Computergestütztes Lernen und Unterstützte Kommunikation für Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen / geistigen Beeinträchtigung

A A A

Unterstützte Kommunikation

(Englisch: Augmentative and Alternative Communication = AAC) Unterstützte Kommunikation ist die Bezeichnung für alle Maßnahmen, die für Menschen mit Beeinträchtigungen in der Kommunikation die Verständigung und Mitbestimmung verbessern. Diese Beeinträchtigungen können angeboren oder erworben, dauerhaft oder zeitweise sein. Gebärden und co Unterstützte Kommunikation hilft besser zu verstehen und sich verständlich zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter www.isaac-online.de der International Society for Augmentative and Alternative Communication, einer weltweiten Gesellschaft von Betroffenen, Angehörigen, Fachleuten und Institutionen.

23.12.2011

Literatursuche(vom 22.12.2011, 3 Antworten, 1630 Besuche)

Hallo, ich suche für meine Zulassungsarbeit das Buch bzw. die CD "Beiträge zur Unterstützten Kommunikation: 4. Kölner Fachtagung". Leider finde ich dieses Buch über keine Datenbank. Kann mir vll jemand weiter helfen ? Vielen Dank LG

Hallo, ich suche für meine Zulassungsarbeit das Buch bzw. die CD "Beiträge zur Unterstützten Kommunikation: 4. Kölner Fachtagung". Leider finde ich dieses Buch über keine Datenbank. Kann mir vll ...

16.12.2011

fliegender fisch zu weihnachten...(vom 16.12.2011, 1758 Besuche)

hallo, dieser fisch - so verlockend - meine frage: man braucht wohl extra noch helium. welche menge reicht für wielange? danke, christine bittner

hallo, dieser fisch - so verlockend - meine frage: man braucht wohl extra noch helium. welche menge reicht für wielange? danke, christine bittner

15.12.2011

Weihnachtsfeier? Fisch gibt es – Paul Andres (vom 15.12.2011, 2 Antworten, 4523 Besuche)

http://screencast.com/t/4GvpuLxL4k Warum nicht adapiertes Spielzeug eine Nummer größer? Weihnachtsgrüße von Paul

http://screencast.com/t/4GvpuLxL4k Warum nicht adapiertes Spielzeug eine Nummer größer? Weihnachtsgrüße von Paul

14.12.2011

Kalender für 2012 – Sabina Lange (vom 14.12.2011, 3229 Besuche)

Ich habe meinen Monatskalender für 2012 aktualisiert. Bei uns hängt der so in der Klasse und wir kleben Termine etc. einfach dazu. Es handelt sich dabei um ein Boardmaker-Tafelpaket, das auch nur innerhalb des Programms Boardmaker 6 geöffnet werden kann: Datei auf der Festplatte speichern, dann Boardmaker öffnen, dort "Datei", "importieren", "Tafelpaket" anklicken, die Datei auf der eigenen Festplatte suchen und den Ort für die ausgepackten einzelnen Tafeln festlegen. Anschließend lassen sie sich wie andere Boardmakertafeln auch öffnen. Die Ferien sind für Niedersachsen eingetragen, aber die könnt ihr euch ja schnell für eure Bundesländer anpassen. Wer möchte, kann auch die Symbole durch METACOM oder andere ersetzen, aus Copyrightgründen habe ich hier PCS benutzt. Die Farben der Wochentage entsprechen denen von METACOM. Viel Spaß damit! Sabina Lange

Ich habe meinen Monatskalender für 2012 aktualisiert. Bei uns hängt der so in der Klasse und wir kleben Termine etc. einfach dazu. Es handelt sich dabei um ein Boardmaker-Tafelpaket, das auch nur ...

08.12.2011

ISAAC-Referentin – Birgit Dabringhausen (vom 08.12.2011, 2 Antworten, 3303 Besuche)

Hallo ihr Lieben. Hier im CLUKS-forum sind sicherlich auch ISAAC-ReferentInnen zu finden. Ich möchte sehr gerne autorisierte ISAAC-Referentin werden. Ende September 2011 habe ich meinen ersten Teil als Referentin „in Ausbildung“ in Marburg beim UK-Einführungskurs in der Reihe UK in der Frühförderung absolviert. Sehr gerne würde ich den nächsten Baustein dieser Referentenanwartschaft möglichst bald fortsetzen. Falls jemand von euch in den nächsten Monaten einen Einführungskurs anbietet und sich vorstellen kann, mich dazu zu nehmen, freue ich mich über eine kurze Rückmeldung. Liebe Grüße von Birgit Dabringhausen

Hallo ihr Lieben. Hier im CLUKS-forum sind sicherlich auch ISAAC-ReferentInnen zu finden. Ich möchte sehr gerne autorisierte ISAAC-Referentin werden. Ende September 2011 habe ich meinen ersten Teil ...

