Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Beitrag

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes)

eingestellt am: 26.10.2008, 17:32 Uhr
eingestellt von: Wolfgang Schaible
über den Autor: Mitglied der CLUKS-Redaktion, Technischer Lehrer am "Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit körperlichen Beeinträchtigungen" an der August-Hermann-Werner-Schule in Markgröningen.

Beschreibung:

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes)

 

Mit diesem Maus-Simulator kommen erstaunlich viele Kinder mit starken Bewegungsbeeinträchtigungen zurecht. Für uns im Beratungszentrum fast eine Standard-Lösung, die sehr häufig zur Erprobung ausgeliehen wird.

 

Mit dem Joystick-Hebel wird der Mauszeiger bewegt. Die Klickfunktionen (Klick, Klick-und-Zieh und Doppelklick) sind auf eingelassene Tastenflächen gelegt. Sollte die Bedienung dieser Tasten zu schwierig sein, können externe Tasten angeschlossen werden. Die Geschwindigkeit der Mauszeiger kann mit drei zusätzlichen Tasten - auch von dem Kind – nach Bedarf geregelt werden. Die nicht benötigten Tasten können anfangs abgeklebt werden. Dadurch werden ungewollte Betätigungen verhindert (und manches Werk gerettet!).

 

Da inzwischen fast sämtliche Lern- und Spiele-Software mit einer Maus bedient wird, stehen einem Kind mit einer Joystick-Mouse viele Türen offen. Sollte die Bedienung einer Tastatur zu schwierig oder zu anstrengend sein, kann damit auch eine Bildschirm-Tastatur bedient werden.

 

Catherine Draffin, Beratungszentrum für Computer- und Kommunikationszentrum Markgröningen 2002

Kommentare zum Beitrag:

Dateianhänge:

attachment_d709af275...   Schaible   26.10.2008, 17:32

Nach oben