Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Umsetzung im Alltag

Hier werden alle Ideen und Erfahrungen gesammelt, wie man im Alltag unterstützt kommunizieren kann.

10.05.2024

Überlegungen zum Einsatz eines Eyetrackers (Tobii) – Florian Hofmann (vom 08.05.2024, 1 Antworten, 135 Besuche)

Guten Tag, ich arbeite seit Mitte Januar an einem SBBZ als Betreuungsassistenz in einer SMB-Klasse.Nun hat kürzlich ein Kind in “meiner” Klasse einen Eyetracker (Tobii Dynavox) bekommen, um per Augensteuerung zu kommunizieren.Dies geschah im Wesentlichen auf Initiative der Eltern hin.Das aus meiner Sicht größte Problem in der Anwendung:Wir können nicht unterscheiden, wann das Kind ein Symbol auf dem Display gezielt ansteuert, und wann eine Aktivierung als zufällig zu werten ist.Nun habe ich eine akademische und berufliche Laufbahn, die genau an so einer Stelle ansetzen könnte:Ich habe ein Diplom in maschineller Sprachverarbeitung und kürzlich eine Weiterbildung in aktuellen Methoden der Künstlichen Intelligenz gemacht - und habe damit die Methodenkenntnis, uns in der Frage “absichtliche/zufällige Aktivierung” deutlich weiterzubringen.Leider bietet der Arbeitsalltag an der Schule nahezu keine Möglichkeit, mein Fachwissen auch nur im Ansatz auszuprobieren.Nun suche ich im Wesentlichen zwei Dinge: Ansprechpersonen, um mich über meine Ideen auszutauschen….zwar hat die Schule ein UK-Team, aber dessen Mitglieder sind in ihrer Arbeitszeit vollauf beschäftigt und hatten in den letzten Wochen keine Zeit für mich. Eine Einschätzung, inwiefern ich meine Ideen außerschulisch verfolgen kann. Ich bin gerne bereit, hier ehrenamtlich/privat Zeit zu investieren und kann mir auch vorstellen, meinen beruflichen Werdegang in diese Richtung zu gestalten. Allerdings kann ich den Bedarf nicht einschätzen (ich weiß ja nichtmal, wieviele Kinder bzw. Personen überhaupt einen Eyetracker haben, und bei wie vielen davon vergleichbare Schwierigkeiten auftreten).  Ich hoffe, hiermit in diesem Forum richtig zu sein, und danke schonmal für Antworten.

Guten Tag, ich arbeite seit Mitte Januar an einem SBBZ als Betreuungsassistenz in einer SMB-Klasse.Nun hat kürzlich ein Kind in “meiner” Klasse einen ...

03.11.2023

Blickbuchvorlage für Metacom 9 Desktop / MetaSearch – Timo Rödl (vom 16.05.2023, 5 Antworten, 949 Besuche)

Hallo, resultierend aus einer Beratung ist eine Blickbuchvorlage für Metacom 9 Desktop / MetaSearch entstanden:Während der Nutzer auf der Vorderseite auf ein bestimmtes Symbol/Foto schaut, kann der Kommunikationspartner auf der Rückseite die Bedeutung des Symbols/Fotos direkt ablesen.Beim Füllen der Vorlage mit eigenen Inhalten darauf achten, dass die Textseite für den Kommunikationspartner in der Seitenreihenfolge immer vor der Symbol/Fotoseite für den Nutzer kommt. Einzige Ausnahme: Die Textseite für das Deckblatt befindet sich ganz am Ende der Vorlage.Beim Drucken der fertig gefüllten Vorlage in den Drucker-Einstellungen die beiden Optionen "beidseitiger Druck" und "an kurzer Kante spiegeln" wählen - dann sollten die Seiten korrekt ausgedruckt werden.Viel Spaß beim Erproben!

Hallo, resultierend aus einer Beratung ist eine Blickbuchvorlage für Metacom 9 Desktop / MetaSearch entstanden:Während der Nutzer auf der Vorderseite auf ...

