Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Eingabehilfen

Sogenannte Eingabehilfen sind ein Sammelbegriff für alle Hilfen technischer Art, die Menschen mit Beeinträchtigung bei der Nutzung von der Computer, Internet, Smartphones und Tablets helfen. Eingabehilfen können Hardware (z. B. Spezialtasturen und -mäuse) oder Software sein (z. B. Spracheingabe). In gängigen Betriebssystemen (auch von Mobilgeräten) findet man bereits umfangreiche Eingabehilfen bereits vorinstalliert.

12.12.2010

NT Fortbildung in NRW gesucht – Marcel Feichtinger (vom 10.12.2010, 1 Antworten, 2722 Besuche)

guten abend, kennt jmd fortbildungen im bereich "nutzung neuer technologien" in NRW/ südl-niedersachsen? bislang habe ich mich immer durch versch. hilfsmittelfirmen informieren lassen, eine unabhängige qualifizierte (und qualifizierende) fortbildungsmöglichkeit ist mir aber nicht bekannt. herzlichen dank schon einmal.

guten abend, kennt jmd fortbildungen im bereich "nutzung neuer technologien" in NRW/ südl-niedersachsen? bislang habe ich mich immer durch versch. hilfsmittelfirmen informieren lassen, eine ...

30.11.2010

Touchscreen über KK – Marie Just (vom 28.11.2010, 1 Antworten, 3922 Besuche)

Hallo, wir suchen gerade für ein cp- Kind am Schulanfang nach den passenden PC- Eingabehilfen. Hat schon mal jemand versucht, über die gesetzliche Kasse einen Touchscreen- Monitor als Eingabehilfe (evtl. als Mausersatz neben einer Kleinfeldtastatur) versorgen zu lassen (für Laptop, das zwischen Schule und zu Haus wechselt, mit Multitext)? Spricht irgendetwas dagegen? Und gibt es schon Erfahrungen mit konkreten Monitoren? Danke! Marie

Hallo, wir suchen gerade für ein cp- Kind am Schulanfang nach den passenden PC- Eingabehilfen. Hat schon mal jemand versucht, über die gesetzliche Kasse einen Touchscreen- Monitor als Eingabehilfe ...

04.11.2010

freeware für Kopfsteuerung gefunden!! – Romana Malzer (vom 30.07.2010, 6 Antworten, 3991 Besuche)

Um mittels zB einer Kopfsteuerung einen Mausklick zu generieren, also die "dwelling"-Funktion zu machen, gibts ja die Software ClickMaster, jetz hab ich grad zufällig eine gratis-Alternative dazu gefunden: Point-N-Click-Virtual http://www.polital.com/pnc/pnc_de.htm#Index wenn ihr die seite ganz nach unten scrollt, dann findet ihr dort auch die datei, sodaß das Programm auch "Deutsch-spricht", leider ist die hilfe datei trotzdem in englisch, aber das macht nicht so viel, denn das progi erklärt sich quasi von selber! klappt ganz gut!! viel spaß beim testen! romana

Um mittels zB einer Kopfsteuerung einen Mausklick zu generieren, also die "dwelling"-Funktion zu machen, gibts ja die Software ClickMaster, jetz hab ich grad zufällig eine gratis-Alternative dazu ...

28.10.2010

Digitaler Stift - Wer hat Erfahrung damit? – Wolfgang Schaible (vom 25.10.2010, 3 Antworten, 3282 Besuche)

Unter der Bezeichnung Digitaler Kugelschreiber, Smartpen, DigiPen usw. gibt es ja seit längerem Stifte, die die Bewegung des Schreibers aufzeichnen oder mitverfolgen, speichern und/oder direkt an den PC übertragen. Ohne speziellen Block/Grafiktablett, sondern auf jedem beliebigen Papier. Die Übertragung erfolgt dann per Infrarot oder mittels USB-Station. Hat jemand bereits Erfahrungen damit sammeln können? Wie gut funktioniert die Handschrifterkennung? Wie deutlich oder genormt muss ich schreiben? Muss ich während dem Schreiben besonders fest oder an bestimmter Stelle Druck ausüben, damit der Stift aufzeichnet? Wie einfach oder kompliziert ist das Ganze? Bin gespannt.. :-) Wolfgang

Unter der Bezeichnung Digitaler Kugelschreiber, Smartpen, DigiPen usw. gibt es ja seit längerem Stifte, die die Bewegung des Schreibers aufzeichnen oder mitverfolgen, speichern und/oder direkt an den ...

