Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Sonstiges

27.11.2008

UK Fachtag in Freiburg? – Stefanie Renner (vom 16.11.2008, 1 Antworten, 3292 Besuche)

Findet dieses Jahr wieder ein UK Fachtag an der KFH in Freiburg statt? Das hat doch im letzten Jahr das ZUK organisiert. Freue mich über eine Antwort. Viele Grüße Stefanie Renner

Findet dieses Jahr wieder ein UK Fachtag an der KFH in Freiburg statt? Das hat doch im letzten Jahr das ZUK organisiert. Freue mich über eine Antwort. Viele Grüße Stefanie Renner

27.11.2008

Gratulation – Elisabeth Lechner (vom 27.11.2008, 2774 Besuche)

Liebe Betreiber dieses Forums! Danke für die tolle Seite und Gratulation. Ich habe die Internetadresse bereits an alle KollegInnen gemailt. Lg aus Österreich Elisabeth Lechner

Liebe Betreiber dieses Forums! Danke für die tolle Seite und Gratulation. Ich habe die Internetadresse bereits an alle KollegInnen gemailt. Lg aus Österreich Elisabeth Lechner

23.11.2008

Kostenlose Fotos – Traute Klasser (vom 23.11.2008, 2641 Besuche)

Kostenlose Fotos in excellenter Qualität können unter http://www.sxc.hu (stock.xchng) heruntergeladen werden. Bei manchen Fotos muss um Erlaubnis gefragt werden, wenn man sie öffentlich benützen will. Achtung, auf derselben Seite werden auch Fotos von stockxpert angeboten, diese sind kostenpflichtig.

Kostenlose Fotos in excellenter Qualität können unter http://www.sxc.hu (stock.xchng) heruntergeladen werden. Bei manchen Fotos muss um Erlaubnis gefragt werden, wenn man sie öffentlich benützen ...

18.11.2008

Link zu ANUK – Heiko Renner (vom 18.11.2008, 4139 Besuche)

Hier ein Link zu einer Arbeitsgruppe ANUK aus NRW. (A)rbeitsgruppe für (N)eue Technologien und (U)nterstützte (K)ommunikation an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt KM in Nordrhein-Westfalen. Dort findet man sehr interessante Materialien zu UK und neue Technologien http://www.learn-line.nrw.de/angebote/kbschulen/index.html Gruß Heiko Renner

Hier ein Link zu einer Arbeitsgruppe ANUK aus NRW. (A)rbeitsgruppe für (N)eue Technologien und (U)nterstützte (K)ommunikation an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt KM in Nordrhein-Westfalen. ...

16.11.2008

2008: Das Jahr der Mathematik – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2922 Besuche)

Buntes aus Schule, Alltag, Wissenschaft zum Thema Mathematik http://www.jahr-der-mathematik.de

Buntes aus Schule, Alltag, Wissenschaft zum Thema Mathematik http://www.jahr-der-mathematik.de

16.11.2008

Neue Medien im Fach Mathematik - Fortbildungsmaterialien – Wolfgang Schaible (vom 16.11.2008, 2646 Besuche)

Auf den folgenden Seiten finden Sie zu dem Fach Mathematik, für das landesweit Fortbildungen angeboten werden, die zugehörigen Fortbildungsmaterialien. Die Materialien (zu allen Schularten) wurden für die schulinternen und regionalen Fortbildungen erstellt, die in allen Regierungspräsidien von Fortbildungstandems angeboten werden. Sie dienen der Vor- und Nachbereitung und werden auch in den Fortbildungen verwendet. http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/mathematik

Auf den folgenden Seiten finden Sie zu dem Fach Mathematik, für das landesweit Fortbildungen angeboten werden, die zugehörigen Fortbildungsmaterialien. Die Materialien (zu allen Schularten) wurden ...

29.10.2008

Praxisbeispiel: Rechtschreibung mit Spracherkennung – Wolfgang Schaible (vom 29.10.2008, 2724 Besuche)

Praxisbeispiel: Rechtschreibung mit Spracherkennung Ausgangslage: Ein Schüler hat ein großes Sachwissen, versteht Inhalte von Texten schnell und erfasst oft schon im Vorfeld die Pointe. Leider hat er größte Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben... Wir wollen deshalb versuchen, ob der Schüler Schreibarbeiten, die im Zuge einer Ausbildung oder Ausübung eines Berufes anstehen werden, über Spracherkennung bewältigen kann. Vorgehen: Der Schüler schreibt Texte zu Bildergeschichten, Nacherzählungen und andere Aufsätze mit dem Spracherkennungsprogramm Dragon Dictate 3.0. Dabei muss er die eingegebenen Wörter lesen und korrigieren. Schwierige Wörter lässt er sich vorsagen oder vorschreiben. Zwischenergebnis: Durch seine - manchmal verwaschene - Aussprache versteht das Programm viele Wörter nicht. Er muss noch viele falsch verstandene Wörter korrigieren um die Erkennung seiner Sprechweise zu verbessern. Dadurch nimmt das Schreiben noch viel Zeit in Anspruch. Erstes Fazit: Vorteil des Programms: Der Schüler liest gleichzeitig während dem „Schreiben“, möchte alles sofort verbessern. Dies wäre beim Schreiben mit der Hand nicht möglich, da der Schreibvorgang an sich seine ganze Konzentration in Anspruch nimmt. Nachteilig ist unter Umständen, dass er seine Handschrift vernachlässigt. C. Matthias 13.06.2002 August-Hermann-Werner-Schule, Markgröningen

Praxisbeispiel: Rechtschreibung mit Spracherkennung Ausgangslage: Ein Schüler hat ein großes Sachwissen, versteht Inhalte von Texten schnell und erfasst oft schon im Vorfeld die Pointe. Leider ...

Nach oben