13.06.2023

Trauer und UK – Sarah Schulz (vom 02.03.2023, 1 Antworten, 643 Besuche)

Hallo, ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Trauer bei Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten und den Einsatz von Unterstützter Kommunikation. Leider finde ich zu diesem Thema gar nicht so viel. Hat vielleicht jemand schon Erfahrung in diesem Bereich gemacht? Oder einen Literatur-Tipp? Vielen Dank schon mal! Viele Grüße Sarah

Hallo, ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Trauer bei Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten und den Einsatz von Unterstützter Kommunikation. Leider ...

15.08.2019

Berlin: Einzelfallhilfe mit Erfahrung in UK gesucht(vom 15.08.2019, 1117 Besuche)

Hallo,    wir suchen für unseren Sohn, 8 Jahre, eine Einzelfallhilfe, die im idealen Fall ergotherapeuthischen Background hat und sich mit UK auskennt. Geplant ist die Finanzierung über das Persönliche Budget, aber auch Träger, die sich hier angesprochen fühlen, dürfen sich gerne melden. Ansonsten ist die Bereitschaft, sich mit unserer Hilfe und der unserer Logopädin in die GESTÜTZTE Kommunikation einzuarbeiten eine Voraussetzung, sowie eine fröhliche und spielerische Persönlichkeit.  Unser Sohn hat eine Bewegungsstörung und Probleme bei der Koordination. Er kommuniziert gestützt über den Talker. Die Hilfe wird hauptsächlich am Nachmittag benötigt, aber evtl. auch mal am Vormittag. Die Stundenanzahl klärt sich in den nächsten Wochen, wenn klar wird wo unser Sohnzur Schule gehen wird. Wir freuen uns, wenn ihr diesen Aufruf an Bekannte weiterleitet, von denen ihr wisst, dass sie solch eine Hilfe anbieten möchten. Danke und schöne Grüße Polly  

Hallo,    wir suchen für unseren Sohn, 8 Jahre, eine Einzelfallhilfe, die im idealen Fall ergotherapeuthischen Background hat und sich mit UK auskennt. Geplant ist ...

28.01.2019

GoTalk Now mit MetaCom Symbolsammlung – Heidi Kurz (vom 27.01.2019, 1 Antworten, 4039 Besuche)

Hallo, ich benutze für das IPad meines Sohnes u.a. GoTalk Now.  Für meinen PC habe ich eine Einzelplatzlizenz für die Metacom Symbolsammlung. Wenn ich nun für GoTalk Now ein neues Buch erzeuge, nutze ich auch Metacom Bilder. Bis jetzt lade ich hierfür die Metacom Bilder auf Dropbox ins Internet und lade die Bilder dann aufs Ipad. Das finde ich allerdings recht umständlich. Gibt es da eine bessere Methode? Ich habe gesehen, daß im App Store nun GoTalk Now Plus angeboten wird, welches nun die Möglichkeit bietet vom Ipad aus, die Metacom Symbole zu benutzen. Allerdings kostet das wieder 169,99 €, ist also kein Pappenstiel. Weiß jemand von einer Möglichkeit das auch "upzudaten"? Beide Lizenzen habe ich ja bereits! MFG, Heidi Kurz        

Hallo, ich benutze für das IPad meines Sohnes u.a. GoTalk Now.  Für meinen PC habe ich eine Einzelplatzlizenz für die Metacom Symbolsammlung. Wenn ich nun für ...

04.12.2018

Fortbildungsprogramm für UK in Rosenheim, Aachen, Bremen und Berlin – Sabrina Beer (vom 04.12.2018, 2085 Besuche)

Hallo, unser Fortbdildungsprogramm für 2019 steht und wir wollen es euch nicht vorenthalten. Wir freuen uns auf den Austausch und lehrreiche Stunden mit Euch. Viele Grüße, Sabrina von LogBUK

Hallo, unser Fortbdildungsprogramm für 2019 steht und wir wollen es euch nicht vorenthalten. Wir freuen uns auf den Austausch und lehrreiche Stunden mit Euch. Viele ...