11.12.2009

alternative Tastaturmaus – Wolfgang Schaible (vom 11.12.2009, 3176 Besuche)

Anlässlich einer Beratung habe ich "a klois Progrämmle" ( hochdeutsch: ein sehr kleines Programm ) für ein zugegebenermaßen sehr spezielles Klientel geschrieben: Es entspricht der Tastaturmaus von Microsoft, mit einem kleinen Unterschied: Es ist für die Personen geschrieben, die nicht über längere Zeit auf einer Taste bleiben, sondern nur kurze Impulse geben können, und funktioniert deshalb über eine (einstellbare) Sprungweite. Beispiel: Mit jedem Druck auf die "linke Pfeil"-Taste des Numblocks springt die Maus um 50 Pixel vom Ausgangspunkt aus nach links. Die Weite ist stufenweise einstellbar von 400 Pixel bis 1 Pixel. Startwert ist eine Sprungweite von 100 Pixel. Die Maus bewegt sich nach Start des Progamms über die Pfeiltasten des Nummernblocks, sofern er ausgeschaltet ist. (Die Numlock-Leuchte ist aus. ) Die Funktionen sind wie bei der Tastaturmaus von Microsoft belegt (auf dem Nummernblock): Mitte - Linker Mausklick Plus - Linker Doppelklick Minus - Rechter Mausklick Einfg - Einrasten ( zum Zeichnen, Markieren oder Verschieben ) Entf - Ausrasten ;-) --> hebt die gedrückte Maustaste wieder auf Es gibt zwei Varianten, mir gefällt die erste Variante besser, aber entscheidet selber: Variante 1 (MBZMausZahlenOben): Unabhängig davon, ob der NumBlock an oder aus ist, kann die Sprungweite der Maus über die Zahlen oberhalb der Buchstaben in 10 Stufen eingestellt werden: 1 -> 1 Pixel (das ist für die Filigranzeichner unter Euch ;-) ) 2-> 3 Pixel . . 8 -> 100 Pixel 9 -> 200 Pixel 0 -> 400 Pixel Sollen Zahlen geschrieben werden, muss entweder das Programm beendet werden (Alt+Strg+q), oder zwischendurch der Numblock eingeschaltet (Spot an) und die Zahlen dann über den Nummernblock eingegeben werden. Soll die Maus sich wieder über Tasten bewegen: Numblock wieder aussschalten. (Licht aus) Variante 2 (MBZMausNumBlock): Die Sprungweite der Maus wird nun über die Zahlen des Numblocks eingestellt ( in den selben 10 Stufen). Dazu muss dieser eingeschaltet werden. (Licht an) Dann wieder auschalten (Licht aus) und die Maus bewegt sich wieder. Zahlen können hier unabhängig vom Zustand des Numblocks über die Reihe oberhalb der Buchstaben geschrieben werden. Ansonsten funktioniert alles wie in Variante 1. (Beenden: Alt+Strg+q) Wie Immer gilt: Rückmeldung, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge sind natürlich immer willkommen. Das Programm ist kostenlos und darf weiter verteilt werden. Jegliche Garantie, Haftung oder Gewährleistung ist ausgeschlossen.

Anlässlich einer Beratung habe ich "a klois Progrämmle" ( hochdeutsch: ein sehr kleines Programm ) für ein zugegebenermaßen sehr spezielles Klientel geschrieben: Es entspricht der Tastaturmaus von ...

