Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

Frage

Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 07:46 Uhr
eingestellt von: Monika Camus
über den Autor:

Beschreibung:

Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer App, mit der man Gebärden dokumentieren kann. Bei uns geht ein Junge in die Schule, der Gebärden sehr rasch lernt, teilweise nach einmal vorzeigen, sie jedoch aufgrund seiner CP stark vereinfacht. Fotodokumentation auf Papier ist im Alltag für die Klasse nicht umsetzbar, deshalb suchen wir eine Form mit dem iPad des Jungen. Ich habe aber bis jetzt keine geeignete App gefunden, mit der man die Gebärden auch in Kategorien ordnen könnte und die am besten auch noch über eine Suchfunktion verfügen würde. Hat jemand eine Idee, welche App wir nutzen könnten? Oder eine andere Idee? Vielen Dank!

Herzliche Grüsse

Monika

Kommentare zum Beitrag:

26.01.2021, 08:29 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Burkhard Wagner

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 08:29 Uhr
eingestellt von: BurkhardWagner

Kommentar:

Hallo!

 

M.E. eignet sich die Gebaerden-App zu Schau doch meine Hände an aus dem App-Store sehr gut.

 

http://schau-doch-meine-haende-an.de/iPhone/index.html

 

 

Informationen über den Autor:

26.01.2021, 09:17 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Monika Camus

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 09:17 Uhr
eingestellt von: MonikaCamus

Kommentar:

Ich muss noch ein wenig konkretisieren: wir wollen die Gebärdenausführung des Jungen dokumentieren. Eine Gebärdensammlung auf dem iPad haben wir (PORTA: wir nutzen diese Gebärdensammlung, da ich aus der Schweiz schreibe), aber der Junge vereinfacht viele Gebärden und viele verstehen dann nicht, was er sagen möchte, bis sie seine Gebärden kennen. Und er hat auch einen Talker, aber seine bevorzugte Mitteilungsform sind die Gebärden.

Liebe Grüsse

Monika

Informationen über den Autor:

26.01.2021, 10:22 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Markus Knab

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 10:22 Uhr
eingestellt von: markus

Kommentar:

Hallo,

ich kenne einen jungen Mann, der gehörlos ist und für die Mitarbeiter in der Werkstatt seine Gebärden selbst dokumentiert hat. Er hat das mit BookCreater gemacht. Damit hatte er die Möglichkeit, jede Seite so zu gestalten, dass der Begriff, ein Symbol dazu und das Video der Gebärde zu sehen ist.

Irgendwann hat er angefangen, die Gebärden alphabetisch zu ordnen. Als es sehr viele wurden, hat er für jeden Buchstaben eine eigenes Buch erstellt. So standen dann viele Bücher im "Regal", die alle aber einigesmaßen überschaubare Seitenanzahl hatten.

Eine Suchfunktion gibt es in diesem Fall leider nicht.

Viele Grüße

Markus Knab

Informationen über den Autor:

Mitarbeiter der Beratungsstelle -Unterstützte Kommunikation- an der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, SBBZ kmE, Mitarbeiter Medienberatungszentrum für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Karlsruhe

26.01.2021, 10:31 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Petra Hohenhaus-Thier

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 10:31 Uhr
eingestellt von: hohenhausthier

Kommentar:

Hallo,

diese Herausforderung kennen wir in unserer Einrichtung auch. Die Kinder gebärden wie sie können, und wir Erwachsenen gucken uns an und zucken die Schultern. Als hilfreich erwiesen hat sich eine Fotodokumentation: wie sieht die Gebärde des Kindes aus - daneben das Foto der richtig ausgeführten Gebärde. Wir machen dann eine (Klett-)Wand (Filz-Teppichfliesen) für die Gruppe, auf der die Fotos nebeneinander hängen. Auch die Nachtwachen freuen sich, und beim Eintritt in die Schule bekommen die Lehrkräfte ein kleines "Lexikon der Übersetzungen".

Ich selbst nutze gern die App "Kestner - Deutsche Gebärdensprache". Die Kinder/Gruppen haben sie auf dem IPad, ich zusätzlich auf dem Laptop. Denn hier gibt es Kategorien zum Lernen, das Suchen der Handformen, das Suchen nach einem Begriff und von jeder Gebärde einen kleinen Film. Vom Laptop aus kann ich über die Funktion der Standbilder und das Einfügen der Richtungspfeile ein Foto ausdrucken und den Gruppen/Therapeuten für die Wände zur Verfügung stellen.