10.05.2019
29.10.2018

Fachtag "Modelling in der Unterstützten Kommunikation" – Elvira Götze (vom 29.10.2018, 3037 Besuche)

Die Regiogruppe Ba-Wü der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation lädt ein zum: Fachtag Modelling in der Unterstützten Kommunikation Referent*innen: Claudio Castañeda, Nina Fröhlich und Monika Waigand  Termin: Freitag, 10. Mai 2019 von 8.30 Uhr bis 16 Uhr  Ort: Eugen-Neter-Schule in Mannheim   Alle Menschen brauchen kompetente Kommunikationspartner, die ihnen Sprache im Alltag vorleben. Diesen Prozess nennt man Modelling. Auch UK-Nutzer brauchen uns als Vorbilder, damit sie ihre alternativen Sprachen erlernen und zur Kommunikation einsetzen können.Anhand zahlreicher Beispiele werden wir die Bedeutung und konkrete Umsetzung von Modelling in der UK unter die Lupe nehmen. Nach einem Einstiegsvortrag finden drei Workshops statt, die einzelne Schwerpunkte vertiefen und vor allem die praktische Auseinandersetzung ermöglichen. Die Teilnehmer*innen besuchen alle Workshops nacheinander. Kommunikationshilfen dürfen gerne mitgebracht werden.Eigentlich ist Modelling ein sehr natürliches und einfaches Konzept. Trotzdem stoßen wir der in Praxis immer wieder auf zahlreiche Barrieren, die die Umsetzung von Modelling erschweren. Welche Barrieren begegnen uns besonders häufig und was können wir tun, damit Modelling tatsächlich gelebt werden kann? Der Abschlussvortrag versucht Lösungen dazu aufzuzeigen.  Weitere Infos finden Sie auch im Anhang. Die Anmeldung zum Fachtag erfolgt über die Homepage der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. unter folgendem Link: http://www.gesellschaft-uk.de/index.php/fort-und-weiterbildung/veranstaltungskalender/icalrepeat.detail/2019/05/10/435/12/modelling-in-der-uk    

Die Regiogruppe Ba-Wü der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation lädt ein zum: Fachtag Modelling in der Unterstützten Kommunikation

28.02.2018

UK Intensiv Wochen – Sabrina Beer (vom 28.02.2018, 2145 Besuche)

Hallo, neues Jahr, neues Glück. Auch 2018 gibt es wieder unsere UK-Intensiv-Wochen und wir freuen uns auf Euch.

Hallo, neues Jahr, neues Glück. Auch 2018 gibt es wieder unsere UK-Intensiv-Wochen und wir freuen uns auf Euch.

28.02.2018

UK Fortbildungen 2018 in Rosenheim und / oder Bremen – Sabrina Beer (vom 28.02.2018, 2180 Besuche)

Hallo, auch 2018 bieten wir wieder Fortbildungen zu ausgewählten Thema in der UK an. Anbei unsere Fortbildungen für 2018 in Bremen und Rosenheim. Viel Spaß beim Stöbern.

Hallo, auch 2018 bieten wir wieder Fortbildungen zu ausgewählten Thema in der UK an. Anbei unsere Fortbildungen für 2018 in Bremen und Rosenheim. Viel Spaß ...