28.10.2009

Touchscreen für die Schule – Heiko Renner (vom 26.11.2008, 5 Antworten, 5185 Besuche)

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem Touchscreen von Pulsa gemacht. Die Typenbezeichnung lautet MT-1900. Er hat einen stabilen Standfuss, eine stabile Oberfläche und USB Anschluss. Er kostet rund 670 Euro. Hier der Link: http://www.pulsa.de/shop/product_info.php/info/p8592_MT-1900-19--TFT-inkl--Touch-mit-USB-UND-RS232-Anschluss--Farbe-schwarz.html Das Modell 1915L von Elo ist auch sehr gut und kostet ca. 640 Euro. Die Modelle von Elo gibt es mit verschiedenen Touch Systemen. Manche funktionieren sogar bei auf dem Display aufgelegter zweiter Hand. Hier der Link: http://www.elotouch.com/Products/LCDs/1915L/default.asp Über einen Erfahrungsaustausch zum Thema Touchscreens würde ich mich freuen! Gruß Heiko

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem Touchscreen von Pulsa gemacht. Die Typenbezeichnung lautet MT-1900. Er hat einen stabilen Standfuss, eine stabile Oberfläche und USB Anschluss. Er kostet ...

16.10.2009

Dwell Clicker - Automatischer Mausklick – Heiko Renner (vom 11.10.2009, 2 Antworten, 4105 Besuche)

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man muss man lediglich die Maus über ein Icon positionieren und nach einer zuvor definierten Zeit wird der Click ausgelöst. Diese Funktion ist von verschiedenen Augensteuerungen, Dwell Clicker bietet diese Funktion für alle Windows Programme. Hier der Link zu Dwell Clicker: http://www.sensorysoftware.com/dwellclicker.html Dort findet man auch weitere interessante kostenlose Tools. www.sensorysoftware.com

Auf den Seiten von Sensory Software findet man das Programm Dwell Clicker. Für Benutzer, die zwar eine Maus oder Joystickmaus bewegen können aber nicht klicken können, ist dieses Tool klasse. Man ...

13.10.2009

Software Hotspots - Tasterbedienung von Powerpoint mit Scanning – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 8 Antworten, 5930 Besuche)

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, die dann mit 2 oder mehr Tastern abgescannt werden. So könnten Schülerinnen und Schüler Präsentationen oder kleine Lernsequenzen ohne Maus selbst steuern und unter verschiedenen Optionen auswählen. Hört sich interessant an, hat damit schon jemand Erfahrungen? Hier der Link: http://www.ace-centre.org.uk/index.cfm?pageid=89FDEFAB-3048-7290-FE37657F65011DC0 Gruß Heiko Renner

Ich habe die Software „Hot Spots“ im Internet gefunden. Damit können Powerpoint und ähnliche Programme mit externen Tastern gesteuert werden. Man kann wohl Klickfelder auf dem Bildschirm definieren, ...

09.10.2009

kostenlose assitive technology Software – Sabine Schwabe (vom 09.10.2009, 3099 Besuche)

Hallo Ihr, ich habe einen sehr interessanten Link gefunden, ich denke mal hier im Forum würde dies auch einige interessieren. Und zwar hat Jim Luther einige Programme entwickelt u.a. den launcher6, den myMediaPlayer und den eStorymaker und auch noch einige andere sehr nette Programme. Mit dem launcher6 hat man eine Oberfläche für den PC, über die die Kinder u.a. per Scanning verfahren z.B. Bilderbücher oder Musikdateien aussuchen können. Mit dem Programm myMediaPlayer lassen sich Musikdateien wie mp3 abspielen und auch Videos im Format move und mpeg. Man kann den myMediaPlayer mit dem Launcher6 verbinden, ebenso auch den eStorymaker. Der eStorymaker ist eine Bilderbuchdiashow. Dieser kann zB. mit Scanningverfahren gesteuert werden oder auch per Tasterclick (z.B. Usb Taster) oder einem Adapter für den Computer als Tastaturersatz. Auf dem launcher können jpg Dateien abgespeichert werden u.a. Metacom oder Boardmaker, wenn man diese vorher extra als jpg Datei abgespeichert hat. Der Launcher6 kann auch mit anderen launcher6 verbunden werden. D.H. klickt das Kind z.B. Filme an, wird ein anderer Launcher mit Bildern z.B. von 6 verschiedenen Filmabbildungen angezeigt. Dann kann das Kind aus z.B. 6 verschiedenen Kurzfilmen auswählen. Das nur so als Beispiel. Man kann z.B. youtube Filme abspielen, wenn man diese in ein anderes Format convertiert z.B. move. Man kann entsprechende Converter bei google finden, die kostenlos sind. Die Kinder können dann mittels des Programms mymediaplayer nicht nur Filme anschauen, sondern über Tastercklick auch anhalten und weiterspielen. Das geht auch für Audiodateien. Die Filme sind allerdings recht kleinformatig, leider. hier aber nun der Link: http://sites.google.com/site/jamjolu/Home dann hat Jim Luther noch ein Programm entwickelt, da kann man aus dem PC ein dynamischen Display machen :-)), vor allem interessant für den Touchscreen PC. http://sites.google.com/site/jamjolu/Home/web-page-communicator schon genial !!! den Link habe ich übrigens über die super Seite von Kate Ahern Teaching Learners with multiple needs gefunden. Sie hat auch eine Linksammlung, wo man noch weitere kostenlose Software finden kann: http://teachinglearnerswithmultipleneeds.blogspot.com/2009/07/kates-list-of-free-software-for-severe.html liebe Grüße Sabine