05.12.2011

iPad-Apps für Schlaganfallpatienten(vom 04.12.2011, 3 Antworten, 6624 Besuche)

Hallo, ich bin nicht vom Fach und völlig neu hier. Ein guter Freund hat vor vier Monaten mit 62 Jahren einen Schlaganfall erlitten und kann seitdem kaum sprechen und lesen. Er versteht aber alles und kann sich mit einfachen Worten (ja, nein, ..) verständlich machen. Ich habe ein paar einfache iPad-Apps gefunden, mit denen Kinder sprechen, lesen und schreiben lernen sollen. Mit denen kann er gut umgehen und macht schon erste Fortschritte, aber die Spielzeugbilder passen nicht so ganz. Gibt es spezielle Apps für erwachsene Schalganfallpatienten? Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Roland Feindor

Hallo, ich bin nicht vom Fach und völlig neu hier. Ein guter Freund hat vor vier Monaten mit 62 Jahren einen Schlaganfall erlitten und kann seitdem kaum sprechen und lesen. Er versteht aber alles ...

01.12.2011

MetaTalk – Gerti Strasser (vom 28.11.2011, 6 Antworten, 3997 Besuche)

Hallo, welches iPad bzw wie viel GB braucht man für das app? lg Gerti Strasser

Hallo, welches iPad bzw wie viel GB braucht man für das app? lg Gerti Strasser

24.11.2011

Liste des Kernvokabulars – Robert Büchner (vom 17.11.2011, 4043 Besuche)

Hallo alle zusammen, ich bin im Rahmen der Weiterentwicklung eines OpenSource UK-Programms auf der Suche nach einer möglichst allgemein gültigen Liste des Kernvokabulars. Beste Grüße Robert

Hallo alle zusammen, ich bin im Rahmen der Weiterentwicklung eines OpenSource UK-Programms auf der Suche nach einer möglichst allgemein gültigen Liste des Kernvokabulars. Beste Grüße Robert

23.11.2011

Ich-Buch erstellen – sandra michels (vom 19.11.2011, 4 Antworten, 8884 Besuche)

Hallo Zusammen, im Rahmen meiner Facharbeit zum Thema "Unterstützte Kommunikation im Alltag" möchte ich ein Ich-Buch für eine Klientin erstellen. Sie kommuniziert über einen Computer mit Augensteuerung, da sie ihre Gliedmaßen nicht auf Grund ihrer Behinderung nicht verwenden kann. Sie ist geistig richtig fit. Aber sollte ihr Computer einmal nicht gehen, oder sie wird von Personal betreut, welches sie noch nicht kennt und der Computer ist noch nicht startklar, weils zb gerade ums Aufstehen geht etc, dann wäre es gut, sie hätte etwas, wo alle Infos über sie drin sind die ihr wichtig sind mitzuteilen. Giebt es für so etwas auch Vordrucke? Bzw gibt es etwas bei der Erstellung eines Ich-Buches, was man ganz wichtig beachten sollte? Liebe Grüße, Sandra

Hallo Zusammen, im Rahmen meiner Facharbeit zum Thema "Unterstützte Kommunikation im Alltag" möchte ich ein Ich-Buch für eine Klientin erstellen. Sie kommuniziert über einen Computer mit ...

20.11.2011

Literaturtipps für Facharbeit über UK – sandra michels (vom 19.11.2011, 3 Antworten, 3859 Besuche)

Hallo Zusammen, ich bin Erzieherin im Anerkennungsjahr und möchte meine Facharbeit unter das Thema Unterstützte Kommunikation im Alltag stellen. Dazu brauche ich Infos und Grundlagen über UK. Ich habe festgestellt, dass es sehr viele Bücher darüber gibt, die ganz interessant sind, ich aber nur maximal 5 verwenden soll und kann. Hat jemand einen guten Buchtipp für mich? Vielen lieben Dank Sandra

Hallo Zusammen, ich bin Erzieherin im Anerkennungsjahr und möchte meine Facharbeit unter das Thema Unterstützte Kommunikation im Alltag stellen. Dazu brauche ich Infos und Grundlagen über ...