02.11.2017

Erfahrungsberichte von Klinikaufenthalten mit UK-Hilfsmittel – Katja ehwald (vom 02.11.2017, 2511 Besuche)

Liebe Eltern,   ich studiere im 7. Semester Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation an der Katholischen Hochschule Freiburg. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit möchte ich Interviews (ca 30 Minuten) mit Ihnen als Eltern von Kindern mit einem elektronischen oder nicht-elektronischen Kommunikationshilfsmittel führen. Dabei handelt es sich um ihre Erfahrungen während eines stationären Krankenhausaufenthaltes mit ihrem Kind, welches bereits ein Kommunikationshilfsmittel nutzt. Das Hilfsmittel muss nicht zwingend während des Krankenhausaufenthaltes dabei gewesen sein.    Das Interview wird persönlich in einem Vieraugengespräch stattfinden, dabei wird es mit einem Digtiergerät aufgezeichnet, sodass es später anonym verschriftlicht werden kann. Alle Ihre persönlichen Daten werden anonymiert und streng vertraulich behandelt.    Ich freue mich sehr über Ihre Rückmeldungen und stehe für weitere Fragen sehr gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen   Katja Ehwald

Liebe Eltern,   ich studiere im 7. Semester Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation an der Katholischen Hochschule Freiburg. Im Rahmen meiner ...

22.09.2017
23.07.2017

UK bei Aphasie – Sabrina Beer (vom 23.07.2017, 2613 Besuche)

Unterstützte Kommunikation bei Aphasie?! Freitag, 22. September 2017, 13.30 – 17.30, 5 Fobipunkte, Kosten: 89,-€ Referent: Sabrina Beer, LogBUK Die Gründe für eine eingeschränkte Kommunikationsfähigkeit sind vielfältig. Schlaganfall,  ein Schädel-Hirn-Trauma durch einen Unfall oder ein Hirntumor können eine Sprach- oder Sprechstörung auslösen. Vom ersten Tag an müssen die Betroffenen und Angehörige sich mit einer veränderten Kommunikationssituation auseinandersetzen. Oberstes Ziel sollte sein, die Kommunikation aufrecht zu erhalten und zu unterstützen. Denn: Ohne effektive Kommunikationsmöglichkeit erlebt man sich weniger wirksam. Durch die eingeschränkte Ausdrucksfähigkeit gelingt es nicht bzw. eingeschränkt, kommunikative Situationen zu initiieren, nach eigenen Wünschen zu gestalten und Inhalte wie gewollt zu vermitteln. Man ist darauf angewiesen, dass das Gegenüber Signale erkennt und diese richtig interpretiert. Um Isolation und andere Folgen zu verhindern, muss nach Alternativen gesucht werden, die eine Kommunikation befähigen. Ziel ist die Schaffung eines möglichst umfassenden multimodalen Kommunikationssystems, um dem Betroffenen Teilhabe am täglichen Leben und Einfluss auf die Umwelt zu bieten. Im Workshop werden Möglichkeiten der kombinierten Diagnostik unter Berücksichtigung der ICF, daraus abgeleitete Ziele und der Einsatz von multimodalen Kommunikationsformen in der Therapie dargestellt. Exemplarisch wird der Einsatz von Kommunikationstafeln/ -büchern, Talking mats und elektronischen Hilfsmitteln gezeigt. Anmeldung unter: info@logbuk.de

Unterstützte Kommunikation bei Aphasie?! Freitag, 22. September 2017, 13.30 – 17.30, 5 Fobipunkte, Kosten: 89,-€ Referent: ...

08.03.2017

Plauderplan-Drehbuch, fertig nachgebastelt(vom 23.02.2017, 2 Antworten, 2928 Besuche)

Hallo zusammen,   Ich bin hier auf das Drehbuch zum Plaudern gemäß dem Plauderplan von Frau Birngruber gestoßen. Habe dieses gleich umgesetzt und freue mich meiner Tochter, 6 Jahre, lebt mit dem Rett Syndrom, “endlich“ die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden was sie Zuhause oder im Kindergarten via SbS erzählen will. Liebe Grüße Anke

Hallo zusammen,   Ich bin hier auf das Drehbuch zum Plaudern gemäß dem Plauderplan von Frau Birngruber gestoßen. Habe dieses gleich umgesetzt und ...