Hallo Ihr, ich habe einen sehr interessanten Link gefunden, ich denke mal hier im Forum würde dies auch einige interessieren. Und zwar hat Jim Luther einige Programme entwickelt u.a. den ...

15.03.2009

Elmo - Digitaler Tageslichtprojektor – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 1 Antworten, 4394 Besuche)

Hallo, wir haben einen Elmo Visualizer angeschafft. Das ist ein "digitaler Tageslichtprojektor" anstatt der Linse hat er eine Digitalkamera und filmt die Vorlage ab und gibt das Bild an einen Beamer weiter. Wenn man ein Buch oder eine Zeitschrift drunter legt, wird die Seite super leserlich "gebeamt". Es funktioniert aber auch klasse mit Realgegenständen oder z.B. einem Handy. Bin gespannt, ob noch jemand Erfahrungen mit solchen Geräten gemacht hat. Hier der Link zum Hersteller: http://www.elmoeurope.de/index.php?id=258&L=0&tx_ttnews[tt_news]=9&tx_ttnews[backPid]=4&cHash=b60bd2d71d Viele Grüße Heiko Renner

Hallo, wir haben einen Elmo Visualizer angeschafft. Das ist ein "digitaler Tageslichtprojektor" anstatt der Linse hat er eine Digitalkamera und filmt die Vorlage ab und gibt das Bild an einen Beamer ...

21.02.2009

Video zum Thema Tasterpositionierung und Tar Heel Reader von Paul Andres – Heiko Renner (vom 21.02.2009, 3156 Besuche)

Hier ein Link zu einem Video auf youtube von Paul Andres zum Thema Tasterpositionierung am Beispiel von Tar Heel Reader. Aus meiner Sicht sehr anschaulich, klasse! Zudem wird die Funktionsweise von Tar Heel Reader erklärt, ebenfalls sehr interessant. Tar Heel Reader http://tarheelreader.org/ (es gibt auch einige deutsche Bücher) Video http://www.youtube.com/watch?v=QhYXPnv5MqQ Gruß Heiko

Hier ein Link zu einem Video auf youtube von Paul Andres zum Thema Tasterpositionierung am Beispiel von Tar Heel Reader. Aus meiner Sicht sehr anschaulich, klasse! Zudem wird die Funktionsweise von ...

22.01.2009

Wo gibts touch screens günstig? – Andreas Illenberger (vom 19.01.2009, 2 Antworten, 3392 Besuche)

Hallo zusammen, Wo kauft ihr eigentlich touch screens? Ich brauche einen günstigen Anbieter, der auf Rechnung verkauft. Schon mal vielen Dank im Voraus Andreas

Hallo zusammen, Wo kauft ihr eigentlich touch screens? Ich brauche einen günstigen Anbieter, der auf Rechnung verkauft. Schon mal vielen Dank im Voraus Andreas

20.11.2008

Den PC einschalten, ohne auf den Knopf drücken zu müssen – Markus Knab (vom 20.11.2008, 2909 Besuche)