20.11.2011

Proloquo2go – Monika Thelen (vom 03.03.2011, 20 Antworten, 6948 Besuche)

Hallo wir sind dabei für unseren nichtsprechenden, autistischen Sohn ein IPad anzuschaffen. da er recht fit in UK ist, wäre es natürlich sinnvoll, im auf dem Pad Hilfsmittel anhand zu geben. Gefunden habe ich u.a. Proloquo, aber nur in englischer Sprache. Wer kann mir sagen, ob man dieBeschriftung z.B. selbst in Deutsch umschreiben kann. Welche Programme/Apps sind ggf. ansonsten sinnvoll???? Danke

Hallo wir sind dabei für unseren nichtsprechenden, autistischen Sohn ein IPad anzuschaffen. da er recht fit in UK ist, wäre es natürlich sinnvoll, im auf dem Pad Hilfsmittel anhand zu ...

20.11.2011

Ich-Buch Vorlagen – Cordula Birngruber (vom 20.11.2011, 1 Antworten, 7597 Besuche)

Liebe Sandra Michels, ich habe auch schon viele Ich-Bücher gemacht und dazu Fragebögen, Ideen zu Struktur und Aufmachung und eine "Anleitung" zum runterladen ins Netz gestellt: www.aac-forum.net Viel Erfolg und viel Spaß damit... Herzliche Grüße Cordula Birngruber

Liebe Sandra Michels, ich habe auch schon viele Ich-Bücher gemacht und dazu Fragebögen, Ideen zu Struktur und Aufmachung und eine "Anleitung" zum runterladen ins Netz gestellt: www.aac-forum.net ...

20.11.2011

unterstützte Kommunikation IPad PDA – Ralf Over (vom 20.11.2011, 1 Antworten, 3216 Besuche)

Hallo, wir suchen für unseren Sohn, 15 J. geistig behindert, gut lLesefähigkeiten, leicht eingeschränkte Feinmotorik und relativ schlechte Sprache einen Klein-Computer zur Kommunikationsunterstüzung mit folgenden Eigenschaften: - robust und handlich (IPad ist zu groß) - Bedienung auch mit Stift möglich Wir freuen uns über Info bzw. Erfahrungsberichte... Fam Over

Hallo, wir suchen für unseren Sohn, 15 J. geistig behindert, gut lLesefähigkeiten, leicht eingeschränkte Feinmotorik und relativ schlechte Sprache einen Klein-Computer zur Kommunikationsunterstüzung ...

20.11.2011

unterstützte Kommunikation IPad PDA – Ralf Over (vom 20.11.2011, 3541 Besuche)

Hallo, wir suchen für unseren Sohn, 15 J. geistig behindert, gut lLesefähigkeiten, leicht eingeschränkte Feinmotorik und relativ schlechte Sprache einen Klein-Computer zur Kommunikationsunterstüzung mit folgenden Eigenschaften: - robust und handlich (IPad ist zu groß) - Bedienung auch mit Stift möglich Wir freuen uns über Info bzw. Erfahrungsberichte... Fam Over

Hallo, wir suchen für unseren Sohn, 15 J. geistig behindert, gut lLesefähigkeiten, leicht eingeschränkte Feinmotorik und relativ schlechte Sprache einen Klein-Computer zur Kommunikationsunterstüzung ...

19.11.2011

Bliss-Symbole – Heide Klettner (vom 18.11.2011, 3 Antworten, 3438 Besuche)

Hallo, ich brauche Blisssymbole. am besten wäre es wenn sie in den Boardmaker und oder in komplexe Talker integriert werden können. Zum Beiespiel in einen Humancomunikator. Ich wäre froh wenn mir jemand eine Adresse nennen könnte. Heide Klettner

Hallo, ich brauche Blisssymbole. am besten wäre es wenn sie in den Boardmaker und oder in komplexe Talker integriert werden können. Zum Beiespiel in einen Humancomunikator. Ich wäre froh wenn mir ...