23.02.2017

Plauderplan-Drehbuch, fertig nachgebastelt(vom 23.02.2017, 2533 Besuche)

Hallo zusammen,   Ich bin hier auf das Drehbuch zum Plaudern gemäß dem Plauderplan von Frau Birngruber gestoßen. Habe dieses gleich umgesetzt und freue mich meiner Tochter, 6 Jahre, lebt mit dem Rett Syndrom, “endlich“ die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden was sie Zuhause oder im Kindergarten via SbS erzählen will. Liebe Grüße Anke

Hallo zusammen,   Ich bin hier auf das Drehbuch zum Plaudern gemäß dem Plauderplan von Frau Birngruber gestoßen. Habe dieses gleich umgesetzt und ...

23.02.2016

Einflussfaktoren für die Einführung/Einsatz von UK-Hilfsmitteln – Anna-Lena Schütt (vom 23.02.2016, 2868 Besuche)

Liebe Eltern! Ich schreibe gerade eine Forschungsarbeit an der Universität Hamburg im Bereich der Unterstützten Kommunikation, wobei ich mich insbesondere auf den Part der Eltern fokussiert habe.  Ich möchte gern herausfinden, ob bzw. wo Sie mehrheitlich Hürden in der Einführung und dem Einsatz von UK sehen, wie gut sie vernetzt sind, ob bzw. an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht, um Sie in ihrer Rolle als Elternteile zukünftig (noch) besser unterstützen zu können, wenn dies gewollt ist bzw. vonnöten sein sollte.  Dafür wurde ein Fragebogen aus 12 Fragen entwickelt, der absolut anonym ist und ca. 10 Minuten ihrer Zeit in Anspruch nimmt. Ich möchte Sie herzlich bitten, diesen auszufüllen, damit die Forschung und damit letztlich auch Sie und Ihre Kinder in Zukunft von den Ergebnissen profitieren können! Vielen herzlichen Dank! Link:  https://de.surveymonkey.com/r/RB5D373

Liebe Eltern! Ich schreibe gerade eine Forschungsarbeit an der Universität Hamburg im Bereich der Unterstützten Kommunikation, wobei ich mich insbesondere auf den Part der Eltern ...

23.02.2016

Fragebogen – Anna-Lena Schütt (vom 23.02.2016, 3055 Besuche)

Liebe Eltern! Ich schreibe gerade eine Forschungsarbeit an der Universität Hamburg im Bereich der Unterstützten Kommunikation, wobei ich mich insbesondere auf den Part der Eltern fokussiert habe. Ich möchte gern herausfinden, ob bzw. wo Sie mehrheitlich Hürden in der Einführung und dem Einsatz von UK sehen, wie gut sie vernetzt sind, ob bzw. an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht, um Sie in ihrer Rolle als Elternteile zukünftig (noch) besser unterstützen zu können, wenn dies gewollt ist bzw. vonnöten sein sollte. Dafür wurde ein Fragebogen aus 12 Fragen entwickelt, der absolut anonym ist und ca. 10 Minuten ihrer Zeit in Anspruch nimmt. Ich möchte Sie herzlich bitten, diesen über den angefügten Link auszufüllen, damit die Forschung und damit letztlich auch Sie und Ihre Kinder in Zukunft von den Ergebnissen profitieren können! Vielen herzlichen Dank, Anna-Lena Schütt Link:  https://de.surveymonkey.com/r/RB5D373

Liebe Eltern! Ich schreibe gerade eine Forschungsarbeit an der Universität Hamburg im Bereich der Unterstützten Kommunikation, wobei ich mich insbesondere auf den Part der Eltern ...