Viele neue PCs und Notebooks haben eine Funktion, die nennt sich Wake On LAN. Das heißt, solche Rechner können über ein Netzwerk von anderen Rechner aus, eingeschaltet, bzw. aus dem Ruhezustand aufgeweckt werden. Die Firma IR-Trans baut Infrarotempfänger, die per Netzwerkkabel mit dem PC/Notebook verbunden werden. Sie senden dann Datenpakete an den PC und dieser startet dann. Bei einem Notebook funktioniert das nur, wenn dieses am Stromnetz angeschlossen ist und einmal auf dem üblichen Weg eingeschaltet wird. Danach hat die Netzwerkkarte Strom auch wenn der Rechner heruntergefahren wird und kann die Signale empfangen. Dieser "IR-Trans" kann aber auch in die andere Richtung genutzt werden. Er kann Infrarotsignale aussenden. Man könnte also vom PC aus irgendwelche Geräte steuern. Service der Firma am Telefon war echt gut! www.irtrans.de

Viele neue PCs und Notebooks haben eine Funktion, die nennt sich Wake On LAN. Das heißt, solche Rechner können über ein Netzwerk von anderen Rechner aus, eingeschaltet, bzw. aus dem Ruhezustand ...

20.11.2008

Tastaturschreiben – Ulrike Gawellek (vom 18.11.2008, 3105 Besuche)

Wer hat Erfahrungen mit Tastaturschulungen für Schüler/innen mit eingeschränkten Fingerfunktionen? (sie können nur 2 oder 5 Finger benützen) Ich bin auf der Suche nach kreativen und motivierenden Programme auch für jüngere Schüler/innen. Gruß Ulrike Gawellek

Wer hat Erfahrungen mit Tastaturschulungen für Schüler/innen mit eingeschränkten Fingerfunktionen? (sie können nur 2 oder 5 Finger benützen) Ich bin auf der Suche nach kreativen und motivierenden ...

17.11.2008

Interessantes Gerät Visualizer elmo – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 3095 Besuche)

Hallo, wir haben einen Elmo Visualizer angeschafft. Das ist ein "digitaler Tageslichtprojektor" anstatt der Linse hat er eine Digitalkamera und filmt die Vorlage ab und gibt das Bild an einen Beamer weiter. Wenn man ein Buch oder eine Zeitschrift drunter legt, wird die Seite super leserlich "gebeamt". Es funktioniert aber auch klasse mit Realgegenständen oder z.B. einem Handy. Bin gespannt, ob noch jemand Erfahrungen mit solchen Geräten gemacht hat. Hier der Link zum Hersteller: http://www.elmoeurope.de/index.php?id=258&L=0&tx_ttnews[tt_news]=9&tx_ttnews[backPid]=4&cHash=b60bd2d71d Viele Grüße Heiko Renner

Hallo, wir haben einen Elmo Visualizer angeschafft. Das ist ein "digitaler Tageslichtprojektor" anstatt der Linse hat er eine Digitalkamera und filmt die Vorlage ab und gibt das Bild an einen Beamer ...

16.11.2008

Maussteuerung über einen Joystick - Joystick2Mouse – Heiko Renner (vom 16.11.2008, 3597 Besuche)

Mit der Software Joystick2Mouse kann man mit einem handelsüblichen Joystick (USB) die Maus steuern und sogar die einzelnen Tasten mit Funktionen belegen. Ebenso kann die Geschwindigkeit und die Empfindlichkeit eingestellt werden. Besonders gut sind so genannte Spielhallenjoysticks geeignet. Sie sind einem Kasten eingebaut, stehen gut und haben meist große Knöpfe, z.B. http://www.amazon.de/E-Arcade-Arcade-Stick-PS2-Xbox/dp/B001KM0RXW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=toys&qid=1226874139&sr=8-2. Solche Geräte können eine kostengünstige Alternative zu den üblichen Maussimulatoren sein. Hier der Link zur Software: http://atzitznet.no-ip.org/Joy2Mouse3/index.html Gruß Heiko Renner

Mit der Software Joystick2Mouse kann man mit einem handelsüblichen Joystick (USB) die Maus steuern und sogar die einzelnen Tasten mit Funktionen belegen. Ebenso kann die Geschwindigkeit und die ...

