bezahltes kann immer wieder herunter geladen werden, sofern das Gerät über besagte ID verfügt. Im Apple-Store kannst du dir zudem jederzeit anzeigen lassen, welche Apps über diesen Account gekauft wurden und somit das Eigentum der Schule sind. Damit haben wir das für uns belassen.

 

Grüßles, Wolfgang

Informationen über den Autor:

Mitglied der CLUKS-Redaktion, Technischer Lehrer am "Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit körperlichen Beeinträchtigungen" an der August-Hermann-Werner-Schule in Markgröningen.

05.07.2012, 17:54 Uhr - Schuleigener Apple-Account - markus

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 17:54 Uhr
eingestellt von: markus

Kommentar:

Vielen Dank Wolfgang!

Das könnte auch für unsere Schule ein funktionierender Weg sein.

 

Viele Grüße

Markus Knab

Informationen über den Autor:

Mitarbeiter der Beratungsstelle -Unterstützte Kommunikation- an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, SBBZ kmE, Mitarbeiter Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Karlsruhe

05.07.2012, 22:48 Uhr - Schuleigener Apple-Account - Martina77

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 22:48 Uhr
eingestellt von: Martina77

Kommentar:

Habe ich das richtig verstanden: ihr kauft die Apps mit den Gutscheinen je einmal und ladet sie dann auf alle Geräte die im Besitz des MBZ`s sind? Wieviele Geräte sind das insgesamt?

Informationen über den Autor:

05.07.2012, 23:34 Uhr - Schuleigener Apple-Account - woschaible

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 23:34 Uhr
eingestellt von: woschaible

Kommentar:

Genau, der Benutzer hat dann das Recht, die App auf all seinen Geräten zu verwenden. Wir haben derzeit 3. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das auf 5 Geräte begrenzt sei, habe das aber bis jetzt nicht überprüft.

Informationen über den Autor:

Mitglied der CLUKS-Redaktion, Technischer Lehrer am "Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit körperlichen Beeinträchtigungen" an der August-Hermann-Werner-Schule in Markgröningen.

05.07.2012, 23:44 Uhr - Schuleigener Apple-Account - buksoho

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 05.07.2012, 23:44 Uhr
eingestellt von: buksoho

Kommentar:

Lieber Wolfgang,

so isses. Was du bei itunes etc. gekauft hast, darfst du auf max. 5 Geräte (Ipod, Ipad, macs, PCs) installieren.

Gruss

Andreas

Informationen über den Autor:

Mit dem CLUKS weder verwandt noch verschwägert, mache aber als Redaktionsmitglied mit.

09.04.2014, 21:09 Uhr - Schuleigener Apple-Account - KerstinMeding

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 09.04.2014, 21:09 Uhr
eingestellt von: KerstinMeding

Kommentar:

Lieber Markus,

an unserer Schule haben wir mittlerweile so viele iPads, dass die 5-Lizenzen-Regelung nicht reicht.

Von apple wurden wir außerdem darauf hingewiesen, dass die Regelung eine app auf bis zu 5 Geräte zu laden nur für Privatanwender gültig ist, nicht aber für Bildungseinrichtungen.

Für Bildungseinrichtungen gibt es das Volume Purchase Programm (VPP), hier kann man als Schule apps in großen Mengen kaufen, bei den meisten apps gibt es 50% Rabatt, wenn man die app mind. 20 Mal kauft.

Man hat im VPP dann die Wahl die gekauften apps entweder einzeln an die iPads zu "verschenken" (sie gehen dann in den Besitz des apple-ID-Inhabers über) oder man kann die apps mittels einer MDM-Lösung verteilen. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass die app im Besitz der Schule bleibt! Ich kann sie einem iPad bzw. einer Apple-ID zuweisen und aber auch wieder zurückholen (ist meiner Meinung nach vor allem für die z.T. teuren UK-apps wichtig, ich kann sie so zum Beispiel einem Kollegen/Schüler zum testen zuweisen, wenn er sie aber nicht mehr braucht, hole ich sie zurück und vergebe sie ggf. an jemand anderen). Als MDM-Lösung verwenden wir Meraki. Mit Meraki kann ich online die apps zuweisen, ich brauche die iPads also nicht vor Ort.

Natürlich ist diese Lösung recht aufwendig, jedes iPad braucht eine eigene Apple-ID. Bei einer großen Anzahl von iPads kommt man meiner Meinung nach als Bildungseinrichtung aber nicht drum rum. Und um auf deine Frage zurückzukommen: die apps bleiben im Besitz der Schule.

Viele liebe Grüße (auch an meine alten Kollegen)

Kerstin

 

Informationen über den Autor:

Konrektorin an der Astrid Lindgren-Schule in Willstätt-Hesselhurst (Schule für Geistigbehinderte)

10.04.2014, 06:55 Uhr - Schuleigener Apple-Account - Sven

Schuleigener Apple-Account

eingestellt am: 10.04.2014, 06:55 Uhr
eingestellt von: Sven

Kommentar:

Hallo,

 

jetzt muss ich mich doch auch noch zu diesem etwas heiklen Thema äußern. Zunächst einmal ist die Anzahl der 5 Geräte ein Gerücht, dass schon ewig durch das Internet geistert. Ich darf ein iOS Gerät mit 5 Computern verbinden. Ich darf jedoch ohne weiteres 20 iOS Geräte über meinen Account laufen lassen. Hierbei ist jedoch wichtig, dass ich oder meine Familienangehörigen, die einzigen sind, die die Geräte nutzen. Das haut in der Schule natürlich nicht hin. Habe ich 5 iPads, die von fünf Lehrern genutzt werden, dann benötige ich 5 Accounts. Habe ich fünf iPads in meiner Klasse und nutze diese alleine, reicht ein Account.

 

Insgesamt muss man ganz klar unterscheiden zwischen, was möglich und was legal ist.

 

 

Liebe Grüße

 

Sven

 

 

Informationen über den Autor:

Förderschullehrer an der Seebergschule in Bensheim, ISAAC Referent

ok

Passwort vergessen? Registrieren

Nach oben