Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Beitrag

Chatten ohne lesen zu können

eingestellt am: 12.11.2009, 22:31 Uhr
eingestellt von: Markus Knab
über den Autor: Mitarbeiter der Beratungsstelle -Unterstützte Kommunikation- an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, SBBZ kmE, Mitarbeiter Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Karlsruhe

Beschreibung:

Ein Schüler, der einen XL-Talker nutzt und nicht lesen bzw. schreiben kann, chattet über ICQ mit vielen Freunden und Bekannten.

Er nutzt dazu ein Programm, das heißt "Miranda", das ist ein Programm, das viele dieser sogenannten Protokolle bedienen kann. Also egal ob seine Freunde ICQ oder Windows Messanger oder was es da noch so gibt, benutzen, Mirande kann mit allen Kontakt aufnehmen. Und das Tolle ist, das ist so ein OpenSource Programm. Es ist also kostenlos und es gibt sehr viele witzige und wichtige Plugins. Zum Beispiel gibt es eben ein Sprachausgabe-Tool.

Das heißt jetzt: Der Schüler "spricht" mit seinem XL-Talker. Diese Worte werden ins Chat-Fenster am der PC übertragen und die Antwort wird ihm dann vom PC vorgelesen.

Tolle Sache!

 

Mehr zu Mirande gibt es hier: miranda-im.de/mediawiki/index.php

 

Gruß

Markus Knab

Kommentare zum Beitrag:

ok

Passwort vergessen? Registrieren

Nach oben