26.10.2008

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2807 Besuche)

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) Mit diesem Maus-Simulator kommen erstaunlich viele Kinder mit starken Bewegungsbeeinträchtigungen zurecht. Für uns im Beratungszentrum fast eine Standard-Lösung, die sehr häufig zur Erprobung ausgeliehen wird. Mit dem Joystick-Hebel wird der Mauszeiger bewegt. Die Klickfunktionen (Klick, Klick-und-Zieh und Doppelklick) sind auf eingelassene Tastenflächen gelegt. Sollte die Bedienung dieser Tasten zu schwierig sein, können externe Tasten angeschlossen werden. Die Geschwindigkeit der Mauszeiger kann mit drei zusätzlichen Tasten - auch von dem Kind – nach Bedarf geregelt werden. Die nicht benötigten Tasten können anfangs abgeklebt werden. Dadurch werden ungewollte Betätigungen verhindert (und manches Werk gerettet!). Da inzwischen fast sämtliche Lern- und Spiele-Software mit einer Maus bedient wird, stehen einem Kind mit einer Joystick-Mouse viele Türen offen. Sollte die Bedienung einer Tastatur zu schwierig oder zu anstrengend sein, kann damit auch eine Bildschirm-Tastatur bedient werden. Catherine Draffin, Beratungszentrum für Computer- und Kommunikationszentrum Markgröningen 2002

Joystick-Mouse (ein Beispiel eines Mausersatzes) Mit diesem Maus-Simulator kommen erstaunlich viele Kinder mit starken Bewegungsbeeinträchtigungen zurecht. Für uns im Beratungszentrum fast eine ...

26.10.2008

Folientastatur als Ersatz für Tastatur und Maus – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2873 Besuche)

Intellikeys ist eine mittels austauschbarer Folien (englisch: Overlays) veränderbare und gestaltbare Tastatur. Auf die aktive Fläche können mit dem Gerät mitgelieferte Folien gelegt werden, auf denen verschiedene Tastaturen / Mausfunktionen abgebildet sind. Da diese Overlays unterschiedlich komplex sind, ermöglicht diese Art von Tastatursimulation das "Mitwachsen" mit den individuellen Fortschritten eines Anwenders / einer Anwenderin. Ebenso ist der Einsatz für mehrere, sich in ihren Möglichkeiten stark unterscheidenden SchülerInnen problemlos möglich. Weiter im Anhang...

Intellikeys ist eine mittels austauschbarer Folien (englisch: Overlays) veränderbare und gestaltbare Tastatur. Auf die aktive Fläche können mit dem Gerät mitgelieferte Folien gelegt werden, auf denen ...

26.10.2008

Windows Eingabehilfen – Wolfgang Schaible (vom 26.10.2008, 2616 Besuche)

Wer sich an die elektrische Schreibmaschine erinnern kann weiß, dass wer zu lange auf einer Taste blieb, ungewollt eine Reihe gleiche Buuuuuuuchstaben bekam. Wer nur eine Hand einsetzen konnte, musste einen Spagat mit der Hand machen, um Großbuchstaben zu schreiben. Wer versehentlich nach dem Tippen eines Buchstabens nochmals auf die Taste oder auf die Nachbartaste kam, tippte ein nicht gewolltes Zeichen. Dafür bietet das Betriebssystem Windows seit der Version Windows 95 Lösungen mit Hilfe der sogenannten "Eingabehilfen". Ausführliche Beschreibung/Anleitung mit Screenshots im Word-Dokument.

Wer sich an die elektrische Schreibmaschine erinnern kann weiß, dass wer zu lange auf einer Taste blieb, ungewollt eine Reihe gleiche Buuuuuuuchstaben bekam. Wer nur eine Hand einsetzen konnte, ...

15.10.2008

Eingabegeräte – Lisa Steidle (vom 15.10.2008, 3 Antworten, 4039 Besuche)

Unter www.wdr.de/themen/Computer/internet/barrierefreies_internet gibt es eine Liste mit den gängigsten Hilfsmitteln und den ca. Preisen. Hier der link: http://www.wdr.de/themen/computer/internet/barrierefreies_internet/hilfsmittel_uebersicht.jhtml?rubrikenstyle=barrierefreies_www

Unter www.wdr.de/themen/Computer/internet/barrierefreies_internet gibt es eine Liste mit den gängigsten Hilfsmitteln und den ca. Preisen. Hier der ...

Nach oben