Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Frage

Welcher UK- Nutzer würde gerne am Berufskolleg 1,5 h UK vorstellen?

eingestellt am: 14.01.2017, 14:51 Uhr
eingestellt von: Sibylle Nadji
über den Autor:

Beschreibung:

Ich bin Kommunikationspädagogin und unterrichte seit diesem Schuljahr das Fach "Unterstützte Kommunikation" am Berufskolleg Gebärdensprache in Winnenden. 

Da die Schüler keinerlei Erfahrung mit UK haben, suche ich jemanden, der gerne diesen jungen Mnenschen etwas über UK erzählt. Ich dachte hier an eigene Erfahrungen mit gelingender und schwieriger Kommunikation, Hilfsmittel und die Situation unterstützt kommunizierender Menschen.

Wer hat Lust und Zeit an einem Freitag von 9:55 bis 11:25 etwas über UK zu erzählen und Fragen zu beantworten?

Sibylle Nadji

Kommentare zum Beitrag:

Zu: Welcher UK- Nutzer würde gerne am Berufskolleg 1,5 h UK vorstellen?

eingestellt am: 18.01.2017, 17:23 Uhr
eingestellt von: talker-hilfe

Kommentar:

Hallo Sibylle Nadji

Ich hatte voll lust.würde es kostenlos  machen und bin lauferin und kann kostenlos mit Zug und so fahren hab behinderten ausweiß 

zu mir bin die fikria bin 33 jahre alt wohne in Essen.  Ich selbst rede mit den Accent   800 talker.
ich schick dir mal zu was ich so die jahr an schlen und so geschickt habe hier das.




                                                                                       8.11.2016     23:20

      Ich halte Deutschland weit, auch gerne Österreich Schweiz halte ich gerne  Vorträge . Kostenlos

                     Und leite Kostenlos Talker Gruppen
 

Liebe Schüler- und Schülerinnen, Lehramtsstudenten, Lehrer, Eltern .Ärzte,und

Angehörige,womöglich führt Ihr im Rahmen euer heilpädagogischen Ausbildung

Projektarbeiten durch oder ihr beschäftigt euch mit Unterstützter

Kommunikation? Oder ihr wisst nicht was Unterstützte Kommunikation ist??, Talker? viele wissen noch nicht mal was man sich darunter vorstellen soll unter den begriff ( Unterstützte Kommunikation, Talker) das ist ein Sprach gerät man gib was ein und das gerät redet dann.

Im Bereich der unterstützenden Kommunikationshilfen kenne ich mich gut

aus, da ich selber einen Talker benutze und kann sowohl Unterricht

als auch Nachhilfe anbieten. Aber auch nur die Benutzung des Talkers

könnte ich näher bringen.

Anderen Interessierten, z. B. Eltern, Lehrern, Therapeuten, Ärzte, usw. gebe ich

gerne Auskünfte und kann ganz Deutschlandweit, auch in Universitäten,

Vorträge halten.



Ich habe seit längerer Zeit in einer Behinderten Werkstatt eine Gruppe von 4 Talker Schülern geleitet. Leider erfolgte durch diese Werkstatt die Kündigung . Und bin jetzt seit 2 jahre arbeiteslos und hänge meine zeit nur noch ab!


Die Nachhilfe, oder Beratung biete ich kostenlos an.

Im Bereich der unterstützenden Kommunikationshilfe kenne ich mich gut
aus, da ich selber einen Talker benutze und kann sowohl Unterricht
als auch Nachhilfe anbieten.

Zwei wichtige Anliegen meinerseits sind: Ich möchte über Unterstütze Kommunikation aufklären und ich möchte die Talkernutzer dabei unterstützen ihren eigenen Talker zu handhaben und zu verstehen.

Zu meinen Möglichkeiten gehören Nachhilfe sowie Beratung im Bereich der unterstützten
Kommunikation, sowie auch das Halten von Vorträgen.

Ich habe jahrelange Erfahrung bei der Einarbeitung der unterstützten Kommunikation sammeln können. Zusätzlich habe ich damit begonnen selbst didaktische Materialien und Spiele zu entwickeln, welche dazu beitragen sollen, dass sich gerade Kinder damit beschäftigen und Spaß haben.

Da ich alles für jedes Kind individuell anpasse, habe ich einen sehr hohen Arbeitsaufwand durch die verschiedenen Talkermodelle.
 Aber da ich allen so gut wie möglich
helfen möchte, nehme ich diesen Arbeitsaufwand gerne unentgeltlich auf mich.
Mein Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, damit sie in ihrem
Leben weiterkommen. Denn das ist es mir wirklich wert.

Ich würde mich sehr freuen wenn es klappe würde und die Möglichkeit bestehen würde das ich einmal im Jahr  einpaar Vorträge geben kann.

Diese würden erst einmal 1-2mal die Woche stattfinden sollte eine größere Anfrage kommen, könnte ich auch mehrmals die Woche Vorträge und Seminare veranstalten.
Diese würden ca. 1 bis 3 Std. dauern.

Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Studierenden oder Eltern oder gern auch Ärzte, Lehrern ,  Erziehern im Oder Talker Nutzer Rahmen
dieses Seminars auch Unterstützt Kommunikation kennenlernen, um sich dann bei Interesse weiterbilden zu lassen. Ist alles kostenlos will noch nicht mal Geld haben in echt!

hier meine Homepage
www.talker-hilfe.de
www-talker-hilfe-uk.de
Dort finden Sie sehr viel über mich und Unterstützte Kommunikation.

Ich mache alles ehrenamtlich und  unendgeldlich in meiner Freizeit.
Wenn sie Interesse haben können sie gern sich bei mir melden.
Freue mich auf Zuschriften.
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören, und verbleib

Mit freundlichen grüßen ps. Vorträge Kostenlos vor ort auch in osterreich oder wo auch immer




















2EHRENAMTLICHE VORTRÄGE

(Diese Seite bearbeiten)

 

An die geehrte Direktion

der therapeutischen bzw. pädagogischen

Einrichtung

 

 

BETREFF: EHRENAMTLICHE VORTRÄGE BEZÜGLICH UNTERSTÜTZER KOMMUNIKATION

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich heiße Fikria Aabbaz, bin 32 Jahre alt, wohne in Essen und bin selber eine Talker-Nutzerin.

 

Da ich täglich in den unterschiedlichsten Situationen ausschließlich durch einen Powertalker rede - einem Gerät, das ich seit über zehn Jahre täglich benutze - bin ich im Bereich der Unterstützen Kommunikation sehr vertraut.

 

Ehrenamtlich helfe ich sehr gerne Personen mit Sprachbehinderung oder mit Mehrfachbehinderung, ihre Talkergeräte am besten und am wirksamsten zu benutzen. Ich habe im Rahmen dieser Aktivität auch viele Arbeitsblätter und sonstige personalisierte Lernmaterialien selber erstellt.

 

Außerdem benutze ich täglich den Computer, um PowerPoint-Präsentationen zu erstellen, mit dem Ziel das Thema Unterstütze Kommunikation immer bekannter werden zu lassen.

 

Ich habe auch drei persönliche Webseiten, durch die man vieles über meine vielfältigen Aktivitäten erfahren kann.

 

Ich habe schon mehrmals Vorträge gehalten, wo ich größtenteils über meine persönliche Erfahrung bzw. meine ehrenamtliche Tätigkeit zum Thema Unterstütze Kommunikation berichtet habe.

 

Daher möchte ich Sie hiermit fragen, ob Sie vielleicht auch in Ihrer Einrichtung so einen Vortrag gern hätten, den ich auf reiner ehrenamtlicher Basis - und daher völlig kostenlos - sehr gern halten würde.

 

Meine Annahme ist, dass es für Talker-Nutzer und Talker-Schüler, für deren Eltern und Bezugspersonen, wie auch für das Personal Ihrer Einrichtung interessant sein könnte, mal einem Vortrag beizuwohnen, der selbst von einer direkt von Sprachbehinderung betroffenen Person gehalten wird.

 

Informationen über mich und meine ehrenamtliche Tätigkeit können Sie jederzeit in meiner Webseite www.talker-hilfe.de finden.

 

Ich danke Ihnen sehr fürs Lesen und für Ihre eventuelle Antwort.

 

Fikria Aabbaz

 

Essen, 14. Oktober 2015

 

Informationen über den Autor:

Unter meiner Homepage erfahren sie mehr über mich.Ich selb bin Talker Nutzerin http://www.talker-hilfe.de/

24.01.2017, 21:44 Uhr - Antwort an Fikria zu UK am Berufskolleg - Sibylle Nadji

Antwort an Fikria zu UK am Berufskolleg

eingestellt am: 24.01.2017, 21:44 Uhr
eingestellt von: SNadji

Kommentar:

Hallo Fikria,

ich hatte schon gehofft, dass du dich meldest, aber es ist schon ein langer Weg von Essen nach Winnenden. Wenn du wirklich so weit fahren würdest wegen des Unterrichts würde ich mich sehr freuen und wir können uns in Schwäbisch Hall ja überlegen, ob du vorher übernachten möchtest. Die Kursleitung am Berufskolleg hat mich letzte Woche auch gefragt, ob ich jemand weiß, der einen Schüler beraten kann, der (vermutlich leicht) geistig behindert ist, nicht sprechen und nicht schlucken kann und einen Talker bekommen soll. Ich habe gleich an dich gedacht und Frau Rustemeier deine Website genannt, ich denke, sie wied sich bald melden. Vielleicht können wir ja auch 2 Termine in Winnenden ausmachen, einen am Berufskolleg und einen für den Schüler, dann lohnt sich die Fahrt für dich auch mehr. Was meinst du?

liebe Grüße,

Sibylle Nadji

Informationen über den Autor:

Passwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.
Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Nach oben