Zu DGS und "Schau doch meine Hände an": Wir haben uns im Netzwerk Einrichtung-Schule-Werkstatt und Co. für das Nutzen der Gebärden aus der Deutschen Gebärdensprache entschieden. Es geht ja nicht um das Lernen des Systems DGS, sondern um Lautsprache-unterstützendes Gebärden der wichtigsten Wörter eines Satzes oder der Fokuswörter. Und wir alle "nuscheln" da sowieso schon, wie eine hörgeschädigte Kollegin sagte; niemand von uns führt die Gebärden so korrekt wie ein "DGS-Muttersprachler" aus, wir vereinfachen schon aus Mangel an Fingerfertigkeit :)

Die DGS bietet ein nach oben offenes System, das unserer Laustprache an Umfang enstpricht. Da ist "Schau doch meine Hände an" limitiert.

Singen Sie mit Gebärden? Auch Geschichten-Erzählen oder Bilderbuchkino mit Gebärden machen allen Freude...

Herzlichst

Petra Hohenhaus-Thier

Informationen über den Autor:

26.01.2021, 17:09 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Andrea Unser

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 26.01.2021, 17:09 Uhr
eingestellt von: A.Unser

Kommentar:

Hallo Monika,

mein Sohn (28) hat sich entschieden nicht mehr in einer gebärdenkompetenten Einrichtung zu leben und arbeitet jetzt in einer Behindertenwerkstatt, in der niemand gebärden kann. Wir haben z.T., wie von Herrn Knab schon beschrieben, Bücher im BookCreator angelegt, z.B. für bestimmte Anlässe wie die Skifreizeit. Wir arbeiten aber auch mit GoTalkNow auf dem iPad, hier hat Niko u.a. seine Arbeitskollegen gespeichert und deren Gebärdennamen. Auf der Startseite sind alle Kollegen mit Namen und Bild, dahinter ist jeweils eine Seite mit persönlichen Angaben und Gebärdenname in Foto und Video. 

Ähnlich ist es auf der Seite "Meine DVD's". Sie sind über eine alphabetische Startseite zu erreichen. Bei Auswahl des entsprechenden Buchstabens kommen dann alle Filme mit Cover-Foto und Titel. Jeder Film hat seine Seite mit einem Vido des Titels in Gebärden und einer "Sternebewertung des Films" :-) 

Zusätzlich fertigen wir mit Boardmaker Kärtchen mit Gebärdenfotos, entweder von Niko selbst oder aus dem Kestner Gebärdenlexikon entnommen. Die laminierten Karten werden dann an einer Klettwand in der Werkstatt aufgehängt. Mit den Kärtchen für die Gebärdennamen der Kollegen haben wir z.B. auch ein Memory Spiel gefertigt, damit alle die Gebärden spielend lernen. 

Ich wünsche Ihnen viele kreative Ideen und Erfolg bei der Umsetzung.

Liebe Grüße

Andrea Unser

Informationen über den Autor:

Mutter eines gehörlosen Sohnes mit CHARGE-Syndrom

27.01.2021, 07:44 Uhr - Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren - Monika Camus

Zu: Gebärden mit iPad dokumentieren

eingestellt am: 27.01.2021, 07:44 Uhr
eingestellt von: MonikaCamus

Kommentar:

Vielen Dank für die vielen Anregungen! Umsetzbar sein könnte BookCreator - den habe ich auch schon angeschaut, weiss aber noch nicht, ob die Klasse das im Alltag umsetzen kann - sie haben 6 Jugendliche mit hohem Pflegebedarf und sind zeitlich einfach immer am Anschlag. Die Ideen mit Gebärden aus Deutschland kann ich leider nicht umsetzen, da wir mir PORTA arbeiten - diese Gebärdensammlung baut aber auf der Deutschschweizer Gebärdensprache auf, so dass der Wortschatz auch nach oben offen ist. GoTalk Now fände ich auch eine gute Idee, aber der Junge wird eine andere Kommunikations-App nutzen und das wird dann wohl an der Finanzierung scheitern. Ich werde BookCreator weiterverfolgen. Und ev. klappt es noch mit der PORTA App - das ist die App der Gebärdensammlung, in der man eigene Kategorien erstellen kann, aber bis ahin nur Zugriff hat, wenn man mit dem Gerät Online ist, was aber in der Schule aufgrund WLAN-Verbot nicht machbar ist - und draussen unterwegs wäre der Zugriff dann ja auch nicht möglich.

Informationen über den Autor:

Nach oben