17.11.2011

Boardmaker Acitivity Board – Heiko Renner (vom 17.11.2008, 3 Antworten, 5252 Besuche)

Frage: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen Boardmaker Activity Board gemacht? Über Kommentare freue ich mich sehr. Gruß und Danke Heiko Renner

Frage: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen Boardmaker Activity Board gemacht? Über Kommentare freue ich mich sehr. Gruß und Danke Heiko Renner

17.11.2011

Big Point ? – Andreas Grandic (vom 03.11.2011, 3 Antworten, 4470 Besuche)

Liebe ClukslerInnen, hat von euch jemand Erfahrung mit den BigPoint? Sprechenden kleinen Sprachausgabegeräten für 15 € das Stück (z.B. Land of Toys, S. 65) oder Ariadnes Ideen-Katalog (S. 7). Konkret: Haltbarkeit, Qualität der Sprachausgabe, Lautstärke?. Mit Dank im voraus Andreas Grandic

Liebe ClukslerInnen, hat von euch jemand Erfahrung mit den BigPoint? Sprechenden kleinen Sprachausgabegeräten für 15 € das Stück (z.B. Land of Toys, S. 65) oder Ariadnes Ideen-Katalog (S. 7). ...

13.11.2011

Meine Gebärdenschule – Hildegard Bunge (vom 12.11.2011, 4 Antworten, 5902 Besuche)

Hallo. Im September 2011 ist unsere Lernsoftware „Meine Gebärdenschule“ im Ariadne Verlag erschienen. Die Gebärdenkartei enthält über 400 Gebärdenfotos inkl. Symbol, Schrift und Sprache und kann von jedem Nutzer individuell verändert oder erweitert werden. Die Software ermöglicht es, auf eigene Gebärdenfotos die Bewegungspfeile schnell und unkompliziert einzufügen und zu speichern. Symbole lassen sich aus beliebigen Dateien einfügen. Alle Gebärdenkarten können in unterschiedlichen Größen ausgedruckt werden. Eine kleine Kostprobe gibt es als Demoversion zum Downloaden unter http://www.meine-gebaerdenschule.de/

Hallo. Im September 2011 ist unsere Lernsoftware „Meine Gebärdenschule“ im Ariadne Verlag erschienen. Die Gebärdenkartei enthält über 400 Gebärdenfotos inkl. Symbol, Schrift und Sprache und kann ...

20.10.2011

Diagnose? – Melanie Heimerich (vom 28.09.2011, 3 Antworten, 4612 Besuche)

Guten Tag zusammen! Durch vielfache Internetrecherche bin ich auf diese Seite gestoßen und wende mich nun an alle User mit einer Frage, betreffend meine vierjährige Tochter. Sie kann kaum oder gar nicht sprechen, ist nach wochenlanger Logo- Betreuung zwei mal wöchentlich gerade in der Lage, ca. 20 Wörter auszusprechen. Wir arbeiten derzeit mit der Methode des lautsprachlichen Lese- Lernens und gleichzeitig erlernen wir die Gebärden nach GUK. Unsere Kleine nimmt das Programm gut an und ist stolz über alles neu Erlernte. Mir ist jedoch nach wie vor unverständlich, daß wir keine Diagnose finden, denn so stolpern wir auch bei der Kasse immer wieder über Ablehnungen, z. B. für den Talker. Also wie gesagt, vierjähriges Mädchen, zusätzlich hat sie das AGS mit SV, ist nunmehr in der Lage, 20 Wörter zu sprechen, kommuniziert überwiegend mit Lall- Geräuschen, es gab keine Babysprache, geistige Entwicklung ist ansonsten altersentsprechend. Hat jemand ein solches Krankheitsbild bereits gesehen und weiß, wie man damit umgeht, und vor allem, wie die Prognosen sind? Wäre dankbar für jeden Rat, denn als Mutter fühlt man sich oft allein gelassen......Danke vorab!

Guten Tag zusammen! Durch vielfache Internetrecherche bin ich auf diese Seite gestoßen und wende mich nun an alle User mit einer Frage, betreffend meine vierjährige Tochter. Sie kann kaum oder gar ...

13.10.2011

Metacom-Ich-Buch-Vorlage – Ursula Braun (vom 13.10.2011, 13061 Besuche)

Bereits vor einige Zeit habe ich eine Kopiervorlage für ein Ich-Buch für Menschen mit schwersten geistigen Behinderungen hier im Forum in den Bereich "Aus der Praxis" eingestellt. Freundlicherweise hat Annette Kitzinger nun diese Vorlage mit ihren Metacom-Symbolen ergänzt. Wer diese Vorlage nützen bzw. für die eigene Praxis verändern möchte, ist dazu herzlich eingeladen!

Bereits vor einige Zeit habe ich eine Kopiervorlage für ein Ich-Buch für Menschen mit schwersten geistigen Behinderungen hier im Forum in den Bereich "Aus der Praxis" eingestellt. Freundlicherweise ...

Nach oben