06.12.2015

Jugendsprache in der UK – Mara-Isabell Kukoschke (vom 06.12.2015, 3004 Besuche)

Hallo, für meine Bachelorarbeit mache ich derzeit eine Studie zum Thema „Jugendsprache in der UK“. Mit dieser möchte ich herausfinden, inwiefern jugendsprachliche Begriffe und Redewendungen, insbesondere Kraftausdrücke, Schimpfwörter und vulgäre Äußerungen, eine Rolle in der UK spielen. Kurz gesagt: Gehört ein „Ey, Alter“ auf ein Kommunikationshilfsmittel? Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch 15 Minuten Zeit nehmen und meinen Fragebogen unter https://www.soscisurvey.de/JugendspracheundUK/ beantworten würdet. Vielen lieben Dank im Voraus! Herzliche Grüße Mara Kukoschke

Hallo, für meine Bachelorarbeit mache ich derzeit eine Studie zum Thema „Jugendsprache in der UK“. Mit dieser möchte ich herausfinden, inwiefern jugendsprachliche ...

29.11.2015

Fotografie(vom 29.11.2015, 2 Antworten, 142 Besuche)

Hallo liebes Cluks-Forum, ich suche nach einer Möglichkeit für Menschen mit schwersten körperlichen Beeinträchrigungen, den Auslöser einer Fotokamera (Spiegelreflexsyteme) zu betätigen. Es gibt ja sehr viele verschiedene Fernauslöser auf dem Markt, aber keine mit großen Schaltern ähnlich dem "BigMac". Die Kamera am Rolli zu montieren ist kein Problem. Ein weiteres Problem, wenn man z.B. einen großen Schalter/Druckknopf anschließen könnte, ist, ein klares, auch bei Sonnenschein gut erkennbares Sucherbild (über WLAN-Adapter auf Laptop oder Tablet) zu generieren. Hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben? Vielen Dank! Grüße, Folker  

Hallo liebes Cluks-Forum, ich suche nach einer Möglichkeit für Menschen mit schwersten körperlichen Beeinträchrigungen, den Auslöser einer Fotokamera ...

24.02.2015

Anybook reader löschen – Petra Simon (vom 24.02.2015, 3319 Besuche)

Hallo, gibt es eine Möglichkeit den (einfachen) Anybook reader komplett zu löschen - also nicht nur die einzelnen Aufnahmen? Danke, Petra Simon

Hallo, gibt es eine Möglichkeit den (einfachen) Anybook reader komplett zu löschen - also nicht nur die einzelnen Aufnahmen? Danke, Petra Simon

18.04.2015
06.02.2015

isaac-Regio-BaWü-Fachtag "UK und schwere Behinderung" – Nina Fröhlich (vom 06.02.2015, 3375 Besuche)

Liebe UKler aus Baden-Württemberg, wir laden herzlich ein zum Fachtag der isaac-Regio-Gruppe Baden-Württemberg am 18.04.2015 an der Ludwig Guttmann Schule in Karlsbad-Langensteinbach. Unser Thema wird sein: "UK und schwere Behinderung". Neben einem einführenden Vortrag von Irene Leber gibt es zwei Workshoprunden mit verschiedensten Praxis-Workshop. Ab jetzt kann man sich unter http://www.isaac-online.de/ anmelden. Den Flyer mit allen Infos gibts hier zum Download. Bitte hängt ihn doch in euren Einrichtungen auf und gebt ihn an interessierte Familien und Fachleute weiter. Liebe Grüße von der Regio-Leitung Nina Fröhlich und Katrin Frank

Liebe UKler aus Baden-Württemberg, wir laden herzlich ein zum Fachtag der isaac-Regio-Gruppe Baden-Württemberg am 18.04.2015 an der Ludwig Guttmann Schule in Karlsbad-Langensteinbach. Unser ...

22.04.2016
22.01.2015

Eltern- und Umfeldarbeit – Eva Klein (vom 22.01.2015, 4565 Besuche)

Die Fortbildung findet im Rahmen der Reihe "UK für Kinder" statt. Sie kann einzeln gebucht werden.

Die Fortbildung findet im Rahmen der Reihe "UK für Kinder" statt. Sie kann einzeln gebucht werden.

